Am Puls von Microsoft

Microsoft Teams: Entbündelung von Office wird global ausgeweitet – Update

Microsoft Teams: Entbündelung von Office wird global ausgeweitet - Update

Was im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz schon seit dem vergangenen Jahr praktiziert wird, soll nun global für alle Nutzer kommen. Die entsprechende Entbündelung von Microsoft Teams von anderen Office-Produkten kündigte ein Microsoft-Sprecher in einem Statement gegenüber Reuters an.

Microsoft sagt dazu:

“Um Klarheit für unsere Kunden zu schaffen, erweitern wir die Schritte, die wir im vergangenen Jahr unternommen haben, um Teams von M365 und O365 im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz auf Kunden weltweit zu entbündeln. Damit wird auch dem Feedback der Europäischen Kommission Rechnung getragen, indem multinationalen Unternehmen mehr Flexibilität geboten wird, wenn sie ihren Einkauf über Regionen hinweg standardisieren wollen.”

Microsoft hatte alleine in den vergangenen zehn Jahren Kartellstrafen von 2,2 Milliarden Euro in der EU angesammelt, weil zwei oder mehr ihrer Produkte gekoppelt oder gebündelt wurden. Auch in der aktuellen Untersuchung droht wieder eine Geldstrafe von bis zu 10 % des weltweiten Jahresumsatzes. Abgeschlossen ist diese noch nicht.

Update vom 2. April: Jetzt hat Microsoft die Änderung auch ganz offiziell angekündigt: Important Notice: Changes to Microsoft 365, Office 365, and Microsoft Teams licensing. Die Entkopplung erfolgt ebenso wie zuvor in der EU: Es gibt künftig Office 365- und Microsoft 365-Pläne mit dem Zusatz “no Teams”, die entsprechend günstiger sind. Der Preisunterschied zur Variante mit Teams liegt je nach Lizenz zwischen 0,50 und 2,25 US-Dollar. Eine Übersicht der Preise findet man auf dieser Seite: Realigning global licensing for Microsoft 365.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige