Am Puls von Microsoft

Microsoft Teams erhält Push-to-Talk Funktion

Microsoft Teams erhält Push-to-Talk Funktion

Wir alle kennen vermutlich die Meetings, in denen man überwiegend zuhört und nur selten etwas zu sagen hat, weshalb das Mikrofon meist stummgeschaltet ist. Für diese Situationen gibt es in Microsoft Teams bald eine einfache Lösung.

Mit der Tastenkombination STRG+Leertaste kann man sein stummgeschaltetes Mikrofon temporär „unmuten“, wenn man in einer Besprechung etwas sagen möchte. Damit entfällt das manuelle Umschalten per Klick, und was noch wichtiger ist: Wenn man das verinnerlicht hat, dann spricht man auch nicht mehr und wundert sich anschließend, warum niemand auf das Gesagte reagiert – weil man vergessen hat, das Mikro zu aktivieren.

Mir wird diese Neuerung das Leben sehr erleichtern. Gefühlt bin ich in 90 Prozent meiner Meetings mehr Zuhörer als Redner, dementsprechend ist mein Mikro fast immer aus.

Eingeführt werden soll die neue Funktion laut Microsoft Roadmap im Laufe des Oktober

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige