Microsoft Teams feiert Geburtstag und neuen Benutzer-Rekord - neue Funktionen angekündigt

Microsoft Teams feiert Geburtstag und neuen Benutzer-Rekord - neue Funktionen angekündigt

Microsoft Teams wurde einst aus der Not geboren. Da Slack nicht verkaufen wollte, entschied man sich in Redmond, ein eigenes Kollaborations-Tool für die Teamarbeit aus der Taufe zu heben. Drei Jahre ist das nun her und vermutlich hält man es bei Microsoft inzwischen für einen absoluten Glücksfall, dass die Dinge so und nicht anders gelaufen sind.

Welchen Stellenwert Teams einmal einnehmen wird, hat man bei Microsoft zu Beginn wohl selbst nicht geahnt. Die Voraussetzungen, unter denen Teams diesen dritten Geburtstag feiert, waren ebenfalls nicht abzusehen, und so mutet es fast schon ein wenig zynisch an, dass der neue Nutzer-Rekord von 44 Millionen aktiven täglichen Nutzern sozusagen unter „Zwang“ aufgestellt wurde.

Zum Geburtstag gibt es Geschenke, und die macht sich Microsoft Teams sozusagen selbst in Form von diversen neuen Funktionen, die heute angekündigt wurden.

In der Pressemitteilung von Microsoft werden die folgenden Neuerungen aufgeführt:

  • Echtzeit-Lärmunterdrückung in Teams minimiert störende Hintergrundgeräusche in Online-Besprechungen, damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Inhalte gut verstehen können.
  • Mit der Funktion zum Handheben kann jeder in einer Besprechung ein visuelles Signal senden, dass sie oder er etwas sagen möchte. Das ist besonders für große Besprechungen hilfreich.
  • Durch eine neue Vernetzung von Teams und der RealWear HMT-1-Industrie-Datenbrille können Beschäftigte in Produktion und Industrie von ihrem Arbeitsplatz aus auf Informationen zugreifen und freihändig mit Expertinnen und Experten kommunizieren, die sich an anderen Standorten befinden.
  • Virtuelle B2C-Beratungen werden häufig bei Konsultationen von Patientinnen und Patienten im Gesundheitswesen, bei Kundenbesprechungen oder für Bewerbungsgespräche eingesetzt. Die kürzlich angekündigte App Bookings erleichtert direkt in Teams die Planung, Verwaltung und Durchführung solcher virtuellen Termine.
  • In Kürze können Teams-Chats in einem separaten Fenster angezeigt werden. Das erleichtert den Arbeitsablauf und macht es einfacher, zwischen verschiedenen laufenden Gesprächen zu wechseln.
  • Dank Offline-Unterstützung und der Unterstützung von Verbindungen mit geringer Bandbreite ermöglicht Teams, Chat-Nachrichten auch ohne Internetverbindung zu lesen und Antworten zu schreiben.
  • Microsoft erweitert das Teams-Ökosystem auch um neue, für die Plattform zertifizierte Geräte. Ab sofort ist das erste für Teams zertifizierte Konferenzsystem Yealink VC210 erhältlich. Es besteht aus Lautsprecher, Mikrofon, Kamera und Teams-App und eignet sich für virtuelle Besprechungen in kleinen Konferenzräumen. Ab dem späten Frühjahr wird auch das Bose Noise Cancelling Headphone 700 UC verfügbar sein.
  • Microsoft Business Voice ist ein neues Angebot für kleine und mittlere Unternehmen, das Teams zu einem kompletten Telefonsystem macht. Die Funktion wird zunächst nur in den USA verfügbar sein.

Die Neuerungen werden „im Lauf des Jahres“ eingeführt, eine genauere Terminschiene hierzu wurde noch nicht kommuniziert.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Interessanter Nebeneffekt: In MSA stieg die Anzahl der Fragen zu Teams extrem an, nachdem die Schulen geschlossen wurden.Jetzt kann der MS-Support mal zeigen, was er drauf hat, denn von den Freiwilligen im Forum hat ja so gut niemand die Education-Version von Teams.
    Ich mag Teams seit es erschienen ist. Die Meldefunktion wird sicher oft genutzt werden, den Lehrer Freuds.
Nach oben