Microsoft Teams für Privatnutzer jetzt auch am Desktop und im Web

Microsoft Teams für Privatnutzer jetzt auch am Desktop und im Web

Im Jahr 2020 wollte Microsoft eigentlich mit Teams für Privatnutzer durchstarten. Die Corona-Pandemie hat in diesem Punkt für eine Verschiebung der Prioritäten gesorgt. Bislang konnte man sich nur in den mobilen Apps mit einem Microsoft-Konto anmelden. Am Desktop und im Web konnte man das grundsätzlich auch, man landete dann aber nicht in der Privatkundenversion von Teams, sondern in der kostenlosen Testversion für Business-Nutzer.

Ab sofort soll das anders sein, wie Microsoft mitteilt. Wer sich jetzt am Desktop oder im Web einloggt, soll in der „richtigen“ Privatkundenversion von Teams landen. Es fehlen im Vergleich zu den mobilen Apps aber nach wie vor ein paar Funktionen, die man in Kürze nachreichen möchte. Ich kann das mit meinem Microsoft-Konto leider nicht vernünftig testen, weil ich es früher bereits aktiv für die Freemium-Version genutzt habe. Offenbar ist ein Wechsel in den Consumer-Modus in einem solchen Fall nicht mehr vorgesehen.

Wer Microsoft Teams geschäftlich nutzt und sein privates Microsoft-Konto hinzufügen möchte, kann das per Klick auf sein Profilbild tun. Wenn die Option zum Hinzufügen eines weiteren Kontos dort auftaucht, hat man bereits die aktuelle Version – ansonsten benötigt man noch etwas Geduld, bis das entsprechende Update eintrifft.

Im selben Blogpost gibt Microsoft außerdem noch bekannt, dass die vorübergehend freigeschaltete maximale Dauer eines Anrufs von 24 Stunden mit maximal 300 Teilnehmern noch auf absehbare Zeit erhalten bleibt.

Artikel im Forum diskutieren (10)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben