Microsoft Teams: In Kürze bis zu 250 Teilnehmer in einem Chatroom

Microsoft Teams: In Kürze bis zu 250 Teilnehmer in einem Chatroom

Wegen der explosionsartig gestiegenen Nutzung von Microsoft Teams mussten zwar diverse Stellschrauben gedreht und Funktionen eingeschränkt werden, gleichzeitig arbeitet Microsoft aber weiterhin an der Einführung neuer Funktionen. Im Lauf des Monats Mai wird eine weitere Neuerung ausgerollt: Das Limit für die Anzahl der Teilnehmer in einem Chatroom wird von aktuell auf 100 auf dann 250 Nutzer erhöht. Der Rollout hat bereits begonnen, wie uns die Roadmap verrät (via Petri).

Teams-Administratoren müssen nichts tun, das neue Limit wird automatisch überall verfügbar gemacht. Sie können allerdings auch nichts „dagegen“ unternehmen, aktuell gibt es keine Richtlinie., mit der die Anzahl der Teilnehmer reguliert werden kann.

Wenn sich mehr als 20 Teilnehmer in einem Chat befinden, dann werden bestimmte Funktionen automatisch deaktiviert. Gruppenvideo ist dann beispielsweise nicht mehr möglich, hier bleibt das Limit von 20 also bestehen. Auch Sprachanrufe mit allen Teilnehmern, Statusnachrichten und die Echtzeit-Benachrichtigung, wer gerade eine Nachricht eingibt, werden dann abgeschaltet. Das ist auxch jetzt schon so.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Der ganze Semesterbetrieb an unserer Universität läuft online über Zoom. Sessions mit bis zu 500 Teilnehmern von Anfang an kein Problem.
    500 aktive Teilnehmer meinst du sicherlich.
    Grundsätzlich stehen Zoom-Chats ja ohnehin der ganzen Welt offen *scnr*.
    Ich sehe in Teams grundsätzlich nicht, wer gerade etwas eingibt, auch in Chats mit nur einer Person nicht. Muss man das erst irgendwo aktivieren?
    ************************
    Zu der Dr.Windows App:
    Wenn man in der App die eigenen Kommentare überarbeitet, so werden die Veränderungen nicht auf der Webseite angezeigt!!!
    ************************
    In Teams Besprechungen (alle können aktiv sein mit Video, Audio, Präsentieren) waren es bisher schon 250. Bei Liveereignissen (Klar definierte Referenten - Zuhörer nur mit Chatfunktion) sind es ja 10.000.
Nach oben