Am Puls von Microsoft

Microsoft Teams: Inaktive Kanäle werden künftig automatisch augeblendet

Microsoft Teams: Inaktive Kanäle werden künftig automatisch augeblendet

Kanäle in Microsoft Teams, in denen über einen längeren Zeitraum keine Aktivitäten mehr stattfinden, werden künftig automatisch ausgeblendet. Das soll für mehr Übersicht sorgen und dabei unterstützen, den Überblick über die relevanten Dinge zu behalten.

Viele Teams-Nutzer kennen sicherlich das Problem, dass im Laufe der Zeit immer wieder neue Kanäle angelegt werden, bis man eines Tages den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.

Die Funktion zum Ausblenden von Kanälen in Microsoft Teams ist nicht neu, bislang muss man hierfür allerdings selbst aktiv werden und die Kanäle manuell aus der Liste entfernen. Beginnend ab Juli wird Teams das automatisch tun. Leider wird nicht dokumentiert, nach welchem Zeitraum ohne neue Nachrichten ein Kanal als “inaktiv” gilt.

Damit sich Nutzer nicht über die plötzlich verschwundenen Kanäle wundern, wird ein entsprechender Hinweis angezeigt:

Microsoft Teams weist darauf hin, dass Kanäle ausgeblendet wurden.

Mit einem Klick auf “View Changes” werden die von der Automatik betroffenen Kanäle angezeigt und es besteht die Möglichkeit, den Vorgang für einzelne oder alle Kanäle wieder rückgängig zu machen.

Auflistung der automatisch ausgeblendeten Kanäle in Microsoft Teams

Wer diese Automatik deaktivieren möchte, kann das in den Einstellungen tun:

Einstellung für das automatische Ausblenden von inaktiven Kanälen in Microsoft Teams

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige