Microsoft Teams: Integration von Aufgaben aus Planner und Microsoft To Do kommt im Sommer

Microsoft Teams: Integration von Aufgaben aus Planner und Microsoft To Do kommt im Sommer

Es ist schon beinahe ein Jahr her, seit Microsoft angekündigt hat, Microsoft Teams um einen Aufgabenbereich zu erweitern. Sowohl die persönlichen To Dos als auch die des Teams sollen in dieser neuen Rubrik eingesehen und verwaltet werden. Zu diesem Zweck ist ein Anschluss von Planner und Microsoft To Do geplant, um die Aufgaben von dort zu importieren und sie synchron zu halten.

Integration von Aufgaben aus Planner und ToDo in Microsoft Teams - Screenshot

Die internen Tests haben im letzten Jahr begonnen, die allgemeine Verfügbarkeit der Aufgabenrubrik in Teams war für Anfang 2020 geplant.

Den entsprechenden Blogpost hat Microsoft nun allerdings aktualisiert und eine Verschiebung dieser neuen Funktion auf Sommer 2020 angekündigt. Ob das mit technischen Hürden zusammenhängt oder mit der Coronakrise, die auch die Softwareentwicklung zusehends hemmt, geht aus dem Hinweis auf die Verschiebung nicht hervor.

Möglich wäre außerdem auch ein Zusammenhang mit der Privatkundenversion von Microsoft 365, die am kommenden Montag offiziell vorgestellt wird, in diesem Zusammenhang wird auch Teams eine größere Rolle im Consumer-Bereich spielen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Wie kann ich Teams unter Windows 10 (Surface Book) eigentlich so installieren, dass es für alle Nutzer des Rechners (natürlich jeder mit eigenem Account auf dem Gerät wie auch bei Teams) funktioniert?
    Ich hab es bei mir installiert, aber für mein Kind taucht es nicht in der App-Liste auf. Das gleiche Problem hat im übrigen auch Telegram Desktop.
    1:0 :).
    Grundsätzlich hast du Recht, aber es gibt Seiten, die ich strikt boykottiere, selbst wenn sie Freibier anbieten. Und da gehört Chip nun mal dazu.
    skalar
    Ein jegliche Verallgemeinerung ist immer falsch!
    Na, da haben wir ja Glück, daß dann diese Deine Verallgemeinerung auch falsch ist.
    Davon abgesehen, Chip ist nicht nur, weil sie aus demselben Verlag stammt die Bunte unter den Computerzeitschriften. Allein deren Downloadportal ist ja nun berühmt berüchtigt. Der Eindruck, daß die Webseite wie bei anderen Burda-Medien nur dazu existiert um Werbung oder Adware unter die Leute zu bringen, ist nicht von der Hand zu weisen.
    Zu dem Kommentar von Chip: Genausogut könnte man Chip fragen, ob sie ihr Geschreibsel auch mal gegenlesen, bevor sie es veröffentlichen. Ich nutze Teams nicht, aber der Kommentar handelt eigentlich nur davon, was die Autorin dachte, daß Teams können sollen muß und davon, daß sie die Bedienungsanleitung nicht gelesen hat.
    @build10240:
    MS sollte jedes Feedback ernst nehmen, um Teams und andere MS Produkte zu verbessern!
    Ich halte den Kommentar als einen ernsten Verbesserungsvorschlag.
    @Martin: Danke, dann probier ich das mal per Kommandozeile - muss davor aber wahrscheinlich die in meinem Userorder deinstallieren?
    Würde das mit Telegram Desktop so auch funktionieren?
Nach oben