Am Puls von Microsoft

Microsoft Teams: Neue Ansicht für den “Zusammen-Modus”

Microsoft Teams: Neue Ansicht für den "Zusammen-Modus"

Mit dem “Zusammen-Modus” bietet Microsoft Teams eine Möglichkeit, Teilnehmer an einer Besprechung virtuell in einem Raum zu platzieren, so soll man sich bei Meetings “näher” fühlen. Sobald Inhalte geteilt werden, wie das in beinahe jeder Besprechung der Fall ist, stößt das Konzept an seine Grenzen. Mit einer neuen, kombinierten Ansicht will man dieses Problem nun lösen.

Beim Teilen von Präsentationen oder Bildschirminhalten rückt der Zusammen-Modus künftig unter diese Inhalte, der Screenshot zeigt ein Beispiel. Das funktioniert natürlich nur, wenn der Teilnehmerkreis nicht allzu groß ist.

Die Teilnehmer werden mit ihren Namen angezeigt, auch Reaktionen oder das virtuelle Heben der Hand werden in dieser neuen Ansicht unterstützt. Das dürfte insbesondere für die Person eine Hilfe sein, die präsentiert. Jeder, der Teams nutzt und schon mal eine Präsentation gehalten hat, kennt sicherlich das Problem, dass man Wortmeldungen per “Hand heben” nur allzu leicht übersieht.

Ab Mitte Dezember wird die neue Ansicht an Teams-Nutzer verteilt. Wie üblich wird sie im weiteren Verlauf sukzessive ausgerollt, bis Ende Februar 2024 soll sie dann überall angekommen sein, schreibt Microsoft im M365 Admincenter.

Microsoft Teams - neue Ansicht für den Zusammen-Modus

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige