Am Puls von Microsoft

Microsoft Teams unterstützt jetzt die Einbindung von Simultanübersetzern

Microsoft Teams unterstützt jetzt die Einbindung von Simultanübersetzern

Internationale Meetings sind aufgrund möglicher Sprachbarrieren immer eine besondere Herausforderung. In Microsoft Teams gibt es  bereits automatische Untertitelung und -Übersetzung, mit einer neuen Funktion wird nun die Einbindung von Simultanübersetzern möglich.

Es funktioniert, wie wir das beispielsweise aus diversen Live-Übertragungen bereits kennen: Der Dolmetscher klinkt sich in die Besprechung ein und beginnt mit der Übersetzung in Echtzeit, sobald das Meeting beginnt. Wer an einem Meeting teilnimmt, erfährt direkt beim Betreten, wenn eine Simultanübersetzung für die eigene Sprache verfügbar ist. Bis zu 16 Sprachpaare und somit auch 16 Dolmetscher je Meeting werden unterstützt. Nur wer die Simultanübersetzung aktiviert, hört auch die Stimme des Dolmetschers, ansonsten hört man nur die Person, die präsentiert.

Damit die Funktion genutzt werden kann, muss Simultanübersetzung als Option beim Planen eines Meetings aktiviert werden. Den Dolmetschern wird ihre Rolle dann während des Meetings zugewiesen. Das werden in aller Regel externe Dienstleister sein, darum weist Microsoft darauf hin, dass diese die gleichen Rechte wie reguläre Teilnehmer haben, also auch auf den Chat und evt. geteilte Dateien zugreifen können.

Die Simultan-Übersetzung kann in alle Meeting-Arten eingebunden werden, Breakout-Rooms werden derzeit aber noch nicht unterstützt. Wenn die automatischen Untertitel aktiviert sind, arbeiten diese nur für den „Hauptsprecher“, aber nicht für den Dolmetscher. In Meeting-Aufzeichnungen wird die Tonspur des Dolmetschers nicht integriert.

Weitere Details hierzu findet man bei Microsoft hier und hier.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige