Am Puls von Microsoft

Microsoft Teams: Verbesserungen am Präsentationsmodus in Arbeit

Microsoft Teams: Verbesserungen am Präsentationsmodus in Arbeit

Wer schon einmal in Microsoft Teams eine Präsentation gehalten hat, kennt vermutlich das Problem, dass es schwierig ist, den Kontakt mit den anderen Teilnehmern zu halten. Mit einigen Änderungen möchte Microsoft für Abhilfe sorgen.

Ab Mai, so ist es der Microsoft 365 Roadmap zu entnehmen, soll die Presenter-Ansicht einige Verbesserungen erhalten. So kann man etwa selbst eine Vorschau dessen sehen, was bei den anderen Teilnehmern ankommt, um eventuelle Probleme sofort zu erkennen.

Weiterhin werden bis zu vier weitere Teilnehmer inklusive ihres Video-Streams angezeigt, die Priorisierung erfolgt anhand der Aktivität. Wer etwa virtuell die Hand hebt, wird in dieser Mini-Galerie sichtbar. Das Übersehen von Wortmeldungen ist mein Hauptproblem, wenn ich in Meetings präsentiere, und aus Gesprächen mit Kollegen weiß ich, dass ich damit nicht alleine bin.

Last but not least werden im Präsentier-Modus die Meeting-Benachrichtigungen “mitten auf dem Bildschirm” angezeigt, wie es in der Beschreibung steht. So können sie keinesfalls mehr übersehen werden.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige