Am Puls von Microsoft

Microsoft testet neuen Unterbau für die Fotos-App von Windows 11

Microsoft testet neuen Unterbau für die Fotos-App von Windows 11

Die in Windows 11 enthaltene Fotos App bekommt einen neuen Unterbau und basiert künftig auf dem Windows App SDK (WASDK). Die neue Version, die dennoch die alte ist, wird derzeit mit den Insidern getestet.

Wer in den Kanälen Canary oder Developer unterwegs ist, erhält ein Update auf die Version 2024.11040.1002.0, das auf den ersten Blick unspektakulär ist, optisch ändert sich nämlich nur wenig, auch neue Funktionen enthält diese Version nicht. Dennoch handelt es sich um eine von Grund auf neu gebaute App, wie Microsoft auf dem Windows Blog mitteilt.

Das Windows App SDK wurde vor rund drei Jahren veröffentlicht und quasi als der neue Gold-Standard für die Entwicklung von Windows Apps angepriesen. Weil Microsoft aber Microsoft ist, setzt man das, von dem man erwartet, dass sich die Entwickler gierig darauf stürzen, selbst eher zögerlich ein.

Die neue Version fühlt sich auf die ersten paar Klicks ziemlich flott an. Microsoft warnt davor, dass sie sich noch etwas rau anfühlen und instabil sein könnte. Man könnte sarkastisch anmerken, dass sie das auch von der aktuellen Version übernommen hat, denn die stürzt mir eigentlich immer ab, wenn ich sie längere Zeit geöffnet habe.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige