Am Puls von Microsoft

Microsoft To-Do: Gekennzeichnete Mails als Aufgaben jetzt auch für Privatkonten

Microsoft To-Do: Gekennzeichnete Mails als Aufgaben jetzt auch für Privatkonten

Vor einigen Wochen hat Microsoft To-Do eine neue Funktion eingeführt: Für E-Mails, die man sich in Outlook zur Nachverfolgung markiert, wird automatisch eine Liste „Gekennzeichnete E-Mail“ angelegt, die sich wechselseitig synchronisiert. Man kann also enteder in Outlook oder in To-Do das Datum ändern, die Aufgabe als erledigt markieren oder einfach löschen.

Microsoft To-Do zeigt gekennzeichnete E-Mails an

Das Feature war zum Start nur für Business- und Bildungskonten verfügbar, ich war mir allerdings sehr sicher, dass diese neue Funktion auch für Privatnutzer mit Microsoft Account verfügbar gemacht wird. Genau das passiert in den aktuellen Beta-Versionen von To-Do für Windows, Android und iOS. Nach dem Update auf die neueste Testversion wird man gefragt, ob man gekennzeichnete Mails nachverfolgen möchte. Funktioniert natürlich nicht nur mit dem Outlook-Client, sondern auch mit der Web-Version oder der Windows 10 Mail App.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige