Microsoft verkauft wiederaufbereitete Surface-Geräte über den eigenen Store

Microsoft verkauft wiederaufbereitete Surface-Geräte über den eigenen Store

Im Microsoft Store kann man jetzt auch gebrauchte Surface-Geräte kaufen, die mutmaßlich aus Trade In-Aktionen sowie aus dem eigenen Reparatur-Center stammen. Mit Ausnahme des Surface Studio 2 werden auf diesem Weg die jeweiligen Vorgänger-Generationen angeboten.

Ein Surface Pro 6 ist beispielsweise ab 809 Euro zu haben, ein Surface Go ab 339 und ein Surface Laptop 2 ab 879 Euro. Das Surface Book 2 gibt es ab 879 Euro und das Surface Studio 2 ab 3.529 Euro.

Die Käufer erhalten das Gerät in technisch garantiert einwandfreiem Zustand und inklusive allem Zubehör, das auch der Neuware beiliegen würde. Verschickt werden die Geräte in einer speziellen „Certified Refurbished“-Verpackung. Bezüglich Garantie, Support und Rückgaberecht gibt es ebenfalls keinen Unterschied zur Neuware.

Microsoft betreibt seinen Onlineshop in Deutschland nicht selbst, das erledigt seit Jahren Arvato. Ich gehe davon aus, dass die bisher schon für den Abverkauf der Gebrauchtgeräte zuständig waren und man das nun einfach „offiziell“ gemacht hat. Bemerkenswert ist der Schritt aber dennoch, denn ein Stück weit kannibalisiert man sich damit durchaus den Absatz der Neugeräte.

Das Angebot findet ihr bei Interesse im Microsoft Store (Affiliate Link).

Artikel im Forum diskutieren (11)
Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben