Am Puls von Microsoft

Microsoft veröffentlicht Visual Studio Code 1.18

Microsoft veröffentlicht Visual Studio Code 1.18

Wieder einmal ist ein neuer Monat angebrochen und auch diesmal veröffentlicht Microsoft wieder eine neue Version seines hauseigenen Codeeditors VS Code. Als wichtigste Neuerung gilt die Einführung der Multi-root Workspaces, die es nun erlauben, einfach per Drag & Drop mehrere Projektordner im gleichen Fenster zu öffnen. Laut den Entwicklern war dies die meistgewünschte Funktion der letzten Zeit.

Aber auch sonst hat Microsoft an der Benutzerfreundlichkeit gearbeitet. Panels wie das integrierte Terminal können nun auch vertikal angeordnet und einzelne Bereiche davon neu angeordnet oder versteckt werden. Das Debugging kann nun aus der Statuszeile heraus gestartet werden und der Editor sowie das Terminal bekamen neue Shortcuts. Außerdem gibt es nun Git-Indikatoren im File Explorer und eine neue Abfrage soll sicherstellen, dass nicht gewollte Schritte wie etwa ein Git-Commit aus dem Editor heraus noch rechtzeitig abgebrochen werden können.

Sprachlich wurde abseits von JSON, was nun nach JSON Schema Draft 06 umgesetzt wird, vor allem an der Unterstützung für JavaScript und TypeScript gearbeitet. VS Code bringt mit diesem Update Version 2.6.1 von Microsofts eigener Sprache TypeScript mit. Zu den Neuerungen für die beiden Sprachen gehören unter anderem ein neues AutoImport-Feature sowie die Möglichkeit zum lokalen Refactoring. Auch die Unterstützung für Git wurde weiter verbessert. Neben einer besseren Integration zeigt VS Code nun an, wenn es bei einem Merge zu Konflikten kommt, und erlaubt zudem, Änderungen am Code nun auch inline zu überblicken.

Kleinere Verbesserungen runden das Update ab. Was sich sonst noch getan hat, steht wie immer im Changelog.

 

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige