Am Puls von Microsoft

Microsoft Whiteboard von Grund auf neu gestaltet

Microsoft Whiteboard von Grund auf neu gestaltet

Das Microsoft Whiteboard hat eine noch recht junge, aber bewegte Geschichte: Es startete einst exklusiv auf dem Surface Hub und mauserte sich über die Jahre zu einer cloudbasierten App, die sowohl für Windows 10 als auch für iOS und Android verfügbar ist. Heute kündigt Microsoft ein neu gestaltetes und von Grund auf erneuertes Whiteboard an.

Neben einer neuen Benutzeroberfläche, die jetzt auf allen Plattformen einheitlich ist, bringt das neue Whiteboard auch zahlreiche neue Funktionen, Hilfen und vorgefertigte Inhalte mit. So stehen zahlreiche Templates zur Verfügung, die als Vorlage für bestimmte Szenarien verwendet werden können. Im Video weiter unten ist beispielsweise ein Template für die schnelle Erstellung eines Kanban-Boards zu sehen. Formen, Sticker, Notizen und Texte lassen sich ebenfalls sehr viel leichter über die neue Toolbar einfügen.

Ein weiterer neuer Inhaltstyp sind Komponenten aus dem Fluid Framework. Damit können zum Beispiel Tabellen oder Aufgabenlisten in OneNote, Teams oder im Whiteboard eingefügt werden. Egal, wo eine Änderung vorgenommen wird, sie ist überall gleichzeitig wirksam.

Microsoft Whiteboard Neu

„Collaboration Cursor“ nennt Microsoft eine weitere Neuerung, die anzeigt, in welchem Bereich des Whiteboards andere Personen aktuell arbeiten. Wer die Aufmerksamkeit seiner Kollegen auf einen bestimmten Inhalt lenken möchte, kann dafür einen virtuellen Laserpointer verwenden.

Microsoft Teams bietet im Zusammenspiel mit dem neuen Whiteboard nun volle Stiftunterstützung. Außerdem kann das Whiteboard innerhalb von Teams nun nicht mehr nur in Besprechungen sondern auch in Chats und Kanälen verwendet werden.

Wer keinen Stift zur Hand hat, für den hat Microsoft nach eigenen Worten das Skizzieren per Maus oder Trackpad vereinfacht, indem beispielsweise Formen besser erkannt und kleine Ausrutscher automatisch korrigiert werden.

Im folgenden Video kann man das neue Whiteboard in Aktion sehen. Es soll laut Microsoft ab heute zur Verfügung stehen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige