Am Puls von Microsoft

Microsoft zieht zwei Updates vom letzten Patchday zurück

Microsoft zieht zwei Updates vom letzten Patchday zurück

Seit dem Patchday am vergangenen Dienstag häuften sich in den Foren und auch in unserer Community Meldungen über diverse Probleme, die nach der Installation der neuesten Sicherheitspatches auftraten. Nutzer berichteten von verschwundenen Dateien, kaputten Nutzerprofilen und anderen Schwierigkeiten. Nun hat Microsoft reagiert und gleich zwei Updates zurück gezogen.

Es handelt sich um KB4524244 für Windows 10 sowie um KB4502496, das für Windows 10 sowie für Windows 8.1 veröffentlicht worden war. In beiden Fällen schreibt Microsoft, dass die Updates entfernt wurden und auch nicht wieder neu angeboten werden. Wer nach der Installation dieser Updates Probleme bekommt, dem wird empfohlen, diese zu entfernen.

Welche Probleme im Detail durch die Updates ausgelöst werden, weiß Microsoft im Augenblick wohl selbst noch nicht so genau, denn die entsprechenden Einträge enthalten dazu wenig Angaben. Beim KB4524244 wird als eine mögliche Auswirkung genannt, dass die Reset-Funktion nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Ansonsten heißt es bei beiden Patches „Wenn sie nach der Installation Probleme bekommen, entfernen sie das Update“.

Weil das ja nicht alle Tage vorkommt, eine kurze Wegbeschreibung: PC-Settings / Update und Sicherheit / Updateverlauf zeigen / Updates deinstallieren. Das betroffene Update auswählen und auf „Deinstallieren“ klicken.

Wer kein ungewöhnliches Verhalten seines Systems feststellen kann, der muss selbstverständlich auch nichts unternehmen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige