Am Puls von Microsoft

Microsofts Umsatz und Gewinn steigen um ein Viertel – Cloud, Windows und Xbox stark, Surface schwächelt

Microsofts Umsatz und Gewinn steigen um ein Viertel - Cloud, Windows und Xbox stark, Surface schwächelt

Für Microsoft ist am 1. Juli das Geschäftsjahr 2022 angebrochen. Im ersten Quartal konnten die Redmonder bei Umsatz und Gewinn erneut deutlich zulegen, dabei war die Cloud einmal mehr der Wachstumsmotor, aber auch Windows und die Xbox-Sparte konnten deutlich zulegen. Beim Surface rutschten die Umsätze dagegen ins Minus.

45,3 Milliarden US-Dollar nahm Microsoft im letzten Quartal ein, ein Zuwachs um 22%. Der operative Gewinn kletterte gar um 27 Prozent auf 20,2 Milliarden Dollar.

Wie üblich unterteilt Microsoft den Geschäftsbericht in drei Sparten.

In der Sparte „Productivity and Business Processes“ wurden 15 Milliarden Dollar eingenommen (+22%), dabei stieg der Umsatz mit den kommerziellen Office-Produkten um 18%, bei den Consumern konnte man zehn Prozent zulegen und zählt jetzt 54,1 Millionen private Abonnenten von Microsoft 365. Bei LinkedIn gingen die Umsätze um 42% nach oben, Dynamics wuchs um 31%.

Der Bereich „Intelligent Cloud“ legte um 31 Prozent zu und fuhr 17 Milliarden Dollar ein, der Umsatz mit den Cloud-Diensten rund um Azure konnte dabei um die Hälfte gesteigert werden.

Last but not least hat man auch in der Sparte „More Personal Computing“ um 12 Prozent zugelegt, was einem Umsatz von 13,3 Milliarden Dollar entspricht. Dabei stieg der Umsatz mit Windows OEM-Lizenzen um zehn und der Umsatz mit kommerziellen Windows-Produkten um 12 Prozent.

Bei den Xbox-Konsolen konnte man um stolze 166 Prozent zulegen, was angesichts der neuen Konsolengeneration kein Wunder ist. Man mag sich ausmalen, wie das Wachstum bei einer besseren Verfügbarkeit der Xbox Series X ausgefallen wäre. Der Umsatz mit den Xbox-Services blieb mit einem Wachstum von zwei Prozent praktisch unverändert.

In der Surface-Sparte gingen die Umsätze um 17 Prozent nach unten, was ebenfalls nicht verwunderlich ist, die neuen Geräte sind ja erst im neuen Quartal an den Start gegangen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige