Minecraft: Arbeiten am Super Duper Graphics Update wurden eingestellt

Minecraft: Arbeiten am Super Duper Graphics Update wurden eingestellt

Kurz notiert: Seitdem Microsoft vor einigen Jahren das Entwicklerstudio Mojang übernommen und damit auch den Dauerbrenner Minecraft in sein Franchise-Portfolio geholt hat, hat das Spiel einen größeren Wandel durchlebt. Neben der neuen Variante auf Basis der Bedrock-Engine und neuen Ablegern wie Minecraft Earth und Minecraft Dungeons arbeitete man bei Mojang seit gut zwei Jahren auch am Super Duper Graphics Update, was Minecraft eine deutlich bessere Grafik spendieren sollte. Erstmals vorgestellt wurde es auf der E3 2017, seitdem wurde es allerdings verdächtig ruhig um das Projekt.

Wie Mojang nun im offiziellen Minecraft-Blog mitteilt, wurden die Arbeiten an dem Grafikupdate aufgrund von technischen Problemen vor allem bei der Performance offiziell eingestellt. Die Entwickler wollen nun nach anderen Möglichkeiten suchen, die Grafik von Minecraft zu modernisieren und wollen schon sehr bald über weitere Schritte in diese Richtung informieren. Spätestens zur Minecon 2019, die am 28. September stattfindet, sollten wir hier also neue Informationen erhalten.

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Oh das ist extrem schade, vor allem da es wohl nur an der Xbox liegt. Ich glaube nicht, das wir bei der Modernisierung etwas vergleichbares sehen werden, wie in der Vorschau zu dem Super-Duper Paket zu sehen war.
    Das ist wirklich schade, Ich habe mich schon seit 2017 drauf gefreut. Naja, ist halt so. Aber verstehen tu ichs nicht ganz, zumal es für die Java Version zahlreiche "Shader" Mods gibt, die Ähnliches ohne grobe performance-Probleme leisten.
    Die Shader Mods für die Java Version haben gravierende Performance Probleme und lasten die Hardware unverhältnismäßig hoch aus. Da bei der neuen Minecraft Version alle Plattformen auf die selbe Engine setzen und dies mit den Modifikationen schwierig war (insb. mit den wenigen Mitarbeitern), hat das ganze wohl nun ein Ende genommen. Ende letzten Jahres hieß es noch, das man vor allem auf der Xbox One X Performance Probleme hat und diese beheben muss.
    Ich kann mir aber gut vorstellen, das die neue Version auf dem PC für einen normalen Spiele-PC keine Herausforderung gewesen wäre (siehe z.B. verschieden LetsPlays von den Entwicklern)
    Bis jetzt bin ich immer zur alten Grafik zurück. Ich hatte ein Drücken im Magen, weil ich diese alte Grafik so vermisste; klar wären Modernisierungen schön, aber der Charm des Originals ist dabei schwer zu erhalten.
Nach oben