Minecraft Earth: Mojang beendet Support für diverse 32-bit Android-Geräte

Minecraft Earth: Mojang beendet Support für diverse 32-bit Android-Geräte

Die klassische 32-bit-Architektur verliert im Bezug auf Betriebssysteme immer weiter an Relevanz. Das gilt nicht nur für Windows und andere Desktopsysteme, sondern natürlich auch für iOS und Android. Auf Googles mobilem Betriebssystem werden die Entwickler von Mojang deshalb nun schon in wenigen Wochen die Unterstützung auf diversen Geräten für ihren AR-Ableger Minecraft Earth einstellen. Wie die Entwickler in einem aktuellen Support-Dokument erläutern, werden die entsprechenden Maßnahmen schon am 1. August 2020 umgesetzt.

Sollte eines eurer Geräte von der Maßnahme betroffen sein und ihr habt Geld in In-Game-Items investiert, wird euch der volle Betrag erstattet. Gleichzeitig bleiben der erzielte Fortschritt sowie das Inventar an den Account gebunden. Sobald ihr also mit einem kompatiblen Device weiterspielen wollt, könnt ihr auch direkt wieder mit dem letzten Stand einsteigen. Die Liste der betroffenen Geräte, die nun aus dem Support fliegen oder bereits geflogen sind, findet ihr nachfolgend noch einmal aufgelistet. Eine Liste der kompatiblen Geräte für ARCore (Android) findet ihr hier, eine Liste der kompatiblen iOS/iPadOS-Geräte mit ARKit findet ihr am Ende dieser Seite.

Blackshark
Blackshark Shark 1S

Google
Google Pixel
Google Pixel XL

Huawei
Huawei Nexus 6P

LG Electronics
LG Nexus 5X
LG G6
LG Q6
LG Q8

Motorola
Motorola Moto G6
Motorola Moto G7 Play
Motorola Moto G5S Pro

Samsung
Samsung Galaxy Tab S3
Samsung Galaxy J5
Samsung Galaxy A8+ (2018)
Samsung Galaxy J7
Samsung Galaxy Fold
Samsung Galaxy Fold 5G
Samsung Galaxy J5 Pro
Samsung Galaxy A3
Samsung Galaxy A6
Samsung Galaxy A7

Xiaomi
Xiaomi Redmi Note 7 Pro

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Und was haben Android Geräte jetzt noch gleich mit der klassischen x86 Architektur zu tun? Dass 32 Bit schon länger auf dem Abstellgleis ist, steht natürlich außer Frage. Im Übrigen ist die verwendete ARM Architektur nur unwesentlich jünger als x86. Beides vor langer langer Zeit aus der Taufe gehoben.
    Sdfendor
    Und was haben Android Geräte jetzt noch gleich mit der klassischen x86 Architektur zu tun?

    Gar nichts, das ist von mir etwas unschön formuliert gewesen, weil bei den Desktopsystemen ja x86 und x86_64 bzw. amd64 existieren. Bei den mobilen Geräten sind es natürlich ARM32 und ARM64. Sorry dafür. :)
    Genauso wie beim PC gibt es übrigens 64Bit Androidgeräte, die mit einem 32Bit OS ausgeliefert werden.
    Vermutlich weil so der Speicher effektiver genutzt werden kann.
Nach oben