Minecraft Earth: Mojang und Microsoft bringen Klassiker als AR-Version

Minecraft Earth: Mojang und Microsoft bringen Klassiker als AR-Version

Minecraft feiert Geburtstag. Vor genau 10 Jahren wurde die Ur-Version des Games erstmals veröffentlicht, die mittlerweile auch als Minecraft Classic im Browser spielbar ist. Abgesehen von dieser Überraschung haben Microsoft und das Entwicklerstudio Mojang, wie man es bereits seit einiger Zeit vermutet hat, zum Jubiläum ein komplett neues Spiel angekündigt, welches auf den Pfaden von Pokémon Go oder Ingress des Konkurrenten Niantic wandelt und Minecraft mittels AR erstmals in die reale Welt einbindet.

Minecraft Earth setzt mindestens ein Mobilgerät mit Android 7.0 (Nougat) oder iOS 10 voraus und wird in diesem Sommer noch in die Closed Beta starten. Hierfür können sich alle mit ihrem Microsoft- oder Xbox Live-Konto registrieren und erhalten als Dankeschön einen neuen Skin, der sowohl in Minecraft Earth als auch im Minecraft auf Basis der Bedrock-Engine verwendet werden kann. Für die Karten setzt Microsoft im Übrigen auf das OpenStreetMap-Projekt, um diese in das Spiel einzubinden.

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Seite sowie einem entsprechenden FAQ. Weitere Informationen soll es dann auf der Minecon 2019 geben, die Mojang und Microsoft gleichzeitig für den 28. September angekündigt haben.

 

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Zum einen ist Minecraft die meiner Meinung nach am meisten überschätze Spiele-IP der Welt. Zum anderen halte ich das Spielkonzept für absolut langweilig.
    Aber es gibt ja genügend Minecraft-Spieler, die diese technisch zwar beeindruckende aber spielerisch langweilige App nutzen werden.
    Es ist übrigens bezeichnend, dass Microsoft seine eigene Plattform nicht unterstützt. Und gerade für W10onARM wäre die App sicherlich ein Zugewinn.
    Huuu huuuuuu, dann hast du dich nie mit diesem Spiel auseinander gesetzt. Für Minecraft benötigst du natürlich Kreativität und das liegt natürlich mehr den Kindern und den Kreativen Erwachsenen. Es gibt auch nicht mehr nur ein Konzept. Das Spiel hat seine Mio Spieler und ich muss sagen, dass es total genial ist, dass solche Titel ihre Aufmerksamkeit verdient haben. Ballern, Fifa und Co müsste an dann ebenfalls als langweilig bezeichnen.
    Schön schön. Ich habe heute mal die 10 Jahres Karte im Spiel installiert, und ich finde, die ist richtig gut geworden. Eine Art Minecraft Museum, durch das ich echt gerne gewandert bin.
    Tut MS das nicht? Minecraft ist doch auf jeder Plattform spielbar - mobile, HoloLens (leider bisher nur 2D), Mixed Reality, PC, Xbox. Und W10onARM nicht?
    Nachdem wir also geklärt haben das Offensichtliche, dass Leute unterschiedliche Geschmäcker haben, kann es ja weitergehen.
    Ich bin auch nicht sonderlich angetan, aber das war schon bei Pokémon Go der Fall; allerdings fand ich gut, dass die Leute mal zusammen etwas taten, und dafür scheint Minecraft Earth sogar besser geeignet zu sein, da man direkt zusammen dasselbe sehen und erledigen kann durch neue Technik, die natürlich in erster Linie durch dies Projekt verbessert werden soll: Azure Spatial Anchors.
    Minecraft und Minecraft Earth bieten jeweils genau das, was sie versprechen, und das gut: die Spieler können sich frei in einer Welt bewegen, Gebäude bauen oder komplexe Mechanismen, die verschiedene Dinge nacheinander auslösen, um ein Ergebnis zu erzeugen, sei es massenhaft Gegner zu besiegen, für Nahrung zu sorgen oder Material über verschiedene Ebenen zu transportieren.
    Es gibt auch Spiele, wo man Gebiete erkundet und sonst nichts zu tun hat, könnte man für schwer langweilig erklären, aber übersieht dabei, dass man weder gezwungen wird, es zu spielen, und dass Manche dies wohl zur Entspannung nutzen oder weil sie gerne sich etwas ansehen.
    Kinders. Wenn ich "ich" schreibe, gibt das nur mein Empfinden wieder. Wenn weiß ich wieviel Million Minecraft-Spieler daran Spaß haben, dann sollen sie den auch haben. Wenn sie daran wirklich Spaß haben, dann juckt es sie doch nicht, wenn ein Hansel wie ich daran keinen Spaß findet.
    Es ist einfach die Art des Spiels, dass der Spieler selbst etwas erschaffen muss, um dann Spaß zu haben. Während das Prinzip mit Lego bei mir noch damals gegriffen hat, macht es in Videospielen wenig Sinn. Wenn ich einen Film schauen will, schreibe ich ja auch nicht erst das Drehbuch. Wenn etwas essen gehen will, dann schreib ich dem Koch ja auch nicht erst das Rezept. Und bei Videospielen will ich nicht erst eine Welt erschaffen, um sie dann zu erkunden (oder halt von anderen erstellten Welten erkunden).
    Und anschließend: Ja CoD, Fifa, AC etc. sind langweilig. Aber auch hier gibt es Millionen von Menschen, die diese Spiele spielen und ihren Spaß dabei haben.
    Tut MS das nicht? Minecraft ist doch auf jeder Plattform spielbar - mobile, HoloLens (leider bisher nur 2D), Mixed Reality, PC, Xbox. Und W10onARM nicht?

    Für Minecraft hast du recht, aber wir reden hier ja von "Minecraft Earth" und laut FAQ ist das nur für Android und iOS verfügbar.
    Kinders. Wenn ich "ich" schreibe, gibt das nur mein Empfinden wieder. Wenn weiß ich wieviel Million Minecraft-Spieler daran Spaß haben, dann sollen sie den auch haben. Wenn sie daran wirklich Spaß haben, dann juckt es sie doch nicht, wenn ein Hansel wie ich daran keinen Spaß findet.
    Es ist einfach die Art des Spiels, dass der Spieler selbst etwas erschaffen muss, um dann Spaß zu haben. Während das Prinzip mit Lego bei mir noch damals gegriffen hat, macht es in Videospielen wenig Sinn. Wenn ich einen Film schauen will, schreibe ich ja auch nicht erst das Drehbuch. Wenn etwas essen gehen will, dann schreib ich dem Koch ja auch nicht erst das Rezept. Und bei Videospielen will ich nicht erst eine Welt erschaffen, um sie dann zu erkunden (oder halt von anderen erstellten Welten erkunden).
    Und anschließend: Ja CoD, Fifa, AC etc. sind langweilig. Aber auch hier gibt es Millionen von Menschen, die diese Spiele spielen und ihren Spaß dabei haben.
    Für Minecraft hast du recht, aber wir reden hier ja von "Minecraft Earth" und laut FAQ ist das nur für Android und iOS verfügbar.

    ...ja, jetzt hab ich\'s auch begriffen, du hast recht! Es ist halt Freitag Abend, da dauert alles etwas länger ;-)
    Wenn die Leute Tatsächlich mal etwas zusammen unternehmen wollten, sollten sie Lieber einen Tag Lang den PC, Laptop und Handy Ausschalten und Freitags mal auf eine Klimaschutzdemo gehen.
    Nach Industrie und Auto ist das Internet auf platz 3 der Klima Killer!
    Zudem haben Bäume, Pflanzen, Tiere und Menschen keine 90° Winkel und sind Rund und nicht Eckig!
    Ich glaube Microsoft könnte tatsächlich ein neues (Android) Smartphone gebrauchen. Vielleicht ein Xbox Phone mit 5G und vielleicht sogar Slidemechanismus für physische Tasten wie bei der PS Vita. Dazu noch Kameras für AR und man hätte ein tolles Gerät um die eigenen Dienste zu promoten.
    Wer Minecraft langweilig findet hat es noch nie gespielt. Vorallem was man da mit seiner Kreativität alles erschaffen kann
    @Mamagotchi
    Es ist halt selbstverständlich.
    Ich selber spiele gerne Minecraft, aber nicht wie Lego, sondern als Überlebensspiel: mit der Figur Gebiete entdecken, absichern und Material abbauen, Tiere fangen, schützen, vermehren.
    Das läuft bei mir in der Schublade, wo Subnautica, No Man's Sky und Space Engineers auch sind.
    Wenn die Leute Tatsächlich mal etwas zusammen unternehmen wollten, sollten sie Lieber einen Tag Lang den PC, Laptop und Handy Ausschalten und Freitags mal auf eine Klimaschutzdemo gehen.
    Nach Industrie und Auto ist das Internet auf platz 3 der Klima Killer!
    Zudem haben Bäume, Pflanzen, Tiere und Menschen keine 90° Winkel und sind Rund und nicht Eckig!

    Gewagte These. Hast du auch eine Quelle zu deiner Behauptung? Ich würde ja mal die Schiffsfahrt, den Flugverkehr und ganz besonders die Fleischindustrie (und nein ich bin kein veganer oder vegetarier) dazu nennen
    @Stefan
    Gefühlsbasierte Aussagen brauchen keine Quelle. Ich vermute, dass die ganze Technik (das Web sei Klimakiller Nummer 3) in einen Topf geworfen wurde, wo dann Ausbeutung der Menschen, Raubbau der Rohstoffe und Verschmutzung der Umwelt aus dem ganzen Bereich zusammenkommen würde. Allein das Thema Akku wäre da schon mehr als fraglich, vor allem in Verbindung mit Elektro-Autos und der Marktwirtschaft.
    Da kommen wir zu einem anderen Punkt: Marktwirtschaft könnte man auch als Klimakiller darstellen, bringt aber nichts, denn das eigentliche Problem dahinter wird wieder ignoriert: Menschen und ihre Ignoranz.
    Das ändert sich oft aber auch nicht, wenn diese Ignoranten sich aufmachen, um die Umwelt zu schützen, denn das tun sie genauso schlecht, wie die Umwelt zu nutzen.
Nach oben