Am Puls von Microsoft

Monotone Arbeit? Diese Dienste versüßen die Zeit am Computer

Monotone Arbeit? Diese Dienste versüßen die Zeit am Computer

Die Arbeit im Home-Office und generell am Computer kann im Alltag eine erhebliche Belastung darstellen. PC-Arbeit bietet in Unternehmen viele Vorteile und ist aus dem modernen Arbeitsalltag nicht wegzudenken. Viele Branchen nutzen mittlerweile digitale Möglichkeiten, um Arbeitsabläufe zu optimieren und Transparenz in der Teamarbeit zu ermöglichen. Das schnelle und vernetzte Arbeiten ist eine echte Errungenschaft und gestaltet den Arbeitsalltag interessanter sowie effizienter.

Neben den ganzen Vorteilen, die das Arbeiten am Computer mit sich bringt, können diese Tätigkeiten aber auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Das gilt sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich. Anbieter erschweren durch digitale Hürden oft die einfachsten Vorgänge. Aus dem privaten Bereich kennt man das beispielsweise vom Kündigen eines Abo-Vertrags. Wer bei Sky, Netflix & Co wieder aus dem Vertrag möchte, muss das teilweise ganz schön umständlich angehen. Eine Sky kündigen Vorlage von Mein Deal oder andere Vorlagen im Internet können speziell hierbei immerhin aber leicht Abhilfe schaffen.

Die Arbeit am Computer kann schnell ermüdend sein

Tagein, tagaus immer die gleichen Arbeitsabläufe. Die technischen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte brachten eben nicht nur Vorteile. Verdruss über die Monotonie, die sich schnell beim Arbeiten am Computer einstellen kann, ist hier nur eines der Dinge, die den Umgang mit dem PC lästig erscheinen lassen können.

Fakt ist jedoch: Mit ein wenig Optimierung kann die allgemeine Arbeit am PC dann schnell wieder für mehr Wohlbefinden sorgen. Durch eine optimierte digitale Arbeitssituation kann die Eintönigkeit der Tätigkeit geschmälert und zuverlässig dafür gesorgt werden, die PC-Nutzung im Home-Office wieder attraktiver für den Anwender zu gestalten.

Sensibilisierung bei der Arbeit mit dem Computer

Wer verstanden hat, dass die Arbeit am Tablet, am PC oder dem Smartphone heute zum Alltag dazu gehört wie das tägliche Frühstück, der wird für sich die Situation so anpassen, dass Beschwerden oder gar Schmerzen, Unmut oder Unzufriedenheit bei der PC-Arbeit bald der Vergangenheit angehören.

Viele Menschen nutzen täglich mehrere Stunden lang ihr digitales Büro oder auch nur ein entsprechendes Arbeitsgerät im Homeoffice. Manche spüren dabei immer mehr, dass gewisse Aspekte für das eigene Wohlbefinden an Wichtigkeit gewinnen. Um einer zu hohen Belastung für Körper und Geist Einhalt zu gebieten, empfiehlt es sich, sein Verhalten am Computer selbst einmal zu untersuchen und ausgiebig zu reflektieren.

Körper und Geist entlasten

  • Wie ist meine Körperhaltung beim Sitzen?
  • Ist die Arbeitshöhe angenehm?
  • Sind Schmerzen im Körper oder unangenehme Signale des Körpers zu spüren?

Auf diese Fragestellungen hin sollte der eigene Körper einer intensiven Überprüfung unterzogen werden. Aber nicht nur der Körper kann sich bei falscher Haltung oder auf einem unzureichenden Sitzmöbel bemerkbar machen. Mental ist die Arbeit am Computer ebenfalls eine echte Herausforderung.

Im Gehirn finden bei der Arbeit an Bildschirmen viele Prozesse statt. Der gesamte Geist fordert Konzentration und Fokus auf die Tätigkeiten, muss an seine Grenzen und darüber hinaus kommen. Wer sich bei der Büroarbeit keine Entlastung schafft, wird auf kurz oder lang weniger Freude, dafür aber erhebliche Einschränkungen bei der Arbeit am PC verspüren.

Akustisch und optisch das Arbeiten verschönern

Ein Computer ist heutzutage nicht mehr nur grau, wie früher. Denn auch im Inneren der Hightech-Geräte von heute hat sich im Vergleich zu früher einiges getan. Zu früheren Zeiten waren das Wechseln vom Hintergrundbild und der kreative Einsatz des Bildschirmschoners schon das höchste der Gefühle und galten als „Hightech“.

Die Möglichkeiten sind heute noch wesentlich vielfältiger, sodass die Auswahl oft schwer fällt und der Überblick recht schnell einmal verloren gehen kann. Dabei lässt sich jeder Arbeitsbereich nicht nur analog, also um Computer, Tablet und Co. herum optisch aufwerten. Verschiedene Dienste und Anleitungen ermöglichen es zudem, dass auch Bildschirm, Hintergrundbild und andere Tools so genutzt werden können, dass das Arbeiten auch optisch schöner wird.

Farbliche Anpassung nach den eigenen Bedürfnissen

Unter anderem können PC-Nutzer das farbliche Thema des Bildschirms und des Anwenderprogramms aktiv zu ihren Gunsten ändern. Aus der Psychologie ist bekannt, dass Farben das Gemüt und die Stimmung beeinflussen. Eine Anpassung der Farben in der Menüleiste kann also beispielsweise erhebliche Vorteile haben, wenn es um das eigene Wohlbefinden sowie auch die Produktivität beim Arbeiten geht.

Hintergrundbilder werten Arbeitserlebnis gefühlt auf

Hintergrundbilder oder auch Wallpaper, wie sie genannt werden, werten den Desktophintergrund optisch auf. Durch eine Auswahl ganz nach den Bedürfnissen des jeweiligen Anwenders mit fest eingestellten Bildern oder wechselnden Hintergründen wie bei einer Dia-Show, wird eine angenehmere Atmosphäre geschaffen. Das „Feeling“ des Nutzers (User Experience) wird dann verbessert und das Wohlbefinden gesteigert, was dem gesamten Arbeitsprozess zugute kommt.

Bildschirmschoner für die Pause

Eigentlich war die Funktion eingeführt worden, damit der Bildschirm bei längerer Inaktivität nicht „einfriert“. Durch die heutige Technologie ist der Bildschirmschoner aber eigentlich überflüssig geworden. Allerdings kann er nun genutzt werden, um private Bilder – Erinnerungen, schöne Fotos mit Freunden und Familie oder andere tolle Schnappschüsse – bei Systeminaktivität einzublenden.

So kann man sich zwischen den aktiven Arbeitszeiten eine Auszeit gönnen. Ebenso ist das Schwelgen in die Ferne oder in die Vergangenheit möglich. Der individuelle Einsatz des Bildschirmschoners kann sich also immer noch lohnen.

Sinne anregen und entlasten

Verschiedene Webseiten ermöglichen das Einspielen von Musik während der Arbeit. Hierbei handelt es sich nicht nur um Musik aus dem Internet-Radio, sondern online bietet sich eine große Auswahl an entspannungsfördernden Naturklängen wie Regengeräuschen, Wind oder Meeresrauschen. Diese stehen Vogelgezwitscher, Grillenzirpen und anderen Geräuschen gegenüber. So ist für jeden Geschmack etwas dabei und die Arbeit kann mit ein paar Klängen im Hintergrund aufgewertet werden

Neben der Möglichkeit, Dinge in den Hintergrund einzufügen, besteht auch die Option, beim aktiven Arbeiten gewisse Funktionen auszuschalten, um das Arbeitserlebnis aufzuwerten. Wer zudem nicht gerade in der Stadt wohnt, kann sich ohnehin über schönere Hintergrundgeräusche freuen.

Blue-Light und Darkmode

Das schädliche und obendrein hormonbeeinflussende blaue Licht kann durch eine Blaulicht-Filterbrille eingeschränkt werden. Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit, eine kostenlose App auf dem Computer zu installieren, die automatisch das Licht des Monitors an die aktuelle Tageslichtsituation anpasst.

Die Applikation filtert bereits auf dem Monitor die Blautöne aus dem Bildschirmlicht heraus und sorgt so für eine Entlastung der Augen bei Bildschirmarbeiten. Das sorgt für eine angenehmere Situation bei der Erledigung der Arbeitsaufgaben.

Eine gute Methode, um die Augen beim Arbeiten zu entlasten, ist die Nutzung eines Darkmode. Viele Anbieter von Apps und Betriebssystemen bieten dies mittlerweile an. Je nach Tageszeit wechselt der Modus zwischen hellem und dunklem Bildschirm, was die Augen gerade beim Arbeiten zu späterer Stunde entlasten kann.

Homeoffice kann schön sein: Auf die Sichtweise kommt es an

Wir fassen zusammen: Das Arbeiten am Computer wird aus unserer Gesellschaft nicht verschwinden, weiterhin unseren Alltag bestimmen und täglich viel Zeit einnehmen. Allerdings gibt es Möglichkeiten und Tools, die das Arbeiten für Körper und Geist angenehmer gestalten – für gute Arbeitserlebnisse und -ergebnisse!

Über den Autor

Dr. Windows

Dr. Windows

Dies ist der allgemeine Redaktions-User von Dr. Windows. Wird verwendet für allgemeine Ankündigungen, Anzeigen- und Gastartikel

Anzeige