Am Puls von Microsoft

MSN-Apps für Windows 8.1 werden zum 3. Juni abgeschaltet

MSN-Apps für Windows 8.1 werden zum 3. Juni abgeschaltet

Der Store für Windows 8.0 wird ab dem 1. Juli 2019 zur Servicewüste. Ab diesem Zeitpunkt werden nämlich keinerlei App-Updates mehr ausgeliefert, wie Microsoft in einem kürzlich angepassten Blogpost mitgeteilt hat.

Auf die Apps, die bereits im Store stehen oder die auf den Geräten der Nutzer installiert sind, hat diese Änderung keine Auswirkung, sie können grundsätzlich weiterhin funktionieren. Allerdings können die Entwickler bei eventuellen Fehlern nicht mehr reagieren, denn ein Fix würde zumindest die Nutzer von Windows 8.0 nicht mehr erreichen, auch wenn es nicht allzu viele sind.

Es ist daher damit zu rechnen, dass viele Apps, die explizit für Windows (Phone) 8.x entwickelt wurden, bald abgeschaltet werden – zumindest dann, wenn es für Windows 10 eine neuere Version gibt. So ist das beispielsweise bei den MSN Apps, sie wurden seinerzeit für Windows 10 neu aufgelegt. Die alten Versionen für Windows 8.x werden abgeschaltet, sogar noch vor dem 1. Juli: Ab dem 3. Juni werden sie nicht mehr funktionieren, den Nutzern wird ein entsprechender Hinweis angezeigt.

Leser Brawl hat uns via Twitter Screenshots der Apps MSN News und Wetter geschickt, vielen Dank dafür.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige