Nach sechs Jahren: Microsoft stört sich am Namen "Dr. Windows"

Nach sechs Jahren: Microsoft stört sich am Namen "Dr. Windows"

Was gibt es Schöneres, als den Samstagmorgen ruhig und gemütlich mit einer guten Tasse Kaffee zu beginnen, nebenbei seine Mails zu checken und darin die Mitteilung von Microsofts Rechtsabteilung zu finden, dass die App „Dr. Windows“ wegen einer Verletzung des Copyrights in Kürze aus dem Store geworfen wird?

Zugegeben, das Wetter könnte etwas besser sein, aber meine Laune ist nach diesem herzhaften Lacher für den heutigen Tag schon mal gerettet. Gleichzeitig fühle ich mich geehrt, denn es passiert ja nicht jeden Tag, dass man als Ausländer von Microsoft ernst genommen wird.

Zur Sache: Ein von Microsoft beauftragter Anwalt hat offenbar den Store durchforstet und ist dabei auf Apps gestoßen, die unerlaubt den Markennamen „Windows“ verwenden. Dabei hat er nicht nur unsere App gefunden, sondern auch die unserer lieben Kollegen von WindowsArea, die ebenfalls nette Post erhalten haben. Wir müssen nun reagieren und die App entweder umbenennen oder komplett aus dem Store nehmen. Dafür räumt man uns die großzügige Frist von einem Arbeitstag ein, ansonsten droht der App die permanente Verbannung aus dem Store und im Wiederholungsfall eine Suspendierung des Entwickler-Accounts.

Der Dr.Windows-App droht die Verbannung aus dem Store

Damit wir uns verstehen: Ich jammere hier nicht rum, rechtlich ist alles einwandfrei, die dürfen das wohl. Ich bin eher amüsiert, dass sich nach sechs Jahren, in denen die App im Store ist bzw. war, plötzlich jemand daran stört, und dass dann alles ganz schnell gehen muss. Die Beschwerde bezieht sich ausdrücklich auf die USA, wo unsere App auch verfügbar ist. Genauer gesagt ist sie in allen Märkten verfügbar, denn es gibt ja in vielen Ländern deutschsprachige Nutzer, die ohne Regionsumstellung in der Lage sein sollen, unsere App zu nutzen (wir sind ja schließlich nicht Microsoft und denken daher über die eigene Landesgrenze hinaus).

Ich habe die Verfügbarkeit der App nun dahingehend geändert, dass sie nur noch in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) geladen werden kann, außerdem werde ich ganz brav auf die Beschwerde antworten und sehen, was passiert. Sollte die App tatsächlich aus dem Store entfernt werden, dann ist sie halt weg. Ich werde sie bestimmt nicht unter irgendeinem lächerlichen neuen Namen erneut einstellen. Ich wünsche Microsoft dann schon mal viel Erfolg dabei, alle Apps, die in irgendeiner Form „Windows“ im Namen tragen, von der Landkarte zu fegen. Und die zugehörigen Webseiten am besten gleich noch mit dazu. Irgendwie muss doch auch der letzte Enthusiasmus für Produkte aus Redmond totzukriegen sein.

P.S.: Jemand sollte der Microsoft-Rechtsabteilung mitteilen, dass der „Windows Store“ jetzt offiziell „Microsoft Store“ heißt. Vielleicht mag das ja jemand von euch übernehmen, ich kann mich schließlich nicht um alles kümmern.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Bin auch noch beim Kaffee und überleg jetzt schon 5 Minuten, aber ich weiß nicht was ich jetzt hier noch als Kommentar schreiben könnte. Der Doktor hat's eigentlich schon in einer sehr schönen Form formuliert, kann so stehen bleiben.
    Das windows - Unattended forum musste auch ändern
    https://www.win-unattended.de/
    Heißt halt die APP "Dr. Win" dann ?
    Nur wieso Buchstaben auf einmal ein Problem sind ?? Das Logo mit Windows plus Copyright zeichen ja.
    Darf mann dann nirgendwo mehr "windows" schreiben ?
    Okay, dann fangen wir mal an, Microsoft zu verklagen. Denn meine Windows im Haus sind nicht nur rechtlich geschützt sondern gehören laut BGB zum festen Eigentum. BLÖDSINN!!
    Wie wäre es denn, wenn die mal ihre Ressourcen dafür einsetzten, dass MS Outlook fehlerfrei läuft und der Mobilsektor wieder ins Leben gerufen wird.
    Mehr Entwickler- und weniger Rechtsabteilungen!!!!!
    Ich habe grad eben mal aus Spaß nach Windows im Microsoft Store gesucht und 2000 verschiedene Apps gefunden. Denen muss da drüben doch wohl langweilig sein, oder?
    Ich finde so was echt lachhaft. Viele verschiedene Foren und Newsseiten haben halt Win im Namen. Find ich nichts verwerfliches dabei, ist halt so.
    Demnach müsste Microsoft auch alle Fensterhersteller in den USA verklagen.
    Aber das ganze erinnert mich irgendwie an Apple. Die hatten sich auch sehr daran gestört, dass eine deutsche Obsthändlerin einen Apfel als Logo hatte.
    mmd, auch wenns a bisserl von Seiten MS traurig ist, anscheinend schaut man bei den Kontrollen nicht über den Tellerrand. Geschweige dass MS mal schaut was macht die App eigentlich macht. Sollte die Regionbeschränkung nicht genügen, wäre meine Namensgebung "Dr. Fenster" und gleich auf der Hauptseite die Geschichte der Namensänderung. Die Produktbeschreibungen würde ich daraufhin auch wesentlich genauer durchführen. Sry aber eine zu 80% positiven und neutralen MS Berichterstattung so zu kommen gehört abgestraft.

    Darf mann dann nirgendwo mehr "windows" schreiben ?

    Windows Windows Windows ... mal sehen ob ich jetzt auch Post bekomme ...
    @Martin Du antwortest hoffentlich in deutscher Sprache ...
    Yachtwurst
    Was rauchen die da drüben ?

    Suggestivfrage: "Ihre eigenen Lexiken und Lektüren, weil das Hanf immer teurer zu werden scheint?" ^^
    44quattrosport
    Bin gespannt, wie es mit Windows Central aussieht :)

    Es nennt sich fortan 'Microsoft Central'.
    Das Ganze spiegelt ja mal ziemlich perfekt die Beschränktheit dieses Unternehmens wider. Mehr bleibt dazu nicht zu sagen.
    Ich kann Microsoft verstehen. Die Dr Windows App hat viel zu viele W10M User. Das muss abgestraft werden.
    Ernsthaft: Das Wichtigste ist, dass du auf Deutsch antwortest.
    Ich begreife es nicht, wieso man noch das letzte bisschen Bindung und Kommunikation zu den Consumern, was Communitys wie Dr. Windows oder WindowsArea für Microsoft übernehmen, so brutal kappen will. Klar gibt es weiterhin die Websites, aber ganz ehrlich: Was soll der Schmarn? Ich mach mir erstmal einen Kaffee...
    Wir fragen am Besten einfach mal in Nizza an, ob die Tourismusregion Cote d'Azur auch eine Universal App in den Microsoft Store stellen will. Wenn Microsoft dann seine Anwälte drauf ansetzt, muss Emmanuel Macron noch die Region am Mittelmeer umbenennen. Die Verwechslungsgefahr mit Microsoft Azure ist einfach zu groß....
    Spaß mit Redmond... :o
    Ich begreife es nicht, wieso man noch das letzte bisschen Bindung und Kommunikation zu den Consumern, was Communitys wie Dr. Windows oder WindowsArea für Microsoft übernehmen, so brutal kappen will. Klar gibt es weiterhin die Websites, aber ganz ehrlich: Was soll der Schmarn? Ich mach mir erstmal einen Kaffee...

    1+ Genau mein Gedanke. Da kann man nur den Kopf schütteln.
    Als vor einiger Zeit der Name SkyDrive in OneDrive geändert werden musste, dachte ich mir schon, dass es zukünftig auch bei anderen Firmennamen Probleme geben könnte. Vermutlich verschärft sich das Urheberrecht in einer Weise, dass man auch als Privatanwender überlegen muss, was und wie man etwas (z.B.: Bilder) veröffentlicht.
    o.t.
    Eigentlich müsste es ja verkehrtherum sein und man sollte es als Ehre empfinden, wenn der Name an anderen seriösen Stellen verwendet wird.
    Nun ist es doch so, wie oft unter Kleinkindern üblich: Das ist „Meines“ und das gebe ich nicht her.
    In dem Laden wird echt erstklassig kommuniziert.
    MS Deutschland: Dr.Windows? Finden wir super! Wir stellen denen sogar unsere Räume für Communitytreffen zur Verfügung. Die muss man unterstützen.
    MS USA: Dr.windows? Geht garnicht. Direkt verklagen!
    Extrem unschöne Sache. Ich wünsche allen Betroffenen, dass die ganze Geschichte am Ende doch noch gut ausgeht und das große Rudern bei MS beginnt, wenn die Nachricht erst einmal die Runde macht.
    Ansonsten aber ein weiteres Beispiel für die Willkür im Store-Bussinnes generell (Das soll die tolle App-Zukunft sein?) und wie MS leider auch kein Möglichkeit auslässt, um schlechte Presse / Stimmung zu erzeugen. Es ist ja schon nicht überraschend, dass eingereichte Apps nur mangelhaft überprüft werden, aber beim Rauswurf scheint man sich die ganze Sache noch weniger anzusehen / zu prüfen.
    Mir ist beim Lesen des Artikels einfach die Spucke weg geblieben. Was verrückteres habe ich wohl bisher kaum gelesen. Da will ein Unternehmen quasi seine Fan Basis zerstören. Das muss ein Virus sein, bei der SPD ist es ja zur Zeit genau so.
    Microsoft macht sich nach und nach immer mehr lächerlich... Und die wollen die größte und beste Firma der Welt sein? Das traurige ist, dass Microsoft in vielen dingen eine Monopolstellung hat sich deshalb viele patzer oder dinge leisten können (siehe VW Diesel Skandal), weil viele auf deren Produkte angewiesen sind...
    Auch wenn`s lächerlich klingt, rechtlich leider korrekt, doch etwas daneben....Das Wort "Windows" bitte auch aus dem engl. Sprachgebrauch streichen....Vielleicht sollten die Dr.Windows Fans und WindowsArea Fans unter : Verbessern sie Windows "Feedback senden" alle einen bissigen Kommentar reinschreiben.
    Gäbe es irgendwo auf der Erde einen Arzt, der Window/s heißt; der Arme. Auch seinen Fam.-Name sehe ich nun gefährdet.
    Ich kann mich noch daran erinnern als die Allianz Versicherung einen Clan verklagt hat. Counter Strike. Die haben auch recht bekommen. Nicht das Selbe wie hier, aber genau so dämlich
    Also entweder feiern die Karneval oder haben schlechtes Laminat geraucht. Ich bezweifle, dass das Wort "Fenster" irgendeinen Schutz genießen kann. Möglicherweise dürfen die aber in Ihrem Store weitgehend machen was sie wollen. Wenn ich so was lesen, bedauere ich, dass es keine ernstzunehmende Alternative zu Microsoft gibt. Abseits von dieser Firma kann man leider auch nur zwischen Pest und Cholera wählen.
    Vielleicht sollten die Dr.Windows Fans und WindowsArea Fans unter : Verbessern sie Windows "Feedback senden" alle einen bissigen Kommentar reinschreiben.
    Am besten einen Kommentar mit "F1" senden, denn Hilfe brauchen sie anscheinend ziemlich dringend ^^.
    Also entweder feiern die Karneval oder haben schlechtes Laminat geraucht. Ich bezweifle, dass das Wort "Fenster" irgendeinen Schutz genießen kann. Möglicherweise dürfen die aber in Ihrem Store weitgehend machen was sie wollen. Wenn ich so was lesen, bedauere ich, dass es keine ernstzunehmende Alternative zu Microsoft gibt. Abseits von dieser Firma kann man leider auch nur zwischen Pest und Cholera wählen.

    Apple hat sich das kleine "i" schützen lassen. Da geht also so einiges. Ich denke der Grundgedanke dahinter ist, dass Microsoft seine System Apps "Windows-XXXXX" nennen will. Man möchte nicht, dass Konsumenten denken könnten, dass Apps wie "Dr. Windows" den Anschein erwecken, sie seien offizielle Apps direkt von Microsoft für Windows. Allerdings kann man das mit Standardfloskeln in der Beschreibung genauso gut darstellen und muss deshalb nicht gleich den Namen wechseln. Aber Microsoft hat sich halt für diesen "Weg" entschieden.
    AlexHert
    ........Nicht das Selbe wie hier, aber genau so dämlich

    jaein, hier ging es um einen Domain-Namen, ähnlich wie bei der Musikband, di sich nach dem streit mit der Versicherung ja auch "Band ohne Namen" umtaufte.
    Aber wie du schon geschrieben hast, nicht dasselbe, denn gegen den Domain-Namen von uns ist ja nichts vorgebracht worden
    Ähnliche Post auch bei mir, allerdings nur vom Store-Zertifizierungs-Team, und knapp 2,5 Wochen Zeit.
    Betrifft bei mir die App "Download App Later", bei der ich das 'alte' Windows Store Logo zusammen mit einer Uhr verwendet hatte. Die App ist auch schon älter und wurde vorher mehrmals ohne Probleme zertifiziert.
    Beim Store hat man eben keine Kontrolle.
    Stell doch einfach den .appx Installer hier bereit ;)
    Ärger kann es trotzdem geben, siehe Windows Commander, aber man bestimmt selber wann etwas entfernt wird.
    Wieder mal Zeit für einen shitstorm... Unglaublich wie wenig Kommunikation in den Firmen herrscht... Das ist sicherlich nicht mit Bedenkenträgern abgesprochen.
    Jetzt möchte man nur wissen was für ein Honorar das Unternehmen bekommt um den Ruf des Aufraggebers nachhaltig zu beschädigen.
    Weiter so Microsoft - Die Stimmung bei den Consumern ist wirklich noch viel zu gut!!!
    @Martin: Gemäß Microsoft Brand Guidelines dürftest Du den Namen Windows evt. sogar verwenden, ist nur leider etwas schwammig formuliert:
    https://www.microsoft.com/en-us/legal/intellectualproperty/trademarks/usage/general.aspx
    (siehe App Guidelines, Punkt 2)
    Andere Firmen sind da etwas präziser. Google und Amazon schreiben etwa explizit, dass man "for ..." schreiben darf, damit der Kontext der Verwendung klar ist.
    Würde mich in Deiner Antwort trotzdem auf diese Guideline beziehen.
    Viel Erfolg!
    Nachtrag: Für jemanden der die Community nicht kennt, noch dazu nicht der dt. Sprache mächtig ist, klingt das natürlich auch erstmal wie ein Produktname. "Windows Defender", "Dr. Windows", das ist nicht so weit auseinander. Könnte eine App sein die Windows repariert. ;) Wahrscheinlich würde es genügen sich auf die Guideline oben zu beziehen und hinter den App-Namen einen Gedankenstrich und irgendwas von Community zu schreiben. Muss halt klar werden, dass es nicht von Microsoft kommt.
    Ich finde, man sollte Bill Gates "reaktivieren" - der muss doch Schreikrämpfe kriegen, wenn er sieht, was aus seiner ehemals erfolgreichen Idee geworden ist....
    Vielleicht muss die Microsoft-Rechtsabteilung einfach 'mal wieder in Erscheinung treten und auf sich aufmerksam machen, um ihre Daseinsberechtigung wieder einmal zu demonstrieren, im Sinne von "Wir sind auch noch da, wir sind wichtig!" Sonst droht vielleicht Nadellas Rotstift.
    Herrgott, die sollten froh sein, über die häufige Verwendung des Begriffes "Windows". Befördert das Produkt doch nur.
    Die sollten doch lieber zufrieden sein das es Leute gibt die über deren Produkte reden.
    Ich finde, man sollte Bill Gates "reaktivieren" - der muss doch Schreikrämpfe kriegen, wenn er sieht, was aus seiner ehemals erfolgreichen Idee geworden ist....

    Dem ist das doch völlig Bockwurst. Der schaut nur auf den Aktienkurs..
    Jetzt ist mir beim Lesen mein Lumia runtergefallen. Mist, jetzt muss ich doch schon früher als gedacht zu Android wechseln.
    Also mich wundert bei Microsoft momentan gar nichts mehr.Die fahren die Karre immer weiter in den Dreck.
    Ob das jetzt rechtens ist oder nicht,den Image Verlust,den Microsoft mit Windows in den letzten Jahren produziert hat,scheint dort niemand zu sehen,b.z.w zu interessieren.
    Die Kohle wird halt woanders verdient,da ist schon was wahres dran.
    Martin, ich hoffe du hälst uns darüber auf den laufenden. Damit es zu keiner Verwechslung mehr kommt ... Einfach in Dr. Durchblickeinrichtung umbenennen ;) ...
    Nach 6 Jahren interessieren die sich tatsächlich für den eigenen Store? Da muss doch was kaputt sein. Oder sind die Azure Server nur so überlastet? Oder sind endlich genügend Apps aus dem Store, dass man die verwerflichen nun auf einem A4-(Sorry, Letter-)Blatt finden kann? Man - schade, dass sie ja Recht haben - aber 6 Jahre - im Ernst?
    bitte, bitte nur noch Windows S Versionen!!
    Nur noch Apps aus dem Store
    Und kommt dort das balinesische Wort für "Fenster" vor und weg ist die App weil die Flachpfeifen aus Redmond nach ein paar Jahren feststellen, dass sie das Wort nicht mögen.
    Das wird super!
    Und wieder mehr zufriedene Windows User. Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen das die für so ein Kram Geld ausgeben. Du kannst den ganzen Haufen vergessen das wird immer schlimmer. Mal sehen was als nächstes kommt das wird nicht das Ende sein.
    Ich hab jetzt mal im Feedback-Hub ein Vorschlag gepostet bzw. das Problem beschrieben. Bringt zwar wahrscheinblich eh nix und wird mit "nicht unsere Zuständigkeit" abgewürgt, aber vielleicht wird es dennoch intern diskutiert.
    https://aka.ms/Y6y50l
    Ich bin mir ziemlich sicher dass Microsoft gar nicht dahinter steckt. Das ist Sehr wahrscheinlich ein Anwalt Der Kanzlei für Marken rechtsverletzungen, der ein Schreiben an das Store Team geschickt hat und die haben ganz normal auf eine solche Meldungen reagiert. Der Anwalt hatte wohl grade nichts Besseres mehr zu tun. Und dann kommt so etwas natürlich sehr gelegen, einfach mal nach Windows suchen, Textbausteine rein und fertig. Schon rollt der Rubel, ach ne die Dollars.
    Man nennt sowas übrigens auch ABM. Und Trump will ja grade die Arbeit in den USA ankurbeln und fangen die Rechtsanwälte schon mal damit an.
    @Martin Versuche es doch einfach mal und nimm das Leerzeichen zwischen dem . und Windows heraus. Ich denke mal das müsste schon reichen denn dann steht das Wort Windows ja nicht mehr alleine da, Sondern ist ein komplett eigenständiges Wort "Dr.Windows"
    Bei WindowsArea kommt hinzu dass sie auch reinschreiben "Das Microsoft Magazin".
    Mir ist schlecht!
    Sich im konkreten Fall mit Microsoft und deren Advokaten anzulegen, ist wohl ein krasseres Missverhältnis als David gegen Goliath seinerzeit. Da bleibt den Protagonisten zunächst nur de jure korrekt zu reagieren, herunterzuschlucken und wissen, dass dergleichen Tun oft jeglicher Logik entbehrt.
    So recht mag ich dennoch nicht glauben können, das es Microsoft daran gelegen sein kann, all die kleinen fleißigen Ameisen totzutreten, welche der Marke fürsprechen und den großen Ratten quasi in den Hintern zu kriechen, welche nur auf die kleinsten Fehler oder Schwächen warten, um die Marke zu diskreditieren. Das kann es nicht sein. Hier muss noch was anderes Widerliches dahinterstecken.
    Wirklich wundern tut mich das nun nicht. Passt irgendwie zu MS. Naja ich hab das jetzt ganz einfach gemacht: Alles aus dem Store ist gerade von der Platte geflogen und der Store ebenfalls. Wenn MS so anfängt kann ich auf das Ding auch ganz verzichten. MS macht sich wirklich gerne viele Freunde....
    Ich kenne mich mit dem amerikanischen Recht nicht aus, aber "windows" ist ein gebräuchliches, englisches Wort und dr.windows ein eigenname. Wenn Microsoft in den AGBs (oder dergleichen) stehen, dass App Namen grundsätzlich nicht das Wort "Windows" enthalten darf, ist das Marci was anders.
    Martin sollte dr Windows . Com und us Seiten sichern. Nicht das Microsoft auf dumme Gedanken gekommen ist und selber das dr. Kürzel sichern will :D
    Mich würde ja echt interessieren ob die App in den USA wieder im Store landet ohne mucken seitens Microsoft wenn du sie dort über den ganz normalen Weg wieder in den Store schieben würdest...die haben doch echt den Knall noch nicht gehört... Ist denen eigentlich bewusst das heutzutage jedes Kind und jeder Teen mit allem anderen als Microsoftprodukten groß wird? Schauen die überhaupt ein wenig in die Zukunft. Sie sollten über jedes mal wo das Produkt Windows erwähnt wird dankbar sein. Und solche Portale wie dieses sollten noch gefördert werden, oder besser gesagt, sie sollten Schmerzensgeld bekommen für die unermüdliche Berichterstattung..trotz allem Scheiß was Microsoft zur Zeit produziert...
    Habe gleich wieder eine ***** Bewertung hinzugefügt.
    Vielen herzlichen Dank an Dich und Dein Team für die viele Zeit
    und Mühe die ihr da opfert.
    Danke!
    GTO
    Ich hab jetzt mal im Feedback-Hub ein Vorschlag gepostet bzw. das Problem beschrieben. Bringt zwar wahrscheinblich eh nix und wird mit "nicht unsere Zuständigkeit" abgewürgt, aber vielleicht wird es dennoch intern diskutiert.
    https://aka.ms/Y6y50l

    Ich habe den Vorschlag im Feeback-Hub gerade aufgewertet.
    Sicher, dass der Anwalt dazu beauftragt wurde? Ich erinnere mich an einen anderen Fall, bei dem ein Anwalt eigenmächtig eine Metallica-Coverband abgemahnt hat. Das hat sich dann recht schnell aufgeklärt. Und Lars hat dem Anwalt recht deutlich die Leviten gelesen.
    Ich hab jetzt mal im Feedback-Hub ein Vorschlag gepostet bzw. das Problem beschrieben. Bringt zwar wahrscheinblich eh nix und wird mit "nicht unsere Zuständigkeit" abgewürgt, aber vielleicht wird es dennoch intern diskutiert.
    https://aka.ms/Y6y50l

    +1 (jetzt #13 ;) )
    Was für Leute arbeiten da bloß? Haben die keine anderen Sorgen. Demnächst beschwert sich noch die Ärztekammer oder sämtliche Unis wegen dem Dr. Nenn doch die App jetzt Herr Fenster oder beschwert sich dann die Handwerkskammer?!
    stell sie in den USA als "Dr. Fenster" ein - das ist gleich auf mehreren Ebenen witzig ^^

    3x Daumen hoch !
    Amerika first. Lächerlich. Die Rechtsabteilung hat vmtl. lange Weile.
    Hab jetzt mal in den Feedback Hub geschrieben das sich mal wer um die Angelegenheit kümmern soll. Hoffe mal viele schließen sich an und Microsoft reagiert auf die Rückmeldung der User
    MS schafft sich (und seinen beschissenen store) selber ab. seit doch froh darüber. solche Systeme wie windowsS werden so der Lächerlichkeit preis gegeben. früher oder später wehcle ich zum apfel - mit allem.
    Ich bin mit Microsoft wirklich durch. Dass sie nun einen der letzten ernsthaften Supportern bzw. Freunde (das sind die Leute, die einem auch Mal sagen, wenn man falsch liegt und nicht nur jubelpersern) angehen, macht es mir nur leichter.
    Microsoft, ich bin fertig mit Dir und ziehe zu Google. Deren Services funktionieren wenigstens und dort sind nicht nur Amateure am Werk.
    Servus.
    Beschwerden sollten eher an https://www.appdetex.com/ gehen. Es könnte sich um einen der vielen Schmarotzer, die sich am Rechtssystem hier und in Übersee festgesaugt haben, handeln. Unter Umständen machen die das auf Provisionsbasis. In dem Fall wäre es sicher einträglich, wenn jeder App-Entwickler, der auch nur im entferntesten Markenrechte verletzen könnte, eingeschüchtert wird. Die meisten Entwickler können es sich wohl nicht leisten, einen Rechtstreit mit denen zu führen.
    Sehr geil. Realsatire für die Microsoft-Fans von Microsoft! ;)
    Kopf hoch! War eh an der Zeit für einen neuen Namen. Ich schlage "Dr. Doom" vor. Klingt cooler. Vll. auch "Dr. Windoof", "Dr. Losedows", "Dr. Fenster", "Dr. Winzigweich" oder "Dr. Satyr" - hätte auch alles etwas... Und Windowsarea sollte man der Ehrlichkeit halber sowieso schon längst in "Albertarea" umbenennen. Ergo: Alles halb so wild. ;)
    Vielleicht passiert ja eh nix... wenn man die Mail genau anguckt, steht da ja "Microsoft has received a Content Infringement Complaint ("Complaint")". Sprich irgendwer hat sich beschwert (und das kann man ja auch als Neider ohne der Rechteinhaber zu sein) und die Abteilung reagiert.
    Dass die entsprechende MS-Abteilung dann so dermaßen blöde ist und gar nicht weiter prüft, das passt ja zum dem irrationalen Verhalten dass auch beim Zertifizieren teilweise vorkommt. Vermutlich zuviel an extrem billiges Personal outgesourced.
    Also mal abwarten und Tee trinken, denke das klärt sich in Kürze.
    @Build10240 Wieso an AppDetex? Das ist die Truppe die in Auftrag von Microsoft Beschwerden bearbeitet. Wer die Beschwerde eingereicht hat weiß man deshalb aber noch nicht. Da steht zu Deutsch lediglich "ist berechtigt die Einreichung und Korrespondenz bzgl. Beschwerden zu bearbeiten".
    Mein erster Gedanke war "haben die nicht gefragt ob sie sich so nennen dürfen?"
    Klar ist es sehr albern aber Markennamen mit einem inoffiziellen Bezug auf das oder ein ähnliches Produkt zu verwenden ist schon kritisch - zumindest denk ich als Laie das.
    Rechtlich völlig korrekt und eigentlich erstaunlich, das das erst jetzt aufgefallen ist. Unmöglich ist diese Reaktion allerdings, weil man sich natürlich nicht die Mühe gemacht hat zu prüfen, was eigentlich hinter Dr. Windows steckt. Da ja Dr. Windows Kontakte zu Microsoft Deutschland hat, könnte ich mir vorstellen, das man dort ein offenes Ohr für diesen Vorgang findet. Schließlich muss Microsoft inzwischen über jede Community froh sein, die quasi den Support von Microsoft übernimmt und das in einer Qualität wie ich sie in den letzten 20 Jahren bei Microsoft nicht vorgefunden habe.
    Nun da kann man ja nicht so viel zu sagen...MS entwickelt sich wirklich so massiv ins Negativ für Consumer das man es gar nicht mehr in irgendeine Liste bekommt
    ...Rechtsabteilung...wenn ich sowas lese, fällt mir doch glatt ein Shakespeare-Zitat ein, dessen Nennung heutzutage wohl als Anstiftung zu einer Straftat gewertet würde.
    Wie ich damals schon sagte, bei MS werden nie konkrete Aussagen gemacht (außer hier jetzt), nur alles vermiest, in der Hoffnung: "verpisst euch endlich, Consumer"
    Manche bei MS scheinen vorher in der Entmietungsbranche gearbeitet zu haben.
    Mich verbindet seit MSDOS 3.1 und Windows 286 eine Art Hassliebe mit den Redmondern. Deshalb Vorsicht mit Windoofs und möglichen TMs. Das wird schon vielen Admin benutzt ;-). Die Idee finde ich aber gut. Wir verstehen es.
    Nennt es do einfach, wenn auch provokant Dr.Vindows^^
    Ne im Ernst, würde sie einfach DRW oder DR.W nennen.

    PS: Vorsicht, nicht das du mit Digital Research Ärger bekommst ?
    Dr. Du-weisst-schon-wer
    ? das würde doch die richtige Zielgruppe ansprechen.
    Martin hat recht. Was lässt man sich noch einfallen um den Namen schmutzig zu machen.
    Ein Zahlungsbescheid für lizenzgebühren oder so... Aber löschen? ??
    Wat hamse den in Redmond gesoffen? Ihr und WindowsArea seid doch total legitim! Und mit einer Fanbase von deren „Verein“. Was ist denn mit den anderen internationalen und nationalen Blogs die den Namen Windows verwenden. Sind die auch angemahnt worden? Langsam dreht MS völlig am Rad und mehr und mehr am Consumer vorbei. Schlechtes Marketing (wozu für mich jetzt auch diese Geschichte ein wenig zugehört) und die miserable Kommunikation (Ende von Windows RT und Phone sind die besten Beispiele) von dem Konzern. Wie auch so Geschichten vom „Flickergate“, beim Surface. Ich bin mal ehrlich, mich kotzt der Laden allmählich an. Ich nutze gerne und seit Jahren MS Produkte und Services. Und sehe mich auch als Fan bzw. Enthusiast. Aber irgendwo hat das ganze langsam für mich persönlich auch Grenzen! Lasst euch nicht ärgern, ihr macht einen tollen Job!
    Und das wäre der Punkt Martin das du deine Kontakte bei MS spielen lässt und mal dezent nachhorchst was die da geritten und mal hinweist das man gerade sämtliche Fanbases killt
    Mal am Rande... "Windows" ist sicher keine Wortmarke oder? Ich denke eher Wort-Bildmarke somit ist der Gebrauch vom englischen Wort "Windows" doch kein Problem für eure Zwecke.
    Peinlich Vorstellung die da abgeliefert wird. Microsoft will wohl auf diese Art und Weise die letzten Consumer vergraulen. Eigentlich wollte ich nie wieder auf Android wechseln, aber Microsoft schafft das auch noch. Ich überlege sogar zukünftig auf mein Office 365 zu verzichten. Ich kann nur hoffen, dass Apple oder Google sich überlegen, normale PC-Betriebssysteme zu entwickeln und unters Volk zu bringen, Microsoft hat damit richtige Einladungskarten verschickt.
    Inkompetenz bis zum Erbrechen.
    Gratulation an das Führungsteam von Microsoft für diese neue bestens durchdachte negative Marketing-Aktion.
    Martin ich hätte da auch noch einen neuen Namen für euch
    Dr. Durchblick - damit sie bei Produkten aus Redmond den Durchblick behalten.
    Ich hoffe nur dass wenigstens Redmond keine geschützte Bezeichnung ist
    MS sollte auch alle Firmen anschreiben, die Fenster (engl. Windows) herstellen, vertreiben und verkaufen. Zudem alle App-Betreiber und Webseiten-Betreiber, die in ihrem Büro ein Fenster haben... :-) Lieber Martin, behalte deinen Humor und lass dich nicht unterkriegen.. Lächerlich - das ganze... VG Thomas
    Microsoft macht sich nur noch lächerlich oder haben die es inzwischen nötig, von sich Reden zu machen, egal auf welche Art und Weise?!....vielleicht ist nach den vielen Entlassungswellen auch nur noch der üble Bodensatz an Personal übrig....
    Wenn die Redmonder ihren Stil durchziehen sind ca 50 Apps die den Namen Windows in der App haben, ebenfalls betroffen, auch WindowsCentral usw. noch ein paar Wortspiele mehr und sie können den Store dichtmachen,
    Macht auf mich den Eindruck als wäre das mehr oder weniger automatisiert abgelaufen. "Windows"==True --> file complaint
    Ganz schön dämlich. Aber passt wohl.
    Ich bin mir sicher, dass die Verwendung des Begriffs "Windows" mit dem Zusatz Dr. hier in Europa KEINE Rechtswidrigkeit darstellt.
    Windows ist nur geschützt im Zusammenhang mit den Microsoft Produkten. Also z.B. "Windows Media Player", Microsoft Windows, WindowsPowerShell, Windows 10 u.s.w.
    Es ist ja klar, dass kein Mensch Lust dazu hat, sich auf einen Rechtsstreit mit einem Weltkonzern einzulassen. Und klar ist auch, dass MS bestimmt, welche Apps in ihrem Store sein dürfen und welche nicht.
    Aber rechtlich gesehen haben die keine Handhabe, den Leuten, die in ihren Produkten oder Dienstleistungen den Begriff "Windows" verwenden, ans Bein zu pinkeln.
    Also, immer locker bleiben.
    Vom Prinzip her ist diese Geschichte natürlich eine Lachnummer. MS soll doch froh sein, dass weltweit Werbung für sie gemacht wird.
    Unfassbar dämlich und es ist schon ein bisschen verwunderlich, mit welchen Verhaltensweisen die großen Konzerne immer wieder für Negativschlagzeilen sorgen. Wahrscheinlich ist das auch eine Art Werbung.
    Wahnsinn.
    sorry (falls Wiederholung), das ich mir jetzt nicht alle Beiträge wg Zeitmangel durchlesen konnte:
    Es gibt -zumindest im deutschen Recht- auch so etwas wie das Gewohnheitsrecht.
    Damit sind Zustände gemeint, die zwar unrechtmäßig sind, die aber aufgrund einer sehr langen Duldung (6 Jahre dürften da ausreichen) nicht mehr relevante sind. Es ist ja nicht so, dass dieses Namensproblem Microsoft erst seit einem Monat aufgefallen sein kann. Es ist auch nicht so, dass der Name/Begriff Windows erst jüngst durch Microsoft aktiv genutzt wird. Wenn es da etwas zu verteidigen gäbe, hätte das also schon vor ein paar Jahren stattfinden können /bzw aus meiner Sicht: müssen.
    Ps: wenigstens sind die Kunden nicht die einzigen, mit denen es sich MS gerade verdirbt, jetzt ist scheinbar auch die Presse etc dran.
    Stellts halt als TAFKADW rein: The App Formerly Known As Dr. Windows ;)
    Denen kriecht doch ein Wurm durchs Hirn...
    Warum nicht selbst "Doktor Windows" in der EU als Wortmarke schützen lassen? Ich bin mir sicher dass das glaub ginge, und dann in der EU mittels Crowdfunding gegen Microsoft vorgehen? :D
    Wie viele "Insider" sind wir hier? Dann stellen wir doch mal den Support ein .... oder verstehe ich da was falsch?
    na prima, dann wird's hoffentlich in den nächsten Tagen mit der Dr. Fenster-App für Android was werden :-)
    Da warte ich schon sehnsüchtig drauf (in naher Zukunft, nicht erst "demnächst"), gell Martin?
    Liebes Dr. Windows Team ! Das wird warscheinlich der dank dafür sein das man mit seiner Community hinter einem Produkt von Microsoft steht und dieses Representiert !! MS müsste sich in Grund und Boden schämen !
    Am Besten finde ich persönlich ja die Kommentare bei Heise, die gleich wieder gegen uns shooten und meinen, hier gehts um irgendwelche Schwanzvergleiche zwischen den Communities, anstatt um ein juristisches Problem.
    - Wir sind ein U-Boot von Microsoft, was nicht einmal kritisch über Redmond berichtet hat.
    - Wir wollen eine Krankheit heilen, sollten aber lieber aufgeben und ein echtes Betriebssystem nutzen (Linux, was sonst, als ob wir hier keine hätten, die Linux benutzen, oder uns noch nie über Linux unterhalten/darüber geschrieben hätten...).
    Sind auch sehr gute Kommentare dabei, aber man merkt halt schon, dass der Artikel doch bei Heise erschienen ist. ;)
    Macht auf mich den Eindruck als wäre das mehr oder weniger automatisiert abgelaufen. "Windows"==True --> file complaint
    Ganz schön dämlich. Aber passt wohl.

    Sehe ich auch so. In Großkonzernen fehlt oft die betriebsinterne Übersicht. Die schaden sich selbst und merken es nicht.
    Dem muß man erst mal nachkommen und dann einfach abwarten ob der Firma das Eigentor auffällt.
    Microsoft macht sich nach und nach immer mehr lächerlich... Und die wollen die größte und beste Firma der Welt sein? Das traurige ist, dass Microsoft in vielen dingen eine Monopolstellung hat sich deshalb viele patzer oder dinge leisten können (siehe VW Diesel Skandal), weil viele auf deren Produkte angewiesen sind...

    Sehe ich anders. Das war vielleicht vor 10 Jahren so. Heute gibt es keine Software, die nicht auch unter anderen Betriebssystemen laufen würde. Microsoft wird über kurz oder lang auch Windows so verkacken wie sie W10M verkackt haben. Oder Nokia/Lumia. Schade drum.
    Die Lage war sicherlich vor 10 Jahren anders. Aber die Welt hat sich - vergelt?s Gott - weiterentwickelt. Es gibt heute keine Software, die nicht auch unter anderen Betriebssystemen laufen würde. Microsoft wird am Ende Windows genauso verkacken wie sie W10M verkackt haben. Schade drum.
    Also entweder feiern die Karneval oder haben schlechtes Laminat geraucht. Ich bezweifle, dass das Wort "Fenster" irgendeinen Schutz genießen kann. Möglicherweise dürfen die aber in Ihrem Store weitgehend machen was sie wollen. Wenn ich so was lesen, bedauere ich, dass es keine ernstzunehmende Alternative zu Microsoft gibt. Abseits von dieser Firma kann man leider auch nur zwischen Pest und Cholera wählen.

    Warum gibt es keine ernstzunehmenden Alternativen zu Microsoft? Läuft auf Ihrem Router zuhause ein Betriebssystem aus dem Hause Microsoft? Oder auf Ihrem Android-Handy? Oder auf dem iPhone Ihrer Frau? Wie sieht es mit Ihrer SmartWatch aus? Ihrem Saugroboter? Ihrem Alexa-Lautsprecher? Glauben Sie, dass die SmartCars der Zukunft mit Microsoft-Technologie gesteuert werden? Denken Sie um!
    Jetzt möchte man nur wissen was für ein Honorar das Unternehmen bekommt um den Ruf des Aufraggebers nachhaltig zu beschädigen.
    Weiter so Microsoft - Die Stimmung bei den Consumern ist wirklich noch viel zu gut!!!

    Was man ja hier im Forum schön beobachten kann...
    Leute, befreit Euch! Durchtrennt das Gängelband! Und seht es locker! Auf dem Desktop gibt?s Linux, auf dem Smartphone iOS oder Android. Wer auf die Jubeleien hier nicht verzichten kann (so wie ich) installiere W10 in einer virtuellen Maschine und dann können die Herren in Redmond doch machen was sie wollen. Wer Tipps braucht, melde sich. Helfe gerne weiter.
    MS schafft sich (und seinen beschissenen store) selber ab. seit doch froh darüber. solche Systeme wie windowsS werden so der Lächerlichkeit preis gegeben. früher oder später wehcle ich zum apfel - mit allem.

    Stimmt, weil's dort genau anders ist. Man man man, bei allem berechtigtem Frust dennoch mal die Kirche im Dorf lassen.
    Was hat Microsoft damit zu tun? Das ist eine Anwaltskanzlei die zwar von Microsoft (scheinbar) beauftragt wurde und gegebenenfalls Urheberrechtsverletzung abzumahnen aber ganz sicherlich nicht Seiten wie dr Windows abzumahnen.
    Uih, der Beitrag von Bernd war aber sehr schnell verschwunden, wer ihn noch gelesen hat wird sich aber jetzt wundern.
    Hallo Martin. Wünsche Dir und dem ganzen Team viel Erfolg bei der Sache. Vielleicht können Deine Kontakte ja auch was ausrichten..
    M1500
    Uih, der Beitrag von Bernd war aber sehr schnell verschwunden, wer ihn noch gelesen hat wird sich aber jetzt wundern.

    Ja, extrem schnelle Zensur! Warum? Es waren lediglich Gedankengänge, die ganz normale Dinge angesprochen haben! Und das auf sehr einfache Art und Weise und weder Behauptungen oder überdrehte Meinungen darstellte. Es war einfach das Ausdrücken einer Verwunderung und paar Gedanken von mir dazu. Es gab KEINEN Grund den Beitrag zu zensieren, und das in Sekunden!
    Es sei, hier stinkt was ganz gewaltig! Leute, das ist mir aber völlig egal, ob und wie Ihr zu MS steht oder nicht.
    Mir geht es rein um die Technik! Und wenn ich W10 absolut HASSE dann liegt das an der Technik und nicht, das ich denn Herren N nicht leiden könnte. Seine Vorgänger waren mir auch egal, naja, BG war mir super symphytisch!
    WARUM also wurde mein Beitrag so extrem schnell zensiert? Waren meine Gedanken eine Gefahr für Dr W? Heh, ihr seit mir völlig egal! Aber wenn Gedanken zur Gefahr werden, die lediglich so dahin gedacht sind, dann wird man erst Recht hellhörig!
    @BerndN: Deine Beiträge werden nicht zensiert, sondern moderiert. Sie enthalten in fast allen Fällen Beleidigungen, strafrechtlich relevante Unterstellungen, Gossensprache und sonstigen Bullshit. Dass du trotzdem immer wieder schreiben darfst und noch nicht gesperrt wurdest, sollte Beweis genug sein, dass wir eher großzügig unterwegs sind.
    @All: Weil hier teilweise vermutet wurde, ein übereifriger Anwalt sei über's Ziel hinaus geschossen und Microsoft selbst hätte damit vielleicht wenig bis gar nichts zu tun: Das ist so nicht korrekt. Die Meldung wurde zwar durch "AppDetex" erstellt, die handeln aber im Auftrag von Microsoft und mahnen auch niemanden selbst ab. Die reichen ihre Funde bei der Microsoft-Rechtsabteilung ein und die entscheiden dann selbst, ob sie aktiv werden oder nicht.
    WindowsUnited hatte das Problem vor zwei Jahren auch - und die App gibt's immer noch. So what, wird schon...
    Also wenn ich so etwas per Mail bekomme landet es direkt im Papierkorb
    und das mit einem Grinsen.
    Nur über die Post und das per Einschreiben und darin muss ein Zertifiziertes Dokument vorliegen
    mit Unterschrift von demjenigen der mir das zukommen lassen hat.
    Ansonsten Ablage 13!
    BerndN
    ......Und ich DENKE DARÜBER NACH!......

    da glaube ich sogar, aber das Problem ist das Hören/Lesen/denken nicht gleich verstehen, und verstehen nicht gleich mit umsetzen ist.
    so oft wie wir mit dir die Kommunikation gesucht haben und du dich jedes Mal verweigert hast, bleibt es anscheinend oftmals nur beim denken.
    Mit Kommunikation hat so etwas nichts zu tun
    hätte nicht gedacht, dass der Tag doch noch ne positive Wendung nimmt
    M.B.735
    .......Nur über die Post und das per Einschreiben und darin muss ein Zertifiziertes Dokument vorliegen
    mit Unterschrift von demjenigen der mir das zukommen lassen hat........

    für Deutschland hast du da recht, hier geht es aber um den Store, die listung darin und den amerikanischen Markt.
    und damit wird das ganze etwas tricky
    Nur mal so ne Frage, ich hab da noch WindowsUnited auf meinen L950xl, haben die auch Post bekommen weis da jemand was. Das ganze ist doch sehr albern, nach 6Jahren so eine Mail zu verschicken. MS so doch froh sein das es noch Leute gib die das Tun und Treiben bei MS beobachten und es publik machen. Macht weiter und gebt nicht klein bei.
    Pinguin
    Nur mal so ne Frage, ich hab da noch WindowsUnited auf meinen L950xl, haben die auch Post bekommen weis da jemand was. Das ganze ist doch sehr albern, nach 6Jahren so eine Mail zu verschicken. MS so doch froh sein das es noch Leute gib die das Tun und Treiben bei MS beobachten und es publik machen. Macht weiter und gebt nicht klein bei.

    Wir wissen von nichts. Interessanter wäre aber ohnehin, ob auch Windows Central Post bekommen hätte. Dann wäre Microsoft wirklich dämlich, es sich mit einem Schwergewicht wie denen zu verscherzen.
    frilalo
    WindowsUnited hatte das Problem vor zwei Jahren auch - und die App gibt's immer noch. So what, wird schon...

    Ja, wir auch vor zwei Jahren. Und vor vier...
    Das ist allerdings nicht so ganz vergleichbar, denn in den bisherigen Fällen kamen die Mitteilungen vom Store-Team. Da gibt es einen Support, an den man sich wenden kann, und außerdem kann man da über Vitamin B auch was bewegen. Das hat mich in beiden Fällen nur ein paar Mails gekostet. Dieses Mal ist es die Rechtsabteilung herself, und die werden nicht für Fingerspitzengefühl bezahlt und die können anders als die Store-Leute nicht einfach mal Fünfe gerade sein lassen.
    Ich bin echt gespannt, wie die Sache ausgeht.
    Man erlebt im Lauf der Jahre so Einiges, und ich belästige euch ja nicht mal mit all dem, was bei mir so auf dem Schreibtisch landet. Oder hatte ich euch schon erzählt, warum das Kreuz im Logo von Dr. Windows irgendwann plötzlich nicht mehr rot war? Ja, genau deshalb...:D
    Microsoft schafft es einfach immer wieder dafür zu sorgen, dass ich mich echt ab denen und deren Menschenverstand frage... Sorry aber bei WindowsCentral geht\'s auch. Begründung? Weil die halt auch viel für Microsoft tun... Sry, aber ich denke ohne DrW und z.B. WU würde es in DE auch lausig aussehen mit News und Infos rund um die Microsoft-Welt. Doch statt Euch mal alle angemessen zu danken (z.B. mit einem Gratis-Gerät oder so), wird lieber abgemahnt...
    Erklär doch die Sache mit dem roten Kreuz mal genauer.... :D
    frilalo
    Erklär doch die Sache mit dem roten Kreuz mal genauer.... :D

    Du denkst vielleicht, dass du das wissen will. Aber glaub mir, willst du nicht :lol.
    frilalo
    Microsoft schafft es einfach immer wieder dafür zu sorgen, dass ich mich echt ab denen und deren Menschenverstand frage... Sorry aber bei WindowsCentral geht\'s auch. Begründung? Weil die halt auch viel für Microsoft tun... Sry, aber ich denke ohne DrW und z.B. WU würde es in DE auch lausig aussehen mit News und Infos rund um die Microsoft-Welt. Doch statt Euch mal alle angemessen zu danken (z.B. mit einem Gratis-Gerät oder so), wird lieber abgemahnt...
    Erklär doch die Sache mit dem roten Kreuz mal genauer.... :D

    Das reicht ja noch nicht mal. Neben den klassischen "Windows-Seiten", wie es DrWindows, WU oder WindowsArea nunmal sind (wobei wir unser Angebot ja auch ausgebaut haben), gibt es noch einen ganzen Rattenschwanz von xbox-orientierten Seiten wie Xboxdynasty. Dann gibts noch Deskmodder mit ihrem hervorragenden Wiki, dann gibts YouTuber wie H4NS oder früher Tech Impact, die von deutscher Seite viel über Microsoft berichtet haben, dann gibts im erweiterten Spektrum noch WinFuture. Und so weiter, und so weiter...
    Wir sind sicherlich kein Schwergewicht eines Thurrott.com oder Windows Central, aber hier im DACH-Gebiet ist Microsoft auf diese relativ überschaubare Gruppe von Projekten durchaus angewiesen, denn unter den allgemeineren Nachrichtenseiten gibts nur relativ wenige, die Redmond wirklich neutral oder sogar einigermaßen offen gegenüber stehen.
    Ich fasse es nicht. MSFT macht es einem wirklich schwer bei der Stange zu bleiben. Die vergraulen noch das letzte bisschen Enthusiasmus dass man für sie aufbringen kann! Oo
    --> Stolzer Nutzer von UWP Apps auf allen Plattformen inkl. PCs, Cortana außerhalb der USA, Windows Phone und Mobile, Windows RT, Windows Homeserver und Windows Media Center hier!!!11 <--
    Erstens hoffe ich daß Microsoft Deutschland wenigstens ein gutes Wort einlegt und zweitens hoffe ich tatsächlich, daß von Redmond nach Überprüfung der Angelegenheit diese Aufforderung zurückgezogen wird.
    *daumendrück* und
    "tomorrow is another day"
    @frilalo: Weil das rote Kreuz geschützt ist. Prominentes Opfer in letzter Zeit: Das Spiel Prison Architect musste nach Aufforderung der britischen Rotkreuz Organisation die Farben ändern (ähnlich wie auch die Sachlage, die Martin meint. Unbefugte Nutzung des roten Kreuzes auf weißem Grund ist eine Ordnungswidrigkeit). Da gehts nicht um Geld abgreifen sondern um den Schutz des Symbolcharakters der Kreuzes, inwiefern das sinnvoll bzw logisch ist in dem erwähnten (oder unserem Fall hier) sei mal dahin gestellt
    zum eigentlichen Thema: MS hat mal wieder was outgesourct. Was dann passiert sieht man mal wieder eindrucksvoll hier. Kleine Prognose: Nix, aber auch rein gar nix wird passieren. Von MS wirds alsbald ne Entschuldigung geben und irgendwer wird einen aufn Deckel kriegen. Nichts wird so heiß gegessen wies gekocht wird ;)
    Vor Jahren wurde aus dem WindowsCommander schon der TotalCommander, dann gibt es bald Dr Total,
    Warum so eng an MS binden, das haben die garnicht verdient. Immer das gleiche, was sie an bzw mit guten Ideen schaffen, reissen sie mit Arroganz und Nichtigkeiten wieder ein.
    Wenn ich eure Kommentare lese, so wäre es wohl besser, auf andere Betriebssysteme zu wechseln.
    (obwohl: Ich bin mit XP/Win 7 groß geworden - Win Vista/8/8.1 habe ich nie genutzt)
    Back to the roots: Commodore C64 oder ZX Spectrum o.ä.
    Satire meinerseits!
    ThorstenBerlin

    Back to the roots: Commodore C64 oder ZX Spectrum o.ä.
    Satire meinerseits!

    Immerhin ist AmigaOS noch in aktiver Entwicklung, warum also nicht. ;)
    Und jetzt mein "kürzester Forenbeitrag ever":
    Kopf -> Tisch

    Lass uns Headbanging machen und überlegen, was man tun könnte.
    Neben der Umbenennung mit der Problematik, dass alle neuen Interessenten diese Änderung auch verstehen, gibt es noch:
    - Aussitzen, also abwarten,
    - Dagegen angehen im David-Goliath-Stil, was aber eine vorläufige Änderung nicht verhindert,
    - Vitamin B spielen lassen, was bei einer Zustellung mit 1-Tagesfrist (also Montag, 23:59 Uhr, da Samstag ein, jedoch Sonntag kein Werktag ist) fast unmöglich ist,
    - Mehr als die Dr-Windows-Kommune aufrütteln (hilfreich, denn ein Shitstorm wie bei dem Hickhack der Meltdown- und Spectre-Patches führt manchesmal auch zum einlenken - aber ändern wird es in der Kürze nichts) und
    - sich mit anderen zusammenschließen und gemeinsam mit M$ ein Lösung finden. Nur bei dieser recht kurzen Zeit äusserst schwer, fast nicht machbar und ändert ebenfalls am kurzfristigen Ergebnis nicht.
    Nur den Kopf in den Sand stecken und schmollen hilft nicht. Martin & Co, ihr seht welchen Zuspruch ihr hier habt. Nutzt ihn und gebt nicht auf!
    @Kevin Kozuszek:
    Amiga sagt mir zwar etwas, aber ich habe damit nicht "gearbeitet"
    Nur den Kopf in den Sand stecken und schmollen hilft nicht. Martin & Co, ihr seht welchen Zuspruch ihr hier habt. Nutzt ihn und gebt nicht auf!

    Dem kann ich mich absolut anschliessen!
    Wenn ich eure Kommentare lese, so wäre es wohl besser, auf andere Betriebssysteme zu wechseln.
    (obwohl: Ich bin mit XP/Win 7 groß geworden - Win Vista/8/8.1 habe ich nie genutzt)

    Naja, ich kannte sogar Windows 1.0, was ja nur dem Dateimanager unter Windows 3.1... Scheibe, darf ich ja alles nicht mehr schreiben.. Also Wintorf 1.0 und Wintows 3.1...
    Seid drum, ich muss noch mit M$ arbeiten, und habs bisher gern getan. Aber den ganzen Thread durchzulesen... grausam, unverständlich und schlichtweg dumm die letzten mobilen Getreuen und deren Leserschaft zu vergraulen!
    Kopf hoch Martin & Co (verzeiht wenn ich alle Mitarbeiter etwas abkürze, aber auf dem Handy ist's schwierig... und das Alter tut das Übrige), drüber schlafen und morgen die Scherben aufsammeln. 'N Mosaik hat ne ganz besondere Ausstrahlung, meint ihr nicht?
    Man muss Prioritäten setzen. Wenn sie einen Anwalt nehmen, der etwas tun will für sein Geld, dann darf man sich nicht wundern, dass der besonders gründlich sein will, immerhin will der sein Geld auch wert sein.
    Ein wenig mehr Gripps hätte ich mir schon gewünscht, vor allem wenn man sieht, wie lange Microsoft die Namen schon geduldet hat. Ich vermute, der Bluthund hat wieder kaum Ahnung, außer vom Rechtlichen, darum reißt er erst einmal alles, was ihm vor die Schnauze kommt.
    Das traurige ist einfach, dass es Microsoft vollkommen egal ist ob eine Community wie Dr.Windows existiert, oder auch nicht. Würde Martin morgen seine Seite einstampfen würde in der Corp. kein Hahn danach krähen. Von Microsoft Deutschland würden ein paar Worte des Bedauerns kommen, aber die werden von der Zentrale ja schon lange nicht mehr ernst genommen.
    Ich vermute, der Bluthund hat wieder kaum Ahnung, außer vom Rechtlichen, darum reißt er erst einmal alles, was ihm vor die Schnauze kommt.

    Da bin ich d'accord, aber die Sache ist die, dass wir uns auf das Recht und Gesetze verlassen können wie es M$ tut. Und sie haben in erster Linie erst einmal Recht. Alles andere ist Duldung seitens des Berechtigten.
    Dass das Recht "missbräuchlich", aber "zurecht" im Sinne des Gesetzes benutzt (zernutzt?) wird, muss oder besser: darf niemand stören. Dazu ist es da. Daher kann der "Bluthund" in gewissen Grenzen machen, was er für richtig hält.
    Nur gibt es generell ein Gemeinwohl, was einen Einfluss auf die Ausgestaltung oder Auslegung von Gesetzen hat. Und das kann auch Konzernen vorgehalten werden. Das könnte der einzige Angriffspunkt von Martin sein, was er ja weiter oben auch mit anderen Worten angedeutet hat. Nur ab wann beginnt ein "Gemeinwohl" bei einem ausländischen Konzern?
    Microsofts Firmensitz ist Redmond im US-Bundesstaat Washington. Dieser Bundesstaat hat, wenn ich richtig gelesen habe, vor einigen Jahren den Verkauf, Besitz und Konsum von Marihuana legalisiert. Insofern dürfte es klar sein, was "die da drüben" rauchen. Wir erleben hier also Langzeitfolgen des Drogenkonsums ;-)

    Als gelegentlicher Kiffer verwahre ich mich gegen diese, hier aufgestellte Behauptung!
    Unter Einfluss von Tetrahydrocannabinol, Delta 9 wären die MSler viel zu relaxt, um sich über die Namensgebung essentieller Apps ihrer ur-eigensten "Community" ( Anführungszeichen, weil ich mich in den letzten Jahren zu oft fragte, was ich/ wir mit denen gemein haben) aufzuregen, geschweige denn, ebendiesen Apps mit Verbannung zu drohen.
    Das geht ja nun mal gar nicht. Die sollen doch mal froh sein, das es eine App wie Dr. Windows gibt, die auch zu Windows sehr - geschweige denn deren Mitglieder!!! Irgendwie schnappen die in Amerika total über!!!
    Mir fällt jetzt sogleich auch kein anderer Name für Dr. Windows ein.
    Aber Martin, mach bitte weiter!
    Lieben Gruß und Danke,
    Klabauti
    Lieber Martin, sag mir mit irgend einem Link, wohin ich mich an Microsoft wenden kann, dann werde ich denen auch meine Meinung schreiben.
    Vielleicht sollten wir eine Unterschriftenliste sammeln? Wir in der Community sind doch soooo viele!
    Sehr geil. Realsatire für die Microsoft-Fans von Microsoft! ;)
    Kopf hoch! War eh an der Zeit für einen neuen Namen. Ich schlage "Dr. Doom" vor. Klingt cooler. Vll. auch "Dr. Windoof", "Dr. Losedows", "Dr. Fenster", "Dr. Winzigweich" oder "Dr. Satyr" - hätte auch alles etwas... Und Windowsarea sollte man der Ehrlichkeit halber sowieso schon längst in "Albertarea" umbenennen. Ergo: Alles halb so wild. ;)

    Dr Dooooooom klingt coooool :)
    (dann muss Martin aber Victor heißen... ;)
    #Fanta4
    Ist Windows wirklich solch ein geschützter Name? Heisst doch nur Fenster. Was man sich nicht alles für dummes Zeug schützen kann. "Microsoft Windows" würd ich ja noch verstehen. Dann nennt die App eben Dr. Window....gegen ein Fenster können die doch wohl nix machen :D
    "...Kopf hoch Martin & Co (verzeiht wenn ich alle Mitarbeiter etwas abkürze, aber auf dem Handy ist's schwierig... und das Alter tut das Übrige), drüber schlafen und morgen die Scherben aufsammeln. 'N Mosaik hat ne ganz besondere Ausstrahlung, meint ihr nicht?

    Ein Facepalm Mosaik bestimmt und davon fertigen wir eine Kopie und schicken es an Microsoft mit einem Post it wo dann drauf steht: "Ernsthaft?!" ;)
    Spaß beiseite... Das ganze ist schon irgendwie... traurig. Da kann man nur den Kopf schütteln.
    Mehr fällt mir da nicht mehr ein.
    BITTE nutzt diese Steilvorlage und nennt es einfach "Dr. Windoof"
    Die Gesichter dieser "Rechtsabteilung" würde ich dann nur zu gerne sehen!
    "Seit wann ist das Wort "Windows" geschützt und das auch noch im englischsprachigen Sprachraum?
    Hey Ihr da bei Microsoft, Ihr solltet euch über die Unterstützung, die Ihr von dritter Seite euch hat zuteil werden lassen und noch bekommt, doch freuen. Wer weiß, wie lange dies noch der Fall sein wird? Stattdessen vergrault Ihr euch noch die letzten treuen Anhänger bzw. User. Mir fällt dazu nur ein, dass hier irgendwelchen Verantwortlichen langweilig gewesen sein muss, als diese Aktion gestartet wurde. Folgender Ausspruch passt hier besonders gut, "Beiss nicht in die Hand, die dich füttert"."
    Das ist mein Kommentar dazu im Feedback-Hub. Liebes Dr. Windows-Team, danke für euren bisher geleisteten und für den zukünftigen Support.
    Was hat sich dieses Unternehmen doch verändert. Was für ein schlechter Film.
    Da rückt eine Umbenennung in Dr. Winzigweich in greifbare Nähe. Hmmm...oder besser nicht. Das klingt dann doch zu sehr nach männlicher Durchblutungsstörung.
    Wünsche euch alles Gute und hoffe, das jemandem in Redmond doch noch ein Licht aufgeht.
    "Irgendwie muss doch auch der letzte Enthusiasmus für Produkte aus Redmond totzukriegen sein."
    Und sie werden es schaffen! Ich bin davon sowas von überzeugt. Rechtlich ist alles korrekt, jedoch trotzdem höchst schwachsinnig!
    AdminLizzy
    "Seit wann ist das Wort "Windows" geschützt und das auch noch im englischsprachigen Sprachraum?

    Es wird dabei weniger um das Wort im eigentliche Sinne gehen, sondern eher um den Zusammenhang der Namensgebung eines Softwareprodukts.
    Ich kann mir gut vorstellen das eine Anwendung mit der Namensgebung Windows, in irgend einer Form geschützt sein könnte.
    "Irgendwie muss doch auch der letzte Enthusiasmus für Produkte aus Redmond totzukriegen sein."

    Wenn es so weiter geht fürchte ich, dass Martin Dr. Windows aufgibt und Microsoft in den Wind schießt.
    Wäre nicht verwunderlich.
    Das windows - Unattended forum musste auch ändern
    https://www.win-unattended.de

    Aber nicht weil man Post oder ähnliches von MS erhalten hat. Das hatte einen anderen Grund.
    Comodo hat das SSL Zertifikat für Windows-Unattended nicht ausgestellt, weil "Windows" Markenname in der Domain verwendet wurde.
    Da habe ich mir erstmal an den Kopf fassen müssen aber dann habe ich doch schmunzeln müssen. Kurzerhand wurde dann aus http://www.windows-unattended.org >> https://www.win-unattended.de
    Edit: es war aber kein muss.
    Tja, da könnte man halt bald Android oder Apple nehmen.
    Am Ende sind die Produkte von MS auch nicht mehr wirklich interessant. Ja ich nutze Windows 10 aber bei den Services sind Drittanbieter MS Meilenweit voraus.
    OneDrive? Schwerfällig, langsam, die App ist für mein Empfinden unübersichtlich und am Smartphone schwer zu steuern. Gerade wenn man es mit anderen Anbietern vergleicht. Nehmen wir Mega: Arbeitet mal damit und dann gleichzeitig macht mal das Gleiche mit OneDrive... Da sind Welten zwischen. OneDrive macht da den Eindruck am Gummiband zu hängen. Nützliche Funktion landen in der Pro und somit in Office365. Bei anderen Drittanbietern sind diese so mit dabei. Auch wenn man nur den Standardzugang nimmt.
    Viel mehr bleibt da auch nicht mehr. Wunderlist ist Top, die dann mal kommende ablösende App ist ein Flop aus Microsoft seiner Hand.
    Der Store ist noch Meilenweit von der Qualität hinter dem Playstore oder Apple seinem Store. Auch dort kommt mir MS sehr zäh vor. Vielleicht liegt es auch an mir aber wenn ich dort mal eine App lade, dann dauert es bis diese anfängt. Puhh.
    Das ganze Gerüst ist nicht mal mehr Ansatzweise Consumer und geht immer mehr in die Richtung bezahlen für Funktionen. Die neuen Versionen zeigen ja auf wohin die Reise geht und Martin hat es ja aufgezeigt. Die 0815 S Version, Gamer Version und Versionen für Geschäftskunden. Wie dem auch sei, mal sehen ob ich mir nicht doch irgendwann einen Mac hole. Das Smartphone ist schon von Apple und die Tablets auch.
    Hier muss man mal sagen, eine ARM Version an sich und nehmen wir die x86 Emu mal raus, da ist ein IPad mit Tastatur schon nice. Ein Windows mit nur dem Store als Quelle? Was soll ich da laden? Office?
    Der Versuch von Martin und seinem Bericht zeigt eigentlich für mich das die ARM S Version für mich ungeeignet ist. Die Software würde mich nicht am Leben halten bei meiner täglichen Zeit am Rechner und die aufgezeigten Alternativen? Schaut mal bei Apple vorbei oder Google, da gibt es Alternativen in absoluten Mengen.
    Einzig was mich an Windows noch hält sind einige Geräte die meine Frau so nutzt. Ich meine aber auch das es die Software für eine Silhouette Cameo auch für Apple gibt. Wie dem auch sei, die Rechner stehen ja hier. Von daher kann ich mir das Treiben ruhig angucken. Neukauf steht nicht an und wenn, dann bewerten wir die Situation erneut.
    Zurück zum eigentlichen Thema
    Ich wollte damit nur aufzeigen das ich oder für mich der neuen Strategie nichts abgewinnen kann. Die Mail von MS an Martin zeigt es auch auf und das MS nur noch Schnellschüsse und falsche Entscheidungen trifft. Da die Entscheidungen bezüglich Azure ja alle richtig zu sein scheinen und man somit nicht nur alles falsch bewertet, sieht es für mich so aus als wäre der Consumer Markt außerhalb der XBox uninteressant geworden. Ich denke da geht die Gamer Reise nämlich hin. Zur Xbox und dann braucht man in der Tat nur noch Windows S aber wenn der Store nicht besser wird... Da zweifle ich dran.
    Wie sieht es eigentlich mit der deutschen Cloud bei MS aus? Konnte MS Deutschland zeigen das es was gebracht hat oder wird diese von den Kunden auch nicht angenommen? Gibt es da was neues zu, Zahlen oder Infos?
    Martin hat doch mal berichtet das MS Deutschland die deutsche Plattform jetzt an den Mann und die Frau bringen muss. Selbst da hat die USA ja gezweifelt aber dennoch seinen Segen gegeben. Wie ist da der Stand?
    Denn scheinbar ist die deutsche MS Cloud jetzt auch ein Flop
    https://windowsarea.de/2018/02/microsoft-vs-usa-cloud-act-gestattet-usa-zugriff-aus-daten-im-ausland/
    Dass Dr. Windows im deutschsprachigen Raum die wohl beste Werbung für Microsoft war, ist den Amis - blind, wie sie in vielem sind - vermutlich entgangen. Mir ist der Konzern dadurch noch ein bisschen unsympathischer geworden, und die Versuchung wächst, es beim nächsten PC-Kauf mit einem anderen Betriebssystem zu versuchen. Es muss ja wirklich nicht immer Windows sein...
    Das ist typisch MS! Anstatt sich um produktivere Dinge zu kümmern, machen was sie am besten können. Alles funktionierende zerstören. Schwer zu verstehen, wie diese Leute ticken!
    Uih, der Beitrag von Bernd war aber sehr schnell verschwunden, wer ihn noch gelesen hat wird sich aber jetzt wundern.

    Ja das geht bei Dr. W ganz ganz schnell.
    Um Gottes willen, ja nicht auf Ms oder deren Personal losgehen!
    Ja, es ist Kaffeezeit, wenn auch am Tag danach, und ich muss allen Windows-Fans mal gehörig den Kopf waschen:
    MS macht es genau richtig, sie wollen den Store zerstören (die wollen nicht dass es App-Entwickler gibt, die wollen nicht dass es UWP gibt, die wollen nicht dass UWA gibt.)
    Sie wollen die Cloud und dass man damit arbeitet.
    Sie wollen dass mit Chromebooks der Speicher kostenpflichtig gefüllt wird, sie wollen Apple-Nutzer, sie wollen Android und iOS, vielleicht sogar mal Pinguine schützen.
    Mensch, liebe Fans (der ich 25 Jahre lang war): seht doch einfach ein dass Ihr ein "notwendiges Übel". So werdet Ihr in Seattle gesehen.
    Nein, ich bin mit meinem aktuellen BS nicht glücklich, gar nicht. Aber ich bin beruflich halt auf jederzeit verfügbare Computer angewiesen. Jederzeit und überall. Deswegen MUSSTE ich Windows ade sagen.
    Sollte sich was ändern bin ich der erste, der mit einem Kuss im Mediamarkt eine Schachtel mit Windows aus dem Regal zieht und beim Schlange stehen ein Tänzchen aufführt (wahrscheinlich Abzug in der B-Note)
    Man erlebt im Lauf der Jahre so Einiges, und ich belästige euch ja nicht mal mit all dem, was bei mir so auf dem Schreibtisch landet. Oder hatte ich euch schon erzählt, warum das Kreuz im Logo von Dr. Windows irgendwann plötzlich nicht mehr rot war? Ja, genau deshalb...

    @Marin
    Ich kann mir denken, warum das Kreuz nicht mehr rot ist. :-)
    Im aktuellen Fall bezüglich der App und Microsoft wäre es schade wenn die Dr Windows-App deswegen aus dem Store verschwindet. Ich kann mir denken, dass in der App viel Arbeit, Herzblut und Geld investiert wurde. Von daher wäre im Notfall auch eine Namensänderung für die App durchaus sinnvoll um sie zu erhalten.
    Wenn ich eure Kommentare lese, so wäre es wohl besser, auf andere Betriebssysteme zu wechseln.
    (obwohl: Ich bin mit XP/Win 7 groß geworden - Win Vista/8/8.1 habe ich nie genutzt)
    Back to the roots: Commodore C64 oder ZX Spectrum o.ä.
    Satire meinerseits!

    @ThorstenBerlin
    Nette Idee. Ich hatte mal einen Schneider CPC664. Das weckt nostalgische Erinnerungen. Allerdings würde heute wohl die Leistung nicht mehr annähernd reichen.
    @hakan70
    Nun ja, die Rechtsabteilung tut ja per se nichts produktives. Selbst wenn es denen langweilig wäre, würden die nichts produktives beitragen, sondern nur auf den nächsten Rechtsstreit warten.
    Wenn ich eure Kommentare lese, so wäre es wohl besser, auf andere Betriebssysteme zu wechseln.
    (obwohl: Ich bin mit XP/Win 7 groß geworden - Win Vista/8/8.1 habe ich nie genutzt)
    Back to the roots: Commodore C64 oder ZX Spectrum o.ä.
    Satire meinerseits!

    Auch wenn es Satire ist...
    Commodore traure ich schon nach. Auch hier zeigt sich deutlich was passiert wenn die Visionen ausbleiben und man einfach nicht vorwärts kommt. Ich sehe MS eigentlich in einem ähnlichen Dilemma, auch wenn die Hintergründe ganz andere gewesen sind. Commodore hätte das bessere Apple werden können. Die Kisten waren super... Geos hatte eine Super Grundlage ein Betriebssystem zu werden. Schade...
    Mensch, liebe Fans (der ich 25 Jahre lang war): seht doch einfach ein dass Ihr der Abschaum seid, gemessen in Bits. Abschaum wie es schlimmer nicht mehr geht. So werdet Ihr in Seattle gesehen. Notwendiges Übel.
    Nein, ich bin mit meinem aktuellen BS nicht glücklich, gar nicht. Aber ich bin beruflich halt auf jederzeit verfügbare Computer angewiesen. Jederzeit und überall. Deswegen MUSSTE ich Windows ade sagen.
    Sollte sich was ändern bin ich der erste, der mit einem Kuss im Mediamarkt eine Schachtel mit Windows aus dem Regal zieht und beim Schlange stehen ein Tänzchen aufführt (wahrscheinlich Abzug in der B-Note)

    Nun da ist schon was wirklich wahres dran. Außer der USA gibt es ja für MS keinen richtigen Markt mehr. Sei es bei Cortana und diversen anderen Punkten, die von Martin schon oft aufgezählt wurden.
    In vielen Konzernen gibt es gerade im mobilen Bereich viel anderes. Bei der Deutschen Bank heißt es IPad first. Bei vielen Versicherungen kommen die Berater demnächst auch mit Ipads um die Ecke + Stift um dort den Vertrag zu unterzeichnen + direkten Versand aller Unterlagen an die persönliche Email. Bei O2 ist es schon in einigen Stores so. Beratung am IPad usw.
    Da wird auch kein Lappi auf Windows S mehr was dran ändern. Eigentlich ist es schon vorbei, bevor MS überhaupt wirkliche Geräte am Start hat. Warten wir mal wie groß der Marktanteil Ende diesen Jahres sein wird. Vielleicht reden wir dann davon schon gar nicht mehr. Kann so viel passieren bei MS und dessen Strategie bei Produkten. Heute Top, morgen der letzte Schrei aus den USA und übermorgen bei den Quartalsberichten gibt es das Produkt schon gar nicht mehr. Mal sehen wann die Zwangs Cloud bei S mit eingeführt wird.
    hakan70
    J........ja nicht auf Ms oder deren Personal losgehen!
    woher weisst du, um was es in dem Beitrag ging, wenn du ihn nicht mehr lesen kannst?
    mal ganz abgesehen davon, dass wir auch Beleidigungen innerhalb der Community entfernen
    gerne kannst du dich mal i Vorfeld über die Haftbarkeit eines Foren Betreibers informieren und wir können dann, auf sachlicher ebene die Diskussion weiter führen ;)
    @mt03c06
    Streiten tun sie ja gern bei Ms!!
    woher weisst du, um was es in dem Beitrag ging, wenn du ihn nicht mehr lesen kannst?

    Es ging mir nicht um den einen Beitrag, sondern allgemein. Auch von mir wurden Beiträge binen Sekunden gelöscht. Obwohl ich weder jemanden beleidigt noch unhöflich geworden bin. Positives wollen sie gerne hören, negatives wird sofort gelöscht. Wo bleibt die Meinungsfreiheit??
    hakan70
    ......Obwohl ich weder jemanden beleidigt noch unhöflich geworden bin.
    dann wurde er auch nicht entfernt, es sei denn, er war inhaltlich falsch.
    aber da du ja die PNs zu dem jeweiligen Beitrag bekommen hast, kannst du mir gerne die jeweilige PN zeigen, in der ich oder einer meine Kollegen falsch gehandelt hat
    hakan70
    ..... negatives wird sofort gelöscht. Wo bleibt die Meinungsfreiheit??

    du hast aber schon diesen kompletten news-thread gelesen?
    Ich bin der Meinung, das "Microsoft Windows" geschützt ist, aber nicht alle Fenster dieser Welt!
    @hakan70 Auch von mir wurden Beiträge gelöscht, aber mir ist durchaus bewusst, dass ich mit meinen Äußerungen über die Stänge geschlagen hatte... die waren sogar länger sichtbar und nicht in Null-Komma-Nix weg. Hier wird moderiert und nicht zensiert. Gäbe es hier Zensur, wäre das Beitragsniveau hier äußerst dünner.
    On Topic. Ich verstehe MS in diesem Fall erneut nicht. Wie kommen die auf die Idee, eine für MS Gratis-Werbeplattform, denn jede Publicity ist Publicity, ob des Namens zu drohen? Die sollten sich lieber um ihre Produkte kümmern, als sich dieser Zeitvergeudung anzunehmen. *hand>stirn*
    Die haben doch echt langsam Stromausfall im Turm. In letzter Zeit tut Microsoft aber so ziemlich alles um es sich mit jedem zu verscherzen!
    Man kann den Schritt aus MS Sicht auch etwas nachvollziehen:
    - Was würde passieren, wenn jemand Apps auf den Markt bringt, etwa "Dr.BMW", "Dr.Thyssen-Krupp","Dr.Siemens" oder "Dr.Bayer-Pharma". Ich vermute, die dortigen Rechtsabteilungen würden sich sehr schnell damit befassen.
    - Bei 2000 "*Windows*" Apps kann Microsoft keine Einzelfallprüfung durchführen: , z.B. "Dr.Windows" erlauben wir, aber "Windows.Dr" verbieten wir, etc.
    Es besteht die Gefahr, dass eine App von Anwendern nur aufgrund ihres Namens dem Hersteller direkt zugeordnet wird. Steht hier etwas Falsches drinnen, dann kann dies unmittelbar den Geschäftsinteressen der Company schaden.
    Für Dr.Windows ist es natürlich ärgerlich, wenn nach 6 Jahren plötzlich die Zügel angezogen werden. Den tatsächlichen Hintergrund kennt aber außerhalb MS niemand. Aus purer Langeweile und ohne Abwägung wird es nicht passiert sein.
    lg sneaker
    @carp
    Was unterscheidet eine Software vom MediaMarkt (oder aus einem beliebigen anderen Store) von einer Software aus einem anderen Store?
    Wenn ich Windows kaufen will, gibt es da eine unzuverlässige Quelle? Oder eine zuverlässige?
    Wo sollte ich Windows (oder jede andere beliebige Software) kaufen?
    Oder hast Du nur Bingo gespielt und Du hattest be mir einen Treffer gelandet?
    "Beiss' in die Hand, die dich füttert und Anwender bei der Stange hält". Wie Martin schon anderweitig richtig angemerkt hat: Der Name Windows ist weitestgehend verbrannt. Sollten noch irgendwo positive Assoziationen übrig geblieben sein, werden auch diese über kurz oder lang getilgt werden.
    Ich hatte vor ein paar Tagen vorgeschlagen, mindestens 50% des Marketing-Budgets abzuziehen und in die Entwicklung zu stecken. Gleiches gilt demnach auch für die Rechtsabteilung, die offenbar ebenfalls das eigene Produkt sabotieren.
    Man kann den Schritt aus MS Sicht auch etwas nachvollziehen:
    - Was würde passieren, wenn jemand Apps auf den Markt bringt, etwa "Dr.BMW", "Dr.Thyssen-Krupp","Dr.Siemens" oder "Dr.Bayer-Pharma". Ich vermute, die dortigen Rechtsabteilungen würden sich sehr schnell damit befassen.
    - Bei 2000 "*Windows*" Apps kann Microsoft keine Einzelfallprüfung durchführen: , z.B. "Dr.Windows" erlauben wir, aber "Windows.Dr" verbieten wir, etc.
    Es besteht die Gefahr, dass eine App von Anwendern nur aufgrund ihres Namens dem Hersteller direkt zugeordnet wird. Steht hier etwas Falsches drinnen, dann kann dies unmittelbar den Geschäftsinteressen der Company schaden.
    Für Dr.Windows ist es natürlich ärgerlich, wenn nach 6 Jahren plötzlich die Zügel angezogen werden. Den tatsächlichen Hintergrund kennt aber außerhalb MS niemand. Aus purer Langeweile und ohne Abwägung wird es nicht passiert sein.
    lg sneaker

    @Sneaker
    Auch wenn ich mich über das Vorgehen von MS geärgert und das hier auch kommentiert habe, ich muss deiner sachlichen Analyse leider zustimmen.
    Rivn
    "Beiss' in die Hand, die dich füttert und Anwender bei der Stange hält". Wie Martin schon anderweitig richtig angemerkt hat: Der Name Windows ist weitestgehend verbrannt. Sollten noch irgendwo positive Assoziationen übrig geblieben sein, werden auch diese über kurz oder lang getilgt werden.

    Letztlich wird Microsoft bei der Sache, auch wenn sie rechtlich einwandfrei ist, als der große Verlierer vom Platz gehen. Ein wirkliches Druckmittel gegen uns haben sie in Redmond nämlich nicht. Die Nutzerzahlen der App sind unter Windows 10 mittlerweile sowieso nicht mehr der Rede wert und wenn sie es auch auf die Seite bzw. das Projekt an sich abgesehen hätten, würden sie am Ende eines der zentralen Organe in der DACH-Region vernichten, was sich wirklich dezidiert mit ihren Produkten befasst. Das brächte nicht nur ziemlich schlechte PR, sondern würde den Redmondern hierzulande auch ganz andere Probleme einbringen, weil sie hier dann de facto in die Pressefreiheit eingreifen würden (jetzt, als Extremfall formuliert). Abgesehen davon habe ich noch nie Microsoft selber gebraucht, um anderen bei Problemen mit Windows oder anderer Software zu helfen. So what?
    Was die einzelnen Produkte angeht, ist Microsoft in den meisten Fällen auch nicht mehr unersetzlich. Sicherlich macht es Sinn, dass das Betriebssystem weiterhin Windows ist, und dass viele auch noch Office brauchen, ist auch nicht falsch. Aber sonst? Statt Visual Studio könnte ich für .NET-Entwicklung zum Beispiel auch Rider von JetBrains nehmen. Würde mich zwar je nach Gusto entweder 14 oder 18 Euro im Monat kosten (je nach dem, ob ich nur die IDE selber oder noch das ReSharper-Toolkit dazu haben will), aber Rider ist prinzipiell ähnlich leistungsfähig. Und was es nicht kann, kann ich mit Schwester-IDEs wie PyCharm, CLion oder DataGrip ggf. ausgleichen. Und auch in den anderen Bereichen wie Mail, Cloud, Gaming oder anderen Sachen bin ich nicht mehr zwingend auf Microsoft angewiesen.
    Was die App für iOS und Android angeht, wird die ja mittels Xamarin umgewandelt. Wir könnten hier aber genauso gut den klassischen Weg gehen. Gut, für iOS bräuchten wir irgendwie XCode, das wäre dann so, aber die Installation und Einrichtung von Android Studio dauert unter Windows vielleicht 10 Minuten. Und dann gäbe es noch die Option, die normale Website entsprechend zu optimieren und daraus vielleicht auch eine Progressive Web App zu machen, die dann wiederum überall funktionieren und mit der wir dann wirklich total unabhängig wären. Irgendeine Möglichkeit bliebe uns also so oder so, also kann man dem ganzen Spektakel wirklich eher gelassen entgegen blicken. Wir sind nicht diejenigen, die sich in den Augen der Öffentlichkeit gerade zum Affen machen.
    hakan70
    Wo bleibt die Meinungsfreiheit??
    Such Dir mal Nachhilfe in Staatsbürgerkunde. Da lernst Du dann vielleicht, was Meinungsfreiheit ist, wo man sich darauf berufen kann und wer nicht dafür garantieren muß.
    Mach einfach ein eigenes Forum auf. Da kannst Du dann beliebig Deine Meinungsfreiheit austesten und lernst durch Post von Anwälten und Gerichten vielleicht, wo die Meinungsfreiheit endet und die Beleidigung, üble Nachrede und andere Delikte beginnen.
    Das Forenmitglied BerndN wird kaum einer vermissen. Wenn doch, braucht der sich keine Sorgen zu machen. Denn es ist jetzt schon sicher, daß der unter anderem Namen wieder auferstehen wird.
    Ist doch nur eine Scam-Mail. Ich bekomme täglich Aufforderungen ein paar tausend Dollar zu überweisen, um endlich mein Erbe von 20 Mil. antreten zu können!
    Wieso macht Martin eine derartiges Faß auf?
    Ich hab erst gedacht, es ist ein Scherz. Aber ein Blick in den Kalender zeigt, der 1. April ist noch weit entfernt!
    Die meinen das echt Ernst!
    Wollen die nochmal richtig Schwung holen, während sie die Marke Windows endgültig vor die Wand fahren?
    @O.T.
    Glaubst du wirklich, dass Martin so blauäugig ist und gleich in Panik die App aus dem Store nimmt ohne die Mail zu verifizieren? Das kann doch wohl nicht dein Ernst sein.
    Er ist auch nicht der Einzige der das bekommen hat.
    Wie kann ich MS, die ich früher für ein großartiges Unternehmen gehalten habe, heute noch ernst nehmen? Die pulvern Millionen in das Marketing und reißen es mit dem Hintern wieder ein.
    Unglaublich, das man so mit seiner Fan-Base umgeht......:wand
    @Martin: Hab mal das Thema bei mir im englischsprachigen Blog https://borncity.com/win/2018/02/10/microsoft-bans-store-apps-using-windows-in-name/ eingestellt und ein paar Kanäle geteasert. Wird zwar an der Sache nix ändern - aber zumindest ist in den USA jetzt angekommen, wie ungeschickt sich der Konzern verhält (zumindest die Fristen hätte man zivil gestalten können).
    https://mspoweruser.com/microsoft-demand-apps-windows-name-removed-store/

    Top! Es muss einen Shit Storm geben, damit die entsprechenden Stellen aufmerksam darauf werden und ggfs. einlenken.
    Such Dir mal Nachhilfe in Staatsbürgerkunde. Da lernst Du dann vielleicht, was Meinungsfreiheit ist, wo man sich darauf berufen kann und wer nicht dafür garantieren muß.
    Mach einfach ein eigenes Forum auf. Da kannst Du dann beliebig Deine Meinungsfreiheit austesten und lernst durch Post von Anwälten und Gerichten vielleicht, wo die Meinungsfreiheit endet und die Beleidigung, üble Nachrede und andere Delikte beginnen.
    Das Forenmitglied BerndN wird kaum einer vermissen. Wenn doch, braucht der sich keine Sorgen zu machen. Denn es ist jetzt schon sicher, daß der unter anderem Namen wieder auferstehen wird.

    Was tat die Menschheit nur wenn es nicht so Obergescheite wie dich geben würde???
    Ajedv
    Ob Windows Central auch eine Aufforderung bekommen hat?

    Das würde mich auch interessieren, ich habe auf meine Anfrage allerdings noch keine Antwort bekommen. Hinter Windows Central steht mit Mobile Nations allerdings ein größeres Unternehmen, und wenn es eine Abmahnung gibt, dann trudelt die dort ein. Es könnte also gut sein, dass da was läuft und Daniel Rubinho und Co. das gar nicht wissen, die sind ja nur "kleine Angestellte".
    Aber eben weil es eine US-Seite ist, tut sich die Rechtsabteilung natürlich leichter mit der Einschätzung, ob das Angebot tatsächlich in der Form irreführend ist, dass der Nutzer es für ein offizielles Angebot von Microsoft halten könnte.
    @hakan70: Lass es jetzt bitte gut sein. Wenn du weitere Fragen zu unserer Vorgehensweise beim Moderieren von Beiträgen hast, stehen wir dir jederzeit persönlich für Auskünfte zur Verfügung.
    Ich muss gestehen: Ein klein bisschen amüsant finde ich es schon dahingehend, dass hier genau jene Risiken von Zensur und Steuerung auf die Füße fallen, welche zugunsten der Store- bzw. Windows S-Duselei hier ansonsten seit Monaten heruntergespielt wurden.
    Das Konzept einer zentralen App- und Update-Versorgung ist super - Microsoft mit seinem Prinzip geschlossener Architekturen dafür aber aus Erfahrung einfach der falsche Ansprechpartner.
    Mit dem WebKit-Bann war die Debatte eigentlich bereits im Wesentlichen beendet.
    Ist doch nur eine Scam-Mail. Ich bekomme täglich Aufforderungen ein paar tausend Dollar zu überweisen, um endlich mein Erbe von 20 Mil. antreten zu können!
    Wieso macht Martin eine derartiges Faß auf?

    Also, ich finde Martins Beitrag gut.
    "Das Faß" machen andere hier auf.
    Du meine Güte, habt ihr nichts anderes in eurem Leben, das Euch dieses Thema so erzürnt?
    Ich finde die Vorgehensweise auch sehr absonderlich.
    Aber: MS, Google, Apple und wie sie so alle heißen, sind eben nicht die "Heilsbringer", zu denen sie gerne erhoben werden.
    Nicht nur Windows 10 S ist tot. Fur mich ist ab sofort ganz Microsoft mit seinen Betriebssystemen tot. Ich habe jetzt auf Linux umgestellt und bin begeistert. Ist zwar mit Einlernarbeit verbunden, aber meine Computer schnurren wie brave Kätzchen. „Mit“ kostenlosem Officepaket, „ohne“ Aktivierungs-, Updates- und „nach Hause telefonier-“ Probleme. Linux wurde übrigens von einem Europäer entwickelt. Linus Torvalds, Helsinki, Finnland.
    und was ist mit windows-tweaks.info
    hat Microsoft offenbar vergessen???
    edvforensik
    Nicht nur Windows 10 S ist tot. Fur mich ist ab sofort ganz Microsoft mit seinen Betriebssystemen tot. Ich habe jetzt auf Linux umgestellt und bin begeistert. Ist zwar mit Einlernarbeit verbunden, aber meine Computer schnurren wie brave Kätzchen. „Mit“ kostenlosem Officepaket, „ohne“ Aktivierungs-, Updates- und „nach Hause telefonier-“ Probleme.
    Glückwunsch zum Umstieg - aber keine Sorge, die Update-Probleme holen dich schneller ein, als dir lieb ist ;)
    Das würde mich auch interessieren, ich habe auf meine Anfrage allerdings noch keine Antwort bekommen. Hinter Windows Central steht mit Mobile Nations allerdings ein größeres Unternehmen, und wenn es eine Abmahnung gibt, dann trudelt die dort ein. Es könnte also gut sein, dass da was läuft und Daniel Rubinho und Co. das gar nicht wissen, die sind ja nur "kleine Angestellte".
    Aber eben weil es eine US-Seite ist, tut sich die Rechtsabteilung natürlich leichter mit der Einschätzung, ob das Angebot tatsächlich in der Form irreführend ist, dass der Nutzer es für ein offizielles Angebot von Microsoft halten könnte.

    Vor allem weiß niemand, ob Mobile Nations als Unternehmen sich die Namensnutzung nicht gegen Zahlung lizensiert hat. Denn Windows Central ist als Bestandteil von Mobile Nations durchaus kommerziell unterwegs - und damit eigentlich ein viel größerer Fisch in Punkto Markenrechtsverletzung. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es das ein rechtssicheres Agreement gibt...
    ... gabs da nicht schon mal Stress in der Vergangenheit. Meine mich erinnern zu können das es da um das Logo ging !?
    Der Shitstorm ist auch schnell wieder vergessen. Ferrero hat wegen "kinder" auch 7 Jahre lang rumprozessiert (gegen kinder.at, Haribo und Zott) und kaum einer erinnert sich noch dran.
    Endlich hat MS es geschafft wieder die Lachnummer zu werden, die Sie vor den Neuerungen (ich meine das Hardwaregeschäft und die damalige neue Ausrichtung) waren. Es hat gedauert, aber darauf musste es ja hinauslaufen :D
    sven112
    Bewegung auch im Feedback-Hub: https://aka.ms/Nstvz1

    Sind schon etwas weiter ;-)
    Aktuell 51 Stimmen und Platz 5 auf der Hauptseite.
    https://aka.ms/L6dfvj
    Wenn ich das letztens im Insider Webcast richtig verstanden habe, dann sollen Feedbacks die einen Peak auslösen, also in kurzer Zeit schnell steigen, besonders und zügiger beachtet werden.
    Vielleicht schaffen wir es, dass sich dort jemand angesprochen fühlt und bei den Kollegen im "Nachbarbüro" mal fragt was bei denen so abgeht.
    Hallo Martin,
    ich finde es schon sehr seltsam, dass MS nach so langer Zeit mit "so einem Hammer" kommt... Nicht aufregen, nur noch wundern - in dieser bekloppten Zeit heutzutage ist alles möglich, nur nichts Gutes mehr!
    Als Hobbychemiker weiß ich, wovon ich rede. Muss nämlich schon wegen der seit dem 9/11 grassierenden "Chemophobie" von Medien, Staat und Gesellschaft meine Versuche aus der "historischen" Chemie" genau prüfen und planen, weil ich sonst möglicherweise mit einem Bein im Gefängnis stehen könnte. Wir leben leider im Zeitalter der sogenannten "Spaßbremsen" aus Politik und leider auch der dümmer werdenden Gesellschaft....
    Nur mal so als Überlegung.
    Das Wort "Windows" ist ja Plural...also Mehrzahl "die Fenster"
    und markenrechtlich geschützt.
    Aber Singular "Window" (ohne das "s" am Ende)..also "Dr. Window"
    Die Frage ist aber ob sich der Aufwand überhaupt lohnt, denn die Nutzer
    der App im Store ausserhalb der DACH-Region und in den USA, dürfte vermutlich sehr überschaubar sein.Da ist vermutlich die Entscheidung die App nur noch im deutschsprachigen Raum anzubieten die bessere Entscheidung.Wenn es MS-USA reicht....ist es ja OK
    Mittlerweile berichtet sogar PC Games darüber,dass man seitens Microsoft gegen die Verwendung von Windows als Namen bei Apps vorgeht. War wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich das wie ein Laubfeuer entwickelt.
    Nur mal so als Überlegung.
    Das Wort "Windows" ist ja Plural...also Mehrzahl "die Fenster"
    und markenrechtlich geschützt.
    Aber Singular "Window" (ohne das "s" am Ende)..also "Dr. Window"

    Man muss kein Markenrechtsexperte sein, um zu wissen, dass man mit so einer Nummer nicht durchkommt.
    Die einzige vernünftige Lösung ist, dass Microsoft die Nutzung von markenrechtlich geschützten Marken für Communities mit transparenten Richtlinien erlaubt, solange sie nicht kommerziell sind.
    Denn sind wir ehrlich: Die Publicity dieser Blogs/Websites sind ein ganz wichtiger PR-Verstärker für Microsoft - es ist also eine Win-Win-Situation.
    Alle anderen, die mit den Markennamen von Microsoft Geld verdienen wollen (und sei es journalistisch), sollen ruhig ein Namenlizenzabkommen schließen (müssen).
    Ich frage mich seit gestern, was machen all die Unternehmen in Amerika in Zukunft, welche Fenster herstellen, Fenster in Häuser einbauen oder Fenster putzen, Fenster reparieren oder all die Zulieferer welche Glas, Holz, Kunststoff, Metall und Bauteile etc. für Fenster liefern usw. Oder noch krasser, wenn man einfach nur aus dem Fenster gucken will oder gar .... Fenster heißt.
    Hat nicht ein Kerl namens Bill den Begriff Fenster seinerzeit eigentlich geklaut und für sich vermarktet? Seine Jünger, sollten ihre durchgeknallten Advokaten zurückpfeifen und aus dem Fenster schmeißen. Die Nummer droht nach hinten los zugehen. Ober-Schäppe Trump hat dann eigentlich auch den Zonk, wenn seine Immobilien de facto keine Fenster mehr haben dürfen. Das findet der bestimmt nicht gut und wird hoffentlich gleich einen verschärften Tweet loslassen. Auf einem Fenster-PC womöglich? Beinahe ein politischer Skandal, welcher sich da auftut. Oder wird er die Fenster-Steuer einführen? Geschäfte machen soll er ja können.
    Man kann nur noch mit dem Kopf schütteln. Fenster braucht wohl jeder und der Begriff ist allgemeines Sprachgut. Fenster gab es schon, bevor es dieses Unternehmen gab, das ist allzeit belegt. Wohl seid der Mensch begonnen hat, feste Behausungen zu bauen. Irgendwie eine widerliche Posse. Sorry.
    Hier gibt es einen Imbiss, der hieß früher Mc Burger. das funktionierte auch unter diesem Namen eine Weile, bis ein Schreiben der Firma mir den goldenen Bögen bei denen Eintrudelte. Sie wurden darin aufgefordert, einen anderen Namen zu wählen, weil Verwechslungsgefahr mit Mc ...... bestehen würde. der Imbiss hat sich darauf hin umbenannt. Was Dr. Windows angeht, einfach umbenennen in Dr. Fenster :o). Wäre der Deutschcprachige Begriff. Ansonsten kann ich nur den Kopf schütteln.
    OT
    @carp
    Was unterscheidet eine Software vom MediaMarkt (oder aus einem beliebigen anderen Store) von einer Software aus einem anderen Store?

    Bei Software hast Du recht, da ist es ziemlich egal, wo man sie kauft. Bei Hardware, auf die man beruflich angewiesen ist, sind Unterhaltungsmärkte wie Mediamarkt meiner Meinung nach die falsche Adresse.
    Die Beteiligung hier zeigt, dass noch deutlich mehr Leute angefressen sind.
    Hochmut und Arroganz kommen meist vor dem Fall.
    Wenn der Profit für dieses Unternehmen den höchsten Stellenwert hat, dann
    ist das ganz schön arm.
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob diese unsensible Aktion von den Managern
    bei MS gewollt ist, oder ob hier die beliebten amerikanischen Anwälte einfach
    nur über das Ziel hinausgeschossen sind.
    Blade VorteXx
    Die einzige vernünftige Lösung ist, dass Microsoft die Nutzung von markenrechtlich geschützten Marken für Communities mit transparenten Richtlinien erlaubt, solange sie nicht kommerziell sind.
    Dr. Windows ist aber ein kommerzieller Blog.
    Blade VorteXx
    Denn sind wir ehrlich: Die Publicity dieser Blogs/Websites sind ein ganz wichtiger PR-Verstärker für Microsoft - es ist also eine Win-Win-Situation.
    Aber auch nur für die Surface-Abteilung:D
    Blade VorteXx
    Alle anderen, die mit den Markennamen von Microsoft Geld verdienen wollen (und sei es journalistisch), sollen ruhig ein Namenlizenzabkommen schließen (müssen).
    Warum?
    Das Problem ist, dass Microsoft und Windows warscheinlich eingetragene und geschützte Markennamen sind. Natürlich möchte Microsoft nicht, dass sich jeder, bezugnehmend,an ihrem bedient.Apple geht bei solchen Dingen noch viel strenger vor. Menschlich finde ich, dass Firmen abwägen sollten, wer und was sich hinter bestimmten Namen verbirgt.
    Mittlerweile hat sich ja schon eine stattliche Zahl von externen Medien gefunden, die darüber geschrieben haben. Stand jetzt sind neben den Artikeln bei WindowsArea und bei uns auch noch bei Deskmodder, t-online.de, Günther Born, MSPoweruser, Golem, Heise, Windows Love, dem Standard (.de und .at), der PC Games Hardware und finanzen.net entsprechende Sachen online gegangen. Einige dicke Brummer dabei, insofern war das für Microsoft keine gute PR.
    Leid tun mir nur die Leute in München. Die werfen sich jetzt in die Bresche, um den Schaden zu begrenzen, können selber dafür aber eigentlich garnix.
    Irgendwie erinnert mich das an mein Fitnessstudio...
    Die haben neue Laufbänder bekommen, hochtechnologisiert mit Tablet und eigener Embedded-App, soweit so gut... Nur hat man da bei der Übersetzung irgend jemanden dran gesetzt, der scheinbar nicht wusste, was er da übersetzt, oder sogar nur einzelne Worte gegen... "kilometers left" wurde bspw. mit "Kilometer links" übersetzt...
    So ein unbedarfter Anwalt hat wahrscheinlich einfach nur auf das Wort geschaut und sich dann gedacht: "Windows? Anzeige!". Echt unglaublich, dass MSFT da nicht zwei Dollar mehr in die Hand genommen hat für einen Anwalt, der vielleicht auch weiter denkt als bis zum Schlagwort...
    Der "Eine Arbeitstag", den man mir zum Reagieren gelassen hat, ist ja auch noch nicht vorbei :).
    Außerdem: Selbst wenn sie aus dem Store gekickt werden sollte, wird sie ja dort, wo sie installiert ist, weiterhin funktionieren.
    Utgardus
    Echt unglaublich, dass MSFT da nicht zwei Dollar mehr in die Hand genommen hat für einen Anwalt

    Meines Wissens sind US-Anwälte auf diesem Gebiet hauptsächlich auf Provisionsbasis tätig. Das sind dann eher keine "Nachlässigkeiten", vielmehr wird versucht die Kuh von alles Seiten zu melken.
    Es ist kaum zu verstehen, mit welcher Ignoranz und Kaltschnäuzigkeit diese überbezahlten Menschen vorgehen.
    Sie sollten sich was schämen für die eigene Unfähigkeit, ein Betriebssystem ordentlich zu pflegen, Pfui Spinne!
    Micha
    Zitat von Kevin: "Mittlerweile hat sich ja schon eine stattliche Zahl von externen Medien gefunden, die darüber geschrieben haben."
    Das lädt ja auch prima zu einer Schlagzeile der Art ein: "MS verbietet die Nutzung von Windows". So etwas kann man sich einfach nicht entgehen lassen ;-)
    Obgleich es so nicht als Schlagzeile zu lesen war. Aber nach dem Lesen diverser Artikel konnte und könnte man fast meinen, dass nun "Windows" als Name - außer von MS - überhaupt nicht mehr verwendet werden darf. Und da hat mancher Schreiber (meint nicht Martin) deutlich überzogen. Übrigens auch bei der Wortwahl. Selbst wenn man berücksichtigt, dass der Anlass durchaus kritikwürdig war und ist.
    Auf viele Kommentare (Ignoranz, Hammer, Pest und Cholera, dämlich, etc.) möchte ich mal gegen fragen: Was glaubt ihr, welchen Anteil an Windows Usern auch nur ansatzweise interessiert, ob "Windows" in Appnamen vorkommen darf oder nicht.? Ich schätze der Anteil liegt im unteren Null-Komma Prozent Bereich.
    Und der Anteil von denjenigen, die wirklich das große Geld an Microsoft überweisen also die Industriekunden, da liegts im 0,0x Promille Bereich.
    Wenn Microsoft der Meinung ist, dass durch den Missbrauch der Marke "Windows" Schaden entsteht, dann überlegen sie in Redmond einige Minuten intensiv, stellen das "Problem" möglichst einfach und schnell ab und wenden sich wieder anderen Dingen zu.
    Soll nicht heißen, dass ich das Vorgehen gut finde, nur ... ich find Vieles auf dieser Welt nicht so gut und niemand interessierts!
    lg sneaker
    Auf viele Kommentare (Ignoranz, Hammer, Pest und Cholera, dämlich, etc.) möchte ich mal gegen fragen: Was glaubt ihr, welchen Anteil an Windows Usern auch nur ansatzweise interessiert, ob "Windows" in Appnamen vorkommen darf oder nicht.? Ich schätze der Anteil liegt im unteren Null-Komma Prozent Bereich.
    Und der Anteil von denjenigen, die wirklich das große Geld an Microsoft überweisen also die Industriekunden, da liegts im 0,0x Promille Bereich.
    Wenn Microsoft der Meinung ist, dass durch den Missbrauch der Marke "Windows" Schaden entsteht, dann überlegen sie in Redmond einige Minuten intensiv, stellen das "Problem" möglichst einfach und schnell ab und wenden sich wieder anderen Dingen zu.
    Soll nicht heißen, dass ich das Vorgehen gut finde, nur ... ich find Vieles auf dieser Welt nicht so gut und niemand interessierts!
    lg sneaker

    Ist doch egal was die User davon denken, was Entwickler mit entsprechenden Apps davon denken ist es aber nicht. MS schwimmt immer noch nicht in Apps (und gerade guten nativen UWP Apps). Jeder Entwickler der jetzt davon genervt wird ist nun ein potentieller Entwickler weniger. Wie Martin es sagt, wenn die App raus ist, ist sie raus. So denken sicher einige andere auch und seinen es nur Apps für Blogs wie diesen hier...wie gesagt, MS schwimmt ohnehin nicht in Apps.
    Das der Fokus natürlich US-only mal wieder ist...das ist wohl eher ein Grund für User aufzuhorchen. Ist nämlich weiter ein stilles Zeichen dafür, wie MS den Rest der Welt ansieht. Als Kunde von denen interessiert mich das schon :)
    das ist der Grund warum Microsoft eine namens Änderung möchte Microsoft kündigt noch härteres Vorgehen gehen Fake-Optimierungstools an
    Wir sind aber kein Fake, wir optimieren wirklich, und zwar direkt am Layer 8 :D.
    Zwischeninfo: Bis jetzt ist gar nichts passiert. Noch keine Reaktion aus Redmond auf mein Antwortschreiben und auch noch keine Verbannung aus dem Store. Ich habe direkten Kontakt zum obersten Store-Verantwortlichen, der auf unserer Seite ist, aber den Hut hat nun mal die Rechtsabteilung auf. Wie ich indirekt gehört habe, hat sich die Rechtsabteilung von Microsoft Deutschland ebenfalls eingeschaltet, und das im positiven Sinne. Ich bin jetzt einfach mal ziemlich optimistisch, dass wir die Kuh vom Eis kriegen.
    Interessanter Nebeneffekt: Die Downloadzahlen unserer App haben sich seit dem Wochenende vervierfacht. Dafür schon mal meinen besten Dank nach Redmond ;).
    Ich habe die Erfahrung machen müssen, dass wenn man von Microsoft mal online Hilfe benötigt man ganz "bescheiden" aufgehoben ist. Wenn man nach langem Warten jemand in der Leitung hat ist die Sprache schlechtes Deutsch, manchmal auch miserables englisch und geholfen hat mir noch keiner! Letztendlich habe ich mir Hilfe bei "Dr Windows" holen können! Wen hier jetzt "Knüppel zwischen die Beine geworfen werden" kann ich mir vorstellen dass sich einige nach dem "Apfel" umsehen werden! Bei meinen Söhnen laufen die Geräte sehr gut und mit wesentlich weniger Störungen auch bei den Updates. Ich kann kein Englisch um dem H. Nadalla mal kräftig in die Parade zu fahren!
    Ja, es ist erledigt und wird auch nicht wieder passieren. Dass wir darüber nicht öffentlich berichtet haben, hat seine Gründe. Ich bin mit der gefundenen Lösung sehr, sehr glücklich (es ist kein Geld in irgendeine Richtung geflossen, aber wir haben es von Microsoft aus Redmond schriftlich, dass sie uns wegen des Namens nicht mehr behelligen werden. Weil solche Agreements nicht mit Jedermann getroffen werden, hat man uns gebeten, es nicht an die große Glocke zu hängen).
Nach oben