Am Puls von Microsoft

Nächster Stress: Entwickler von MauiKit veröffentlichen Statement zu Microsoft-Partner

Nächster Stress: Entwickler von MauiKit veröffentlichen Statement zu Microsoft-Partner

Microsoft hatte in der Vergangenheit immer mal wieder Probleme mit der OpenSource-Community, wenn es um Vergleiche mit externen Projekten geht. Im vergangenen Jahr betraf ein Vorwurf den Paketmanager WinGet, aber vor allem die Auseinandersetzung mit den Entwicklern hinter MauiKit und Nix OS, die den Xamarin-Nachfolger .NET MAUI anprangerten, sorgte für Furore. Nun haben eben jene Entwickler einen neuen Blogpost verfasst, der diesmal einen Partner von Microsoft ins Visier nimmt.

Konkret geht es um das Unternehmen UX Divers, die mit Grial UI Kit eine Sammlung von XAML-Templates für die Entwicklung mit Xamarin anbieten. Nach einer obligatorischen Suche zum eigenen Projekt sind die Entwickler hinter MauiKit nun auch auf das Grial UI Kit von UX Divers gestoßen und befürchten eine erneute Verwechslungsgefahr, indem sie im Zuge des bevorstehenden Releases von .NET MAUI im November 2021 auch ihr UI Toolkit in MauiKit umbenennen könnten.

Die Entwickler erheben zwar nicht den Vorwurf, dass diese Aktionen als Teil des Partnerprogramms von Xamarin zu verstehen sind, aber sie wollen in dieser Angelegenheit vorsichtig bleiben. Man will nun Kontakt zu UX Divers aufnehmen und fordert Microsoft und Xamarin zudem ausdrücklich dazu auf, rechtzeitig mit ihren Partner zu sprechen, um solche Probleme in Zukunft zu vermeiden.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige