Am Puls von Microsoft

Neue Insider-Version: Windows 11 warnt, wenn der OneDrive-Speicher vollläuft

Neue Insider-Version: Windows 11 warnt, wenn der OneDrive-Speicher vollläuft

Für die Windows Insider im Developer Kanal wurde am Mittwochabend die Insider Build 25145 freigegeben. In dieser treibt Microsoft die Integration seiner Dienste in die PC Settings App weiter voran.

Nachdem man bereits ein bestehendes Microsoft 365 Abonnement in der Rubrik „Konten“ der PC-Einstellungen einsehen und teilweise auch verwalten kann, beginnt Microsoft nun mit der Integration von OneDrive. Wenn man den 100 GB-Speicherplan abonniert hat, taucht dieser nun ebenfalls an dieser Stelle auf.

Windows 11 warnt vor zu vollem OneDrive-Speicher

Außerdem wird eine Warnung angezeigt, wenn der OneDrive-Speicher vollzulaufen droht, damit man entweder aufräumen oder sich um eine Speichererweiterung kümmern kann.

Wie so oft ist die neue Option zunächst nur bei einigen Insidern sichtbar, sie wird nach und nach für weitere Nutzer freigeschaltet.

Eine Neuerung gibt es außerdem für jene Insider, bei denen die Tabs im Explorer bereits aktiv sind: Ein Klick mit der mittleren Maustaste öffnet einen Ordner jetzt in einem neuen Tab, wie man das auch im Browser beim Surfen im Web gewohnt ist.

Das vollständige Changelog mit allen Änderungen und Fehlerbehebungen ist wie üblich auf dem Windows Blog zu finden.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige