Am Puls von Microsoft

Neue Insider-Version: Windows 11 wird klimafreundlicher

Neue Insider-Version: Windows 11 wird klimafreundlicher

Die neue Insider-Version von Windows 11 enthält auch in dieser Woche wieder einige neue Funktionen wie beispielsweise einen neuen Dialog beim Öffnen von Dateien. Außerdem will Microsoft Windows Updates in Zukunft klimafreundlicher gestalten.

Auf Basis der Daten von Diensten wie electricityMap oder WattTime sollen Windows Updates bevorzugt zu den Zeiten geladen werden, wo der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung besonders hoch ist. Da hört man die Leute gleich wieder „Greenwashing“ rufen und ich habe auch erst mal die Augenbrauen hochgezogen, wenn das mit einer kritischen Masse von Geräten aber tatsächlich funktioniert, wird das zwar nicht den Planeten retten, aber vielleicht einen klitzekleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Und genau darum geht’s ja, wenn jeder einen minimalen Beitrag leistet, kommt am Ende was Großes raus.

Nun zu den neuen Funktionen in der Insider Version 22567, die im Developer Kanal auf ihre Tester wartet.

Die Integration von Microsoft 365 in die Einstellungen wird erweitert und zeigt nun weitere Informationen zum aktiven Abonnement an. Unter anderem erhält man hier einen Hinweis, wenn die Kreditkarte abläuft und erneuert werden muss.

Microsoft  365 Informationen in den Einstellungen von Windows 11

Bei Windows 11 Nutzern ohne aktives Microsoft 365 Abonnement werden auf dieser Seite die Vorteile angezeigt, die man mit einem Microsoft Konto gratis bekommt.

Microsoft  365 Informationen in den Einstellungen von Windows 11

Außerdem führt Microsoft für Windows 11 eine neue Sicherheitsfunktion mit dem Namen „Smart App Control“ ein, die zunächst allerdings nur bei einer Neuinstallation zu sehen ist. Wer von einer früheren Insider-Build auf 22567 aktualisiert, bekommt das also noch nicht zu sehen.

Aufgabe dieser Funktion ist es, vor potenziell unerwünschten oder schädlichen Programmen zu schützen. Sicherlich fragen sich einige Leser an dieser Stelle „ist das nicht die Aufgabe des Microsoft Defender?“. Korrekt, mir ist selbst auch nicht ganz klar, was dahinter steckt. Microsoft schreibt hierzu, dass man zu einem späteren Zeitpunkt mehr Details zu Smart App Control kommunizieren wird.

Smart App Control

Das neue Design des „Öffnen mit“-Dialogs wird mit dieser Insider-Version offiziell eingeführt. Der folgende Screenshot zeigt einen Vorher-Nachher-Vergleich:Dialog zum Öffnen von Dateien in Windows 11

Weitere Neuerungen in dieser Insider-Version: Die Möglichkeit, ein Android-Smartphone mit dem PC zu koppeln, wird in das Setup von Windows 11 integriert. An verschiedenen Stellen wurde außerdem Oberflächen-Feintuning in Form von Animationen und Hover-Effekten betrieben. Das vollständige Changelog mit allen Änderungen, Fehlerbehebungen und bekannten Problemen findet man wie öblich auf dem Windows Blog.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige