Neues Microsoft-Garage-Projekt: Group Transcribe hilft beim Protokollieren

Neues Microsoft-Garage-Projekt: Group Transcribe hilft beim Protokollieren

Mit Group Transcribe hat Microsoft eine neue Anwendung aus der Microsoft Garage in den App Store geschickt. Sie dient dazu, Gesprochenes in einem Meeting zu protokollieren und dabei sogar in Echtzeit Übersetzungen anzuzeigen. Dabei werden bis zu 80 Sprachen unterstützt. Ebenso ist die App dank der KI-Technologie, die dahintersteckt, so schlau und erkennt die einzelnen Teilnehmer. Sie kann somit die Texte den Personen also einzeln zuordnen. Dazu ist es aber auch wichtig, dass jeder Teilnehmer des Meetings die App offen hat und sich alle in der gleichen Unterhaltung befinden. Verfügbar ist die App bisher nur für iOS-Geräte.

Group Transcribe

Um eine Sitzung mit Group Transcribe zu starten, müssen alle Teilnehmer mit der App einen QR-Code scannen, den der Organisator beim Öffnen einer neuen Unterhaltung angezeigt bekommt. Alternativ findet man die aktuellen Unterhaltungen in der Umgebung auch. Dabei muss Bluetooth aktiviert sein und auch für die Anwendung zugelassen worden sein. Nach dem Meeting kann das Protokoll auch nachträglich nochmal aufgerufen werden und nochmal durchgelesen werden. Im direkten Test hat die Spracherkennung leider nicht immer sauber funktioniert. Teilweise kommen andere Begriffe heraus, als gesagt wurden.

Group Transcribe

Wie lange es die App geben wird ist ungewiss. Ich sehe die Technologie und auch die Idee dahinter als Ergänzung in Teams besser aufgehoben.

Artikel im Forum diskutieren (1)

Über den Autor
Manuel Blaschke
  • Manuel Blaschke auf Twitter
  • E-Mail an Manuel Blaschke
Neben den Microsoft-Dienstleistungen und der Surface-Hardware fühle ich mich auch im Apple-Ökosystem Zuhause. Für mich ist es wichtig eine gute Balance zwischen Apple und Microsoft zu finden. So entstand dann vor einiger Zeit auch die iOS Rundschau.
Nach oben