Am Puls von Microsoft

Next Lockscreen: Comeback im Microsoft Launcher?

Next Lockscreen: Comeback im Microsoft Launcher?

Schon zu Zeiten, als Windows Smartphones noch ein Thema waren, hat Microsoft mit diversen Android-Apps experimentiert. Aus der „Microsoft Garage“, der offiziell inoffiziellen Softwareschmiede der Remonder, wo die Mitarbeiter in ihrer Freizeit an zahlreichen Projekten arbeiten, kamen im Jahr 2014 sowohl der Arrow Launcher als auch Next Lockscreen.

Beide Apps tragen ihren Verwendungszweck im Namen. Während der Arrow Launcher aber eine steile Karriere machen durfte und inzwischen Microsoft Launcher heißt, verlief das Projekt „Next Lockscreen“ mehr oder weniger im Sand. Die App ist im Google Play Store noch verfügbar, wird aber schon seit langer Zeit nicht mehr gepflegt, geschweige denn weiterentwickelt.

Im Dezember 2017 schien es mit „Favorites Lockscreen“ einen neuen Anlauf zu geben, den Android-Sperrbildschirm zu erobern, diese App ist inzwischen aber wieder komplett verschwunden.

Nun deutet sich an, dass der Microsoft Launcher seine Fühler nach dem Lockscreen ausstreckt. Auf der Uservoice-Seite des Microsoft Launcher gibt es einen Vorschlag mit dem Titel „Sperrbildschirm-Personalisierung“, dessen Ersteller sich wünscht, dass man über den Launcher auch den Sperrbildschirm personalisieren kann. Obwohl es eine solche Funktion (abgesehen vom Hintergrundbild) derzeit noch nicht gibt, ist der Eintrag seit Mitte Mai mit einer offiziellen Antwort versehen, die da lautet: „Abgeschlossen“.

Gut möglich also, dass sich da in Kürze etwas tut. Für ein „komplettes“ Microsoft-Erlebnis unter Android ist ein angepasster Lockscreen schon fast Pflicht, vor allen Dingen, wenn man eine Ausweitung des Fluent Design auch auf andere Plattformen plant.

Danke an Michael für den Hinweis.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige