Notepad++ erneut im Microsoft Store verfügbar

Notepad++ erneut im Microsoft Store verfügbar

„Wieder neu im Store“ müsste die korrekte Beschriftung des Beitragsbilds lauten. Im Frühjahr 2018 war erstmals eine inoffizielle Portierung des Editors Notepad++ in den Microsoft Store unter Windows 10 gestellt worden. Ich habe diese seither auch genutzt, obwohl sie der offiziellen Version immer ein klein wenig hinterher hinkte. Vor einigen Wochen aber verschwand Notepad++ aus dem Store.

Nun ist es wieder da, und erneut scheint es sich um eine inoffizielle Portierung zu handeln. Sie ist fast aktuell, über den Store bekommt man die Version 7.8.1, vor einigen Tagen wurde die Version 7.8.2 veröffentlicht. Bei einem Programm wie diesem stört mich das nicht so sehr, ich habe es daher meiner Store-Liste wieder hinzugefügt. Dem Download von der offiziellen Homepage steht natürlich ebenfalls nichts entgegen.

Wer Notepad++ noch nicht kennt, sollte durchaus mal einen Blick riskieren. Für mich ist es der beste unter den kostenlosen Editoren, ich bin vor ein paar Jahren von UltraEdit zu Notepad++ gewechselt. Es ist zwar nicht ganz so mächtig, für meine Zwecke aber dicke ausreichend.

Notepad++ (Unofficial)
Notepad++ (Unofficial)
Entwickler: ‪Hauke Hasselberg‬
Preis: Kostenlos

via: Deskmodder

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Es gibt "Kode Editor" oder so - Das ist eine (relativ alte) Portierung für den Store. Ich habe es auf einem Gerät mit Windows im S-Modus ausprobiert und naja, was willst du erwarten wenn es unter Windows noch nichtmal eine Powershell gibt? Für Remote Debugging wäre es vielleicht interessant, aber wirklich entwicklen wird man in der Sandbox nicht können.
    Interessant war auch die Geschichte über die erste Portierung von Notepad++ im Store. Die war sogar von einem Microsoft-Mitarbeiter der sich dann mit dem Mann hinter Notepad++ gezofft hat, denn der wollte das nicht. Konnte er nur nicht viel machen, denn GNU Open Source-Lizenz erlaubt ja grade so etwas. Sehr erheiternd.
    Du hast was übersehen:
    Settings > Preferences > General > Localization > Deutsch
    Aber ich verstehe nicht ganz, warum man das "Kaufen" muß.
    Habe es jetzt runtergeladen. Wo kann ich denn die Schrift einstellen? Steht standardmässig auf Courier und habe nirgends was gefunden in der Menuleiste.
    Ich nutze ja immer noch den Editor.
    Danke
    P.S. Habs gefunden :
    Klicke in der Menüleiste auf „Einstellungen, Stile …“.
    Wähle links den Eintrag „Global Styles, Global override“.
    Auf der rechten Seite können jetzt die gewünschte Schriftart eingestellt werden.
    Stelle die gleiche Schrift auch bei „Global Styles, Default Style“ ein.
    Das muss wohl eines dieser einfacheren Programme sein, die nicht so hoch komplex wie Notepad von Microsoft sind ...
Nach oben