Am Puls von Microsoft

Office für Mac: Verwaltung von Speicherkonten wird integriert

Office für Mac: Verwaltung von Speicherkonten wird integriert

Die Office-Suite erhält auf dem Mac eine neue Funktion, auf die möglicherweise einige Nutzer sehnlich gewartet haben: Online-Speicherkonten können innerhalb von Word, Excel, PowerPoint oder OneNote eingefügt und verwaltet werden.

Über das „Öffnen“-Menü lassen sich künftig Online-Speicherkonten einsehen und verwalten. Dabei werden laut Microsoft nicht nur OneDrive, OneDrive for Business und SharePoint unterstützt, sondern auch Drittanbieter. Im Screenshot sind Box und Egnyte zu sehen.

Verwaltung von Online-Speicherkonten in Office auf dem Mac

Leider geht der Blogpost von Microsoft nicht näher ins Detail, welche Anbieter darüber hinaus unterstützt werden, Google One und Dropbox wären sicherlich wünschenswerte Kandidaten. Es ist lediglich die Rede davon, dass man im Lauf der Zeit weitere Anbieter hinzufügen wird.

Wer am Office Insider Programm teilnimmt und im Current Channel mindestens die Version 16.65 (Build 22090100) installiert hat, sollte die neue Speicherverwaltung bereits zu sehen bekommen, alle anderen Nutzer werden sie in den kommenden Wochen erhalten.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige