Am Puls von Microsoft

Office-News: Integration von SketchUp und Vertraulichkeits-Label für PDF-Dateien – Update

Office-News: Integration von SketchUp und Vertraulichkeits-Label für PDF-Dateien - Update

Auf Microsoft Office kommen zwei interessante Neuerungen zu, die derzeit bereits mit den Insidern getestet werden: 3D-Objekte aus SketchUp lassen sich in Zukunft direkt einbinden, außerdem werden mit Office erstellte PDF-Dateien mit Microsoft Information Protection geschützt.

SketchUp ist eine populäre Anwendung zum Erstellen von 3D-Modellen. Die Dateien werden in einem proprietären Format mit der Dateiendung .skp gespeichert, mit der die Office-Programme bisher nichts anfangen konnten.

In Zukunft wird es möglich sein, in den Office-Programmen über das Menü Einfügen -> 3D Objekte -> Dieses Gerät diese Dateien zu laden. Die Objekte können in den Office-Programmen dann auch verändert, also beispielsweise gedreht, rotiert und in der Größe angepasst werden.

Die Insider-Versionen von Office für Windows und Mac enthalten die neue Funktion bereits, allerdings werden nur Intel-Macs unterstützt, an der Unterstützung des Apple M1 wird noch gearbeitet.

MS Word Sketchup

Die zweite Neuerung betrifft PDF-Dateien, die aus Office heraus erstellt werden. Diese konnten bisher nicht für Microsoft Information Protection klassifiziert werden. Diese Klassifizierung erlaubt die Einstufung von Dokumenten beispielsweise als „Öffentlich“ oder auch „Streng vertraulich“, entsprechend werden automatische Regeln angewendet, die beispielsweise das Teilen von solchen Dokumenten betreffen.

Bislang funktioniert das nur mit den bekannten Office-Dateiformaten, nun kommt das verbreitete PDF-Format, das insbesondere beim Weitergeben von Dokumenten oft bevorzugt wird, hinzu.

Leider kann man bei den Insider-Features von Office nie so recht vorhersehen, wann sie für die Allgemeinheit ausgerollt werden. Es kann schnell gehen, manche Funktionen bleiben aber monatelang im Insider-Status.

Hier noch die Insider-Blogs zu den beiden Themen:

Update vom 17. Juni: Die Integration von SketchUp ist (überraschend schnell) im Insider Kanal „Current Channel“ angekommen, was wiederum bedeutet, dass der allgemein Rollout nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen wird.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige