Am Puls von Microsoft

OneDrive für iOS jetzt mit integrierter Bildbearbeitung

OneDrive für iOS jetzt mit integrierter Bildbearbeitung

Mit dem aktuellen Update auf Version 14.11.3 rüstet Microsoft bei der OneDrive App für iOS eine Funktion nach, die in der Android-Variante bereits seit geraumer Zeit vorhanden ist: Die Möglichkeit, gespeicherte Bilder zu bearbeiten.

Die Funktionen sind die “altbekannten”: Bilder können zugeschnitten und gedreht sowie mit Filtern und Markups versehen werden. Außerdem lassen sich Belichtung, Helligkeit, Kontrast etc. anpassen. Beim Abspeichern hat man die Wahl, ob man das Original ersetzen oder das bearbeitete Bild als Kopie speichern möchte.

OneDrive unter iOS mit integrierter Bildbearbeitung

Nicht die Neuerfindung des Rades, dennoch aber eine praktische Möglichkeit für alle, die ihre Fotosammlung mit OneDrive organisieren. Die vorgenommenen Änderungen werden selbstverständlich auf alle Geräte synchronisiert.

‎Microsoft OneDrive
‎Microsoft OneDrive
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige