OneDrive: Versionsverlauf einer Datei nun direkt im Windows 10 Explorer integriert

OneDrive: Versionsverlauf einer Datei nun direkt im Windows 10 Explorer integriert

Wenn man eine Datei in OneDrive ablegt, dann wird diese versioniert. Man kann also nach einer unbeabsichtigten Änderung jederzeit wieder zu einer älteren Version zurück kehren oder auch einfach nur nachschauen, wie eine Datei auf einem vorherigen Stand ausgesehen hat. Kürzlich fiel mir auf, dass ich im Kontextmenü des Explorer einen Eintrag „Versionsverlauf“ habe. Ich ging davon aus, dass es den schon länger gibt und er mir bisher einfach nicht aufgefallen war.

In einem Blogpost über die Neuheiten in OneDrive im April 2020 wird diese Funktion allerdings explizit als Neuerung präsentiert. Für den Fall, dass es euch ebenso wie mir bisher entgangen ist, verweise ich also einfach mal kurz darauf.

Bei einem Rechtsklick auf die Datei im Explorer seht ihr den entsprechenden Eintrag. Ein Klick darauf öffnet den Versionsverlauf, wie ihr ihn im rechten Teil des Screenshots sehen könnt. Hier kann man nun die gewünschte ältere Version auswählen und wiederherstellen. Ist man sich unsicher, kann man diese Version auch in Kopie herunterladen und sie gefahrlos anschauen, ehe man das aktuelle Original überschreibt.

OneDrive Versionsverlauf

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Schön wäre es, eine Direktvorschau, z. B. über Webapp aufrufen zu können, damit man schnell nachsehen kann, welche Version ggf. die korrekte ist, die man öffnen oder wiederherstellen will.
    Direkt in Onedrive ist das möglich.
    Gibt es eigentlich irgendeinen Grund, dass es den Versionsverlauf nur für Dateien auf OneDrive gibt und nicht für lokale Dateien? Wäre ja eigentliche für alle Dateien praktisch!
    @Fenster: Die Funktion gibt es auch lokal, zu finden in der alten Systemsteuerung:
    Systemsteuerung\System und Sicherheit\Dateiversionsverlauf
    Ist das hier das vollständige SharePoint Future? Kann ich Versionen in z.B. Word untereinander vergleichen? Zu meinen SharePoint Zeiten hatte ich diese Funktion innig geliebt.
    Zum Beitrag über mir - in der neuen Systemsteuerung unter Sicherung.
    @Fenster: Die Funktion gibt es auch lokal, zu finden in der alten Systemsteuerung:
    Systemsteuerung\System und Sicherheit\Dateiversionsverlauf

    Oh cool! Vielen Dank!
    Wenn Du eine ältere Version anzeigen möchtest, muss diese ja heruntergeladen werden. (welcher Name?, welcher Ort), um Sie dann anzuzeigen. Office (Word, Excel und PowerPoint) können das Original laden und dort nicht nur die verschiedenen Versionen anzeigen, sondern auch vergleichen). Oder man wechselt in den Browser, dort ist dann eine Ansicht möglich
    Im Explorer war sie am Anfang April vorhanden (Insiders)
    Das Bild oben zeigt gut ein Problem von Windows 10: Uneinheitliches Design.
    Unterschiedliche Schriftgrößen, unterschiedliche Elementauswahl, ein "Fenster" hat Schatten, das andere nicht.
    Seit Metro/UWP ist da großer Murks drin.
Nach oben