Am Puls von Microsoft

OneNote für Windows: Überarbeitete Kurznotizen ersetzen den Feed

OneNote für Windows: Überarbeitete Kurznotizen ersetzen den Feed

Der Desktop-Version von OneNote für Windows steht eine Änderung ins Haus: Der Feed wird gestrichen, an seine Stelle rücken die Kurznotizen, die in diesem Zusammenhang überarbeitet werden sollen.

Der OneNote-Feed bietet eine Zeitleiste aller Notizen, die man zuletzt bearbeitet hat. Dazu zählen OneNote-Notizbücher und Kurznotizen, Nutzer von Samsung Notes können durch eine Verknüpfung ihres Kontos auch die dort hinterlegten Einträge über den OneNote-Feed abrufen. Diesen Feed findet man in den Web-Versionen von OneNote und Outlook sowie bisher auch in der Windows-App.

Wie Microsoft im M365-Admincenter mitteilt, wird der Feed ab Februar 2024 aus der Windows-App entfernt, bis Mitte Mai 2024 soll er bei allen Nutzern verschwunden sein. An der Einbindung des Feeds an den anderen Endpunkten ändert sich nichts.

In der Mitteilung heißt es weiter:

Anstelle des Feeds führen wir eine neue Kurznotizen-Oberfläche in der OneNote-App unter Windows ein. Kurznotizen sind der beliebteste Notiztyp, der im OneNote-Feed verwendet wird, und wir freuen uns, an der Verbesserung und Erweiterung der Szenarien für Kurznotizen in der OneNote-App unter Windows zu arbeiten. 

Im Grunde ist es eine Rückkehr, denn bevor der Feed eingeführt wurde, waren die Kurznotizen an dieser Stelle in OneNote präsent. Welche Neuerungen jetzt konkret in Arbeit sind, wird leider nicht näher erläutert.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige