Open Web Docs: Microsoft und andere starten neues Kollektiv zur Dokumentation von Webstandards

Open Web Docs: Microsoft und andere starten neues Kollektiv zur Dokumentation von Webstandards

Lange Zeit galten die MDN Docs des Mozilla Developer Networks als das herausragende Nachschlagewerk, wenn es um die Dokumentation von neuen Webtechnologien und -standards geht. Nachdem Mozilla im vergangenen Jahr den Rotstift angesetzt hat und das Team hinter dem Projekt weitgehend aufgelöst wurde, hing die Zukunft der MDN Docs zunächst in der Luft und mündete später in dem Beschluss, das Ganze zu GitHub zu migrieren. Nun soll ein neues Kollektiv ein zukunftsfähiges Fundament aufbauen.

Gemeinsam mit Google und Coil gründet Microsoft das neue Projekt Open Web Docs, was auch durch andere Unternehmen wie Mozilla und Samsung, individuellen Unterstützern sowie ganz direkt dem W3C, das bekanntlich für neue Webstandards zuständig ist, unterstützt wird. Hinter der Initiative stehen Mitarbeiter, die in Vollzeit für die Arbeit an dem neuen Projekt bezahlt werden, und so wird zunächst auch das vorrangige Ziel sein, die Migration der MDN Docs auf die neue Infrastruktur abzuschließen.

Nähere Informationen zu dem Projekt können auf der offiziellen Seite bei Open Collective gefunden werden.

Artikel im Forum diskutieren (0)

Quelle: Windows Blog

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.
Nach oben