Am Puls von Microsoft

Ordnervorschläge beim Verschieben von E-Mails: Outlook-Funktion aus iOS kommt nach vier Jahren für Android

Ordnervorschläge beim Verschieben von E-Mails: Outlook-Funktion aus iOS kommt nach vier Jahren für Android

Wenn man in der mobilen Outlook App für iOS eine oder mehrere E-Mails auswählt, um sie in einen Ordner zu verschieben, werden automatisch Ordner vorgeschlagen. Vier Jahre nach der Einführung kommt die gleiche Funktion nun auch für Android.

Es ist im Grunde eine Kleinigkeit, der große zeitliche Abstand macht es aber zu einem Kuriosum. Fast möchte man meinen, da wurde etwas vergessen und jetzt zufällig wiederentdeckt.

“Smart Move” heißt die Funktion, die im Jahr 2019 in Outlook für iOS eingeführt wurde. Inzwischen ist es ja meist genau andersherum, aber lange Zeit führte Microsoft neue Funktionen in seinen mobilen Apps zuerst unter iOS ein und zog sie später in den Android-Versionen nach.

Wählt man eine oder mehrere E-Mails zum Verschieben aus, schlägt Outlook automatisch passende Ordner vor. In der Regel handelt es sich dabei um die am meisten benutzten Ordner, “Smart Move” merkt sich aber auch, wenn man etwa Mails eines bestimmten Absenders immer im selben Ordner ablegt.

Bis Mitte Mai soll Smart Move nun mit einem entsprechenden Update auch in die Android Version von Outlook einziehen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige