Outlook für Android erhält POP3-Unterstützung und weitere Neuerungen

Outlook für Android erhält POP3-Unterstützung und weitere Neuerungen

POP3 gehört ganz sicher nicht zu den fortschrittlichsten Mail-Protokollen, aber bei Endkunden nach vie vor zu den populärsten. Den vielfachen Wunsch der Nutzer, POP3 auch in der mobilen Version von Outlook zu unterstützen, haben die Entwickler nun endlich erhört.

Mit einem der kommenden Updates wird Outlook unter Android nun auch POP3-Konten unterstützen, an Insider wird diese Neuerung bereits ausgerollt, man muss dazu die aktuelle Beta aus dem Play Store installieren. Die Funktion springt nicht sofort ins Auge, man muss zuerst seine E-Mail Adresse eingeben, im nächsten Schritt erfolgt dann die Abfrage, ob es ein IMAP- oder POP3-Konto werden soll.

Die neue Insider-Version bringt noch weitere Neuerungen, so können nun auch Terminserien bearbeitet werden, außerdem kann man auf eine Termineinladung mit einem alternativen Zeitvorschlag antworten, den der Organisator auch mobil bestätigen oder ablehnen kann.

Im Samsung DeX-Modus kann Outlook nun außerdem mehrere Fenster öffnen, außerdem wurde ein neues, dreispaltiges Layout eingeführt, um den Platz auf dem Bildschirm sinnvoller auszunutzen.

Outlook für Android im DeX Modus

Ich gehe fest davon aus, dass die genannten Neuerungen (mit Ausnahme von DeX natürlich) auch für iOS kommen werden.

Microsoft Outlook
Microsoft Outlook
Preis: Kostenlos

Quelle: Microsoft

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Im DeX-Modus frieren Edge und Outlook bei mir immer ein, weshalb ich nur noch die originalen Samsung Apps nutze. Da passiert das nicht.
    POP3 kommt für mich 9 Monate zu spät. Kann mir kaum vorstellen, daß ich von AquaMail zu diesem rudimentären Outlook-Mailprogramm wechseln werde, zumal ich schätzen gelernt habe, wie es viel, viel besser geht. Die Outlook-App auf Android muß zwar weiterhin im Hintergrund installiert bleiben für die Synchronisation der Kontakte (kenne keine andere, bessere Lösung), aber das war es schon.
    Endlich. Dieser IMAP-Sch. ist einfach nur nervig. Und bei jedem zweiten Update muss das Serverkonto (freenet) neu eingerichtet werden.
    Ich finde IMAP unmöglich. Es hat sich mir noch nie erschlossen, warum manche Leute das so vehement bevorzugen.
    Die ganz große Frage ist ja eigentlich: wieso lassen sich seit "neulich" Fotos nur noch als Inlay einbetten und nicht mehr als echten Anhang versenden? Das ging bis "vor kurzem" noch. Oder mache ich was falsch? Ist übrigens egal ob Outlook/MS-Konto oder ein IMAP-Konto.
    @ma99: weil mit IMAP die Mails auf verschiedenen Geraeten syncron sind? Zudem bietet IMAP die Moeglichkeit Mails "halb" zu laden oder - falls der Server es unterstuetzt - nach Mails zu suchen...
    Ich bevorzuge IMAP, da alle Nachrichten auf den jeweiligen Servern bleiben und ich mich nicht um die Synchronisierung über verschiedenen Geräte hinweg kümmern muss. Wenn Email-Konten eingerichtet werden, wird immer IMAP empfohlen.
    Was ich mir für die Outlook-App wünsche, ist das Duplizieren von Einträgen zu anderen (nicht regelmäßig wiederkehrenden) Tagen, so wie es in der Kalender-App von Google möglich ist.
    ma99
    Ich finde IMAP unmöglich. Es hat sich mir noch nie erschlossen, warum manche Leute das so vehement bevorzugen.

    Genau dasselbe könnte ich über POP3 sagen. IMAP macht zehntausend mal mehr Sinn, weil das Managen auf Server und Geräten genau gleich ist. Vielleicht erschließt sich dir das auch noch irgendwann.
    Komisch, daß bei mir auf PC, NB und Phone schon immer alles synchron ist, trotz POP3. Kann man in vernünftigen Mailprogrammen alles festlegen, wie man was haben will.
    IMAP und POP3 ist nur ein Protokoll in wie fern man sich an seinem Email-Account anmeldet egal mit welchen Email-Client wenn sich dort etwas ändert liegt das an den Updates von Outlook, jedoch das Protokoll ändert sich durch ein Update nicht!
    IMAP ist äußerst Praktisch und nicht mehr weg zu denken, vor allem wenn man mehrere Geräte nutzt ist das IMAP Protokoll äußerst nützlich da der Post Eingang, Post Ausgang und Entwürfe auf jedem Gerät was ich nutze immer Aktuell gehalten wird.
    ma99
    Ich finde IMAP unmöglich. Es hat sich mir noch nie erschlossen, warum manche Leute das so vehement bevorzugen.

    Welche Nachteile hat IMAP denn gegenüber POP3? Mir fällt ehrlich gesagt kein einziger ein. :confused
    Domviller
    Ich bevorzuge IMAP, da alle Nachrichten auf den jeweiligen Servern bleiben und ich mich nicht um die Synchronisierung über verschiedenen Geräte hinweg kümmern muss. Wenn Email-Konten eingerichtet werden, wird immer IMAP empfohlen.

    Theoretisch ginge das allerdings auch mit POP3. Dass die Mails auf dem Server nach dem Abruf mit POP3 gelöscht werden, muss nicht sein. In Outlook kann (oder konnte man, hab schon ewig kein POP3 mehr genutzt) man einstellen, dass auch bei POP3 alle Nachrichten auf dem Server belassen werden. Dann kann ein anderer POP3-Client die Mails ebenfalls abholen. Nur wehe man vergisst diese Einstellung mal bei der Einrichtung eines neuen Clients zu setzen, dann ist der Posteingang auf dem Server ratzfatz leergeräumt.
    Allerdings hat man natürlich nur Zugriff auf den Posteingang und auf keine weiteren Ordner.
    auch hier noch einmal die Frage gestellt (da hier sogar noch besser hinpasst):
    läuft die Post bei der aktuellen Version unter iOS und Android immer noch erst über MS Server, oder hat sich da mittlerweile etwas geändert?
    Also läuft Imap oder pop jeweils direkt in das Konto ein.
    Siehe z.B.
    https://www.zdnet.de/88351923/outlook-fuer-ios-und-android-erhalten-sichere-synchronisierung/
    in dem Artikel wird von Office365 geredet, ich frage mich, ob das auch für alle anderen Fälle gilt.
    Ich habe nämlich keine Lust, dass MS meinen gesamten Mailverkehr mitliest (wie es z.B. Gmail macht). Ansonsten könnte kann man sich ja gleich die eigenen Server sparen.
    @bx33, ich verstehe deine Frage nicht, selbstverständlich musst du dich jedes mal am MS Server anmelden um deine Post abzuholen, bei gmx.de oder web.de musst du dich ja auch jedes mal dort anmelden um deine Post zu bekommen nur das dieses Anmelden eben Outlook oder ein anderer Email Client automatisch übernimmt.
    Wie soll sonst deine Post auch sonst an dich versandt werden?
    Die Klapperstörche sind nur für die Babys da.
    Den Auenländer Postschnelldienst gibts nur im spiel.
    ma99
    Komisch, daß bei mir auf PC, NB und Phone schon immer alles synchron ist, trotz POP3. Kann man in vernünftigen Mailprogrammen alles festlegen, wie man was haben will.

    Schreib doch mal mit POP3 eine Mail auf Deinem PC und versuch, die gesendete Mail auf Deinem Handy auch zu finden.
    Ich denke, da wird Dir der Unterschied zwischen POP3 und IMAP deutlich.
    ma99
    Komisch, daß bei mir auf PC, NB und Phone schon immer alles synchron ist, trotz POP3. Kann man in vernünftigen Mailprogrammen alles festlegen, wie man was haben will.

    Sprich: Du hast dir POP3, bzw. das Mailprogramm so konfiguriert wie auch IMAP out of the box funktioniert. ;)
    PeteM92
    Schreib doch mal mit POP3 eine Mail auf Deinem PC und versuch, die gesendete Mail auf Deinem Handy auch zu finden.

    Jap. Oder... richte einen neuen Computer ein, setze den Mail-Account auf, und dann bekommst du erstmal 300 neue E-Mails, die noch auf dem Server liegen.
    @PeterK: die Kritik an Outlook für Android in der Vergangenheit war, dass Du (nehmen wir einmal Dein Beispiel gmx) dich eben mit outlook nicht direkt bei GMX anmeldest, sondern Du Microsoft Deine GMX Zugangsdaten geben musst(ggf est), die sich für dich anmelden, und Dir die Post abholen, und dann erst an Dich ausliefern.
    Die Kommunikation läuft also indirekt.
    Angeblich brauchen manche Dienste derartiges, um die Benachrichtigung zu regeln, aber viele Systeme bekommen das auch direkte hin.
    ps: ach ja ...Haha
    Hab meinen Outlook-Account auch mit GMail verbunden, ganz einfach aus Gründen des Komforts. Ich hasse es, 3 oder 4 getrennte Posteingänge zu haben. Und, so profitiere ich auch von den Vorteilen, die GMail mir bietet, wie automatische Kategorisierung in Werbung, Foren etc., und dem besseren Spam-Schutz.
    bx33
    auch hier noch einmal die Frage gestellt (da hier sogar noch besser hinpasst):
    läuft die Post bei der aktuellen Version unter iOS und Android immer noch erst über MS Server, oder hat sich da mittlerweile etwas geändert?.

    Aktuell ist die App immer noch ein Bring- und Holservice und kein echter Client für dritten Konten. So eigentlich nur ein Outlook.com/Office365 Client ....anders als Gmail, denn diese App funktioniert als echter Client für dritte Konten - also manchmal macht google tatsächlich etwas besser.
    chakko
    Sprich: Du hast dir POP3, bzw. das Mailprogramm so konfiguriert wie auch IMAP out of the box funktioniert. ;)

    Jain, bei einigen Anwendungen ist bei pop3 default Einstellung, das Mails erst beim Löschen auch auf dem Server gelöscht werden und nur eine Kopie heruntergeladen wird. War auch bei WindowsLiveMail die default Einstellungen. Mitunter lag es daran, weil IMAP lange keine Selbstverständlichkeit war. Pop hingegen schon.
    Gesendete- das kann man so auch nicht gelten lassen. Viele Clients, auch Mobile, bieten eine Duplikat Funktion an. Damit eben auch gesendete auf weiteren Geräten verfügbar sind.
    So ganz unkompliziert ist Imap auch nicht immer. Gelegentlich kommt es zu doppelten Ordnern, wenn z.B ein Client Ordner wie "sent items, deleted item" etc. anlegt und existierende (sent deleted) nicht übernimmt. Oder Clients bieten keine Option zum Einstellen der Ordner. Noch lustiger kann es mit Outlook werden, wenn Regeln erstellt werden müssen das gesendet Mails in den richtigen Ordner kopiert werden. Ansonsten landen sie im lokalen Ordner für gesendete Mails.
    Trotzdem ist imap besser als pop ....aber EAS ist m.E. die bessere mobile Option.
    danke Setter, das wollte ich wissen.
    BTW: ich habe auch (zum Glück sehr selten) eher Probleme mit Imap wg nicht perfekter Sync, als mit Pop3. Nutze aber beides. Bei mir bleiben alles im Imap, und nach langer Zeit, hole ich es dann mit POP3 auf lokale Ordner, auch damit die Imap Sachen nicht zu voll werden, bzw durchsuchbar bleiben
    @Setter: Das mit den doppelten Ordnern ist exklusiv den Mail-Clients geschuldet, die solche Ordner erstellen, und nicht die "Schuld" des IMAP-Protokolls.
    Klar, kann passieren. Hat mich auch gestört, als ich noch bei GMX war, und Thunderbird, und andere Programme alle ihre Ordner hinzufügen mussten. Ist aber schnell erledigt, einfach die entsprechenden Ordner löschen. :)
    Oha, ich stehe auf dem Schlauch. Ich nutze auch Outlook für Mail auf Android. Ich finde gerade die Einfachheit als sehr vorteilhaft. Hatte auch Bluemail, was für ein Einstellungswahn, Gmail hat mir auch nicht zugesagt.
    In Outlook ist also aktuell automatisch IMAP eingestellt. Finde ich gut. Was ich auf dem Daddellumia gelesen habe, brauch ich nicht nochmal auf meinem Android.
    Wenn du mit der App zufrieden bist, spricht nichts dagegen sie auch weiterhin zu nutzen :) Allerdings bin ich weiterhin der Ansicht, das 9Folder/Nine das bessere Outlook für Android ist.
    "Aktuell ist die App immer noch ein Bring- und Holservice und kein echter Client für dritten Konten."
    Dieser Hinweis sollte immer dabei stehen, sonst denkt noch jemand das wäre ein echter Emailclient.
Nach oben