Outlook für Android: Synchronisation mit lokalen Kalendern in Arbeit

Outlook für Android: Synchronisation mit lokalen Kalendern in Arbeit

Wenn man die Outlook-App für Android verwendet, sind die dort hinterlegten Einträge derzeit auch nur in Outlook selbst zu sehen. Umgekehrt ist es ebenso: Ereignisse, die in der lokalen Kalender-Datenbank von Android stehen, tauchen in Outlook nicht auf.

Das wird sich voraussichtlich im Oktober ändern. Die Microsoft-Entwickler arbeiten derzeit an einer neuen Synchronisations-Funktion, welche die Outlook-Kalenderdaten in beide Richtungen mit der lokalen Datenbank abgleicht. Termine aus Konten, die man mit Outlook angelegt hat, tauchen dann in allen anderen Kalender-Apps wie beispielsweise dem Google- oder Samsung-Kalender auf, die auf die lokale Datenbank zugreifen. Ändert oder löscht man diese im lokalen Kalender oder legt ein neues Ereignis an, so werden diese Daten auch wieder an Outlook zurück synchronisiert.

Die Outlook-App bleibt damit zwar die Schaltzentrale für die dort eingerichteten Konten, grundsätzlich können die Nutzer aber auch eine andere Kalender-App ihrer Wahl benutzen.

Wichtig für Office 365 Admins: Wenn die Funktion ausgerollt wird, ist sie für die eigene Organisation automatisch aktiviert, via Intune kann sie aber wieder blockiert werden. In der Outlook-App selbst ist die Synchronisation mit dem lokalen Kalender standardmäßig abgeschaltet und kann bei Bedarf aktiviert werden. Es sei denn, der Admin hat es verboten, dann ist die Option nicht vorhanden bzw. ausgegraut.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Zweifelsohne ein hilfreiches neues Feature, das helfen kann, Outlook auch für den Privatnutzer zur ersten Wahl bei der Suche nach einer Mail App zu machen. Auf iOS wird aufgrund der Beschränkungen des Betriebssystems wohl nur eine einseitige Synchronisation vom Gerät zur Outlook App möglich sein.
    Warum sollte das unter iOS nicht gehen? Mit anderen Apps (konkret Calendars 5) ist das schließlich auch kein Problem...
    Sehr praktisch, dann kann man ja endlich auch mal die Android-Regel für die automatische Aktivierung des "Bitte nicht stören"-Modus während Terminen auch auf den Outlook-Kalender scharf stellen, da die Funktion ja nur Kalender in der systemeigenen Kalenderdatenbank unterstützt.
    Cryx:
    Bislang lässt es iOS nicht zu, Daten in den iOS-Kalender zu transferieren, die aus einer Drittanbieter Kalender-App stammen. Calenders 5 sieht meines Erachtens nicht vor, dort ein eigenes Konto zu installieren. Damit stellt sich das Problem dort gar nicht.
    Ich wäre ja schon zufrieden wenn Outlook für Android überhaupt vernünftig funktionieren würde. Mit meinem E-Mail-Account via Outlook.com habe ich keine Schwierigkeiten. Sehr wohl aber mit meinem IMAP-Account.
    Nach der Installation von Outlook auf meinem Samsung-Tablet (Android 10) funktioniert Outlook auch via IMAP einige Tage recht gut. Dann werde ich plötzlich beim Aufruf von Outlook nach meinem IMAP-Passwort gefragt. Die Eingabe des Passworts bringt leider nichts. Auch das Löschen des Accounts in Outlook und neu anlegen bringt nichts. Angeblich ist ein Dienst nicht aktiv. Einzige Lösung: Outlook deinstallieren, Tablet neu booten, Outlook neu installieren und einrichten. Dann funktioniert alles wieder für 5 bis 7 Tage und das Drama geht wieder los. Da meine Kontakte bei Microsoft in der Cloud gespeichert sind, komme ich von Outlook nicht weg.
    Bei der Gelegenheit noch ein Highlight: Auf meinem Samsung-Tablet hatte ich bisher den Microsoft Launcher verwendet. Nun wurde mir vor ein paar Tage via Popup mitgeteilt, dass ich auf die Version 6.2 aktualisieren kann/soll. Erfreut habe ich gleich das Angebot angenommen und wurde zum Play-Store weitergeleitet. Dort wurde mir in roter Schrift mitgeteilt, dass der Launcher mit meiner Hardware nicht mehr kompatibel sei.
    Ich arbeite ja selbst als Programmierer und habe für so einiges Verständnis, bei manchen Dingen ist das Maß aber voll.
    Ich verwende jetzt den Square Home-Launcher. Der ist nicht von Microsoft, hat eine schicke Kacheloptik und er läuft vor allem.
    Dito. Mit dem Microsoft Launcher bin ich nie richtig warm geworden. Square Home war sofort "meins". Das der Android Kalender und Outlook nicht so richtig zusammen arbeiten wollten hat mich schon immer gestört. Die Symbiose Microsoft-Android war für mich unter anderem deswegen nie so wirklich produktiv.
    Die Outlook-Beta für Android verwende ich seit vielen Monaten. Die Sync mit meinem lokalen OneCalendar lief schon immer reibungslos.
    Die auch bei mir häufige Passwortabfragen durch Outlook wurde durch Einträge in die Serverversion, über einen Browser beendet.
    Cool, dann kann man ja endlich den Samsung Kalender zumindest synchronisieren lassen, das die Uhr auch endlich Termine im Kalender anzeigen kann.
    Es gibt Sachen, da fragt man sich aber immer wieder, warum so etwas, gerade in Verbindung mit dem Partner Samsung, dass so ewig dauert oder sonst so wenig stört.
Nach oben