Outlook Social Connector wird eingestellt und aus Office entfernt

Outlook Social Connector wird eingestellt und aus Office entfernt

Ein Relikt aus vergangenen Tagen verabschiedet sich: Der Outlook Social Connector wird eingestellt und mit einem Update für Office 365 bzw. Microsoft 365 entfernt. Ab Ende Juli wird Microsoft damit beginnen, die Funktionalität vollständig abzubauen. Bis Ende August soll die Abschaltung abgeschlossen sein.

Der Outlook Social Connector wurde vor ca. zehn Jahren eingeführt, um Outlook-Kontakte mit sozialen Netzwerken zu verknüpfen. Neben Facebook und LinkedIn wurden zu Beginn auch inzwischen fast vergessene Dienste wie MySpace unterstützt. In den letzten Jahren wurden die Integrationen ohnehin immer weiter zurück gebaut, insofern ist die endgültige Entfernung nur eine logische Folge.

Die Einstellung hat allerdings auch einen Effekt für Nutzer, die den Service gar nicht genutzt haben. Mit der Entfernung verschwinden nämlich sämtliche Kommunikations-Infos aus der Detailansicht eines Outlook-Kontakts, also auch bisherige E-Mail Unterhaltungen oder gemeinsame Besprechungen. Microsoft verweist als Ersatz auf die neue Suche in Outlook, die z.B. bei der Suche nach einem Namen alle Infos wie Kontakte, Mails und Kalendereinträge auflistet.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Ich synchronisiere meine Kontakte auf meinem Android Handy immer noch mit Outlook (wie zu Windows Phone Zeiten). Also Handynummer, Adresse, Geburtsdatum usw. Weil ich sie aus Gründen nicht bei Google hochladen möchte. Fällt dieses Feature damit auch weg?:(
    "Die Einstellung hat allerdings auch einen Effekt für Nutzer, die den Service gar nicht genutzt haben. Mit der Entfernung verschwinden nämlich sämtliche Kommunikations-Infos aus der Detailansicht eines Outlook-Kontakts" heißt das ich muss jetzt alle meine Outlook Kontakte sichern und neu anlegen?
    @noper - Nein. Deine Kontakte sind ja, wenn es so ist, in deinem Outlook Konto gespeichert oder in deinem Google Konto oder sonst wo. Hier geht es nur um ein Zusatz Tool, welches dir nur angenehme weitere Daten angezeigt hat. Das verschwindet aber der Rest nicht
    War damals ganz praktisch, wenn man bei XING oder LinkedIn war und die dortigen Kontakte direkt in Outlook übernehmen konnte.
    Ich habe dort zwar keine Accounts mehr, aber gibt es da nicht längst andere Lösungen (AddIn) für die Datenübernahme?
    Nein, die bauen nicht wirklich den Personenbereich aus? Ein, mittlerweile zum wichtigen und komfortablen Baustein gewordenen Funktion wollen die ausbauen? Seinerzeit wurde durch diesen Connector Outlook zu einem besseren Werkzeug und jetzt wollen sie diesen ausbauen?
    Geht denen der Stoff zum rauchen aus oder was? Da ist ja die primitive Kontakte-APP in Windows ja bald funktionaler als Outlook. Herrgott bitte lass es eine Fake-News sein.
    Im Übrigen kann die Suche diese Funktion nicht ersetzten. Da kann man nicht alle Infos zu einem Kontakt gebündelt abrufen.
    Screensaver
    Sehr gut. Ich brauche diese "(a)sozialen Netzwerke" nicht, schon gar nicht in Outlook.

    Eine ziemlich überhebliche Aussage, die auch nur von jemanden kommen kann dem der dadurch entstehen Mehrgewinn nicht bekannt ist. Bereits ohne Verknüpfung mit sozialen Netzwerken brachte die Funktion einen erheblichen Mehrgewinn für Kommunikation mit Kontakten mit. Im aktuellen Outlook nennt sich die Funktion Personenbereich. Dieser listet Emails, Anlagen und Besprechungen zu einem Kontakt auf. Je nach Scenario sogar effizienter als die Suche.
    Nach dem Verlust des Journals, der nächste Rückbau von Outlook. Ich warte schon auf die Abschaffung der Notizen.
    Ich fürchte, du hast das falsch verstanden. Das, was man in Outlook sieht, wenn man auf das kleine Köpfchen unten links klickt, sind die Kontakte. Das bleibt selbstverständlich erhalten. Der "Personenbereich" ist eine Ansicht, die standardmäßig gar nicht aktiv ist, man muss sie erst in der Detailansicht eines Kontaktes einschalten.
    @Martin du meinst jetzt nicht mich oder? Denn mir ist der Unterschied der Kontakte unter dem Kontaktebutton und des Personenbereichs durchaus bekannt.
    ___
    Der Personenbereich funktioniert unter anderem auch in der Mail-Ansicht und wird unterhalb der Mail-Vorschau angezeigt.
    Einfach der Mail-Übersicht oben auf Ansicht gehen und den Personenbereich einschalten.
Nach oben