Outlook stürzt mit Fehlercode 0xc0000005 ab: Microsoft untersucht, Workaround verfügbar

Outlook stürzt mit Fehlercode 0xc0000005 ab: Microsoft untersucht, Workaround verfügbar

Die jüngsten Sicherheitsupdates für Windows oder Office – so ganz genau weiß man das aktuell noch nicht – sorgen für einen fatalen Fehler im Zusammenhang mit Microsoft Outlook: Das Programm schließt sich sofort nach dem Start wieder und zeigt dabei den Fehlercode 0xc0000005 an.

Microsoft hat das Problem bestätigt und sucht derzeit nach der konkreten Ursache:

Allgemeiner Natur scheint das Problem nicht zu sein, bei mir ist alles im grünen Bereich, in unserem Forum gibt es aber ebenfalls schon eine Meldung dazu.

Glücklicherweise scheint es einen Workaround zu geben – wer betroffen ist, möge ihn bitte austesten:

Zuerst öffnet man eine Kommandozeile (Windows+R drücken, „cmd“ eingeben). Dort setzt man nacheinander folgende Befehle ab:

cd “\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun”

officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.12827.20470

Auf diese Weise wird die „zwangsweise“ Installation einer Office-Version eingeleitet, mit der das Problem offenbar nicht auftritt.

Update vom 16. Juli: Inzwischen wurde das Problem durch ein erneutes Office-Update behoben. Sollte es nicht automatisch installiert werden, so kann man irgendeine Office-Applikation starten und über das Menü Datei / Office-Konto das Update manuell anstoßen. Danach sollte Outlook wieder laufen.

 

Artikel im Forum diskutieren (22)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben