Am Puls von Microsoft

Outlook und Microsoft Teams: Kalender synchronisieren bald in Echtzeit

Outlook und Microsoft Teams: Kalender synchronisieren bald in Echtzeit

Die Kalender in Microsoft Teams und Outlook sollen sich künftig in Echtzeit miteinander synchronisieren. Noch diesen Monat sollen entsprechende technische Maßnahmen umgesetzt werden.

Aktuell kann es zu Schiefständen kommen, wenn man etwa eine Besprechung in Outlook oder Teams bearbeitet. Es dauert einen Moment, bis die entsprechende Änderung im jeweils anderen Kalender angekommen ist. Nutzer sind dann schnell verunsichert, ob die Änderung am Kalender überhaupt korrekt verarbeitet wurde.

Ab September soll es damit vorbei sein, wie man der Microsoft 365 Roadmap entnehmen kann: Im entsprechenden Eintrag heißt es:

“Alle Änderungen, die Sie in Outlook an Ihrem Kalender vornehmen, werden in Echtzeit in Ihrem Teams-Kalender widergespiegelt und umgekehrt.”

Der Eintrag bezieht sich auf die Desktop-Versionen von Teams und Outlook, für die mobilen Apps gibt es einen gleichlautenden Eintrag in der Roadmap, hier soll der Rollout sogar noch im August beginnen.

In der Dokumentation im M365 Admincenter wird bei den mobilen Apps von einer Synchronisation “nahezu in Echtzeit” gesprochen. Aus Gründen der Energieeffizienz sind die Abfrageintervalle geringfügig länger als bei den Desktopversionen, das sollte in der Praxis allerdings kaum auffallen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige