Am Puls von Microsoft

Outlook zeigt E-Mails nur teilweise an – fehlerhaftes Update ist die Ursache

Outlook zeigt E-Mails nur teilweise an - fehlerhaftes Update ist die Ursache

Ein offensichtlich fehlerhaftes Update für Microsoft Outlook hat fatale Auswirkungen: Die Inhalte von E-Mails werden nach den ersten Zeilen abgeschnitten oder überhaupt nicht angezeigt. Auch Signaturen werden nicht mehr übernommen, in den meisten Fällen ist nur noch der Betreff sichtbar.

In unserem Forum haben sich bereits zahlreiche Nutzer gemeldet, die von dem Problem betroffen sind, auch in anderen Foren und sozialen Netzwerken kann man davon lesen.

Am späten Dienstagabend hat Microsoft das Problem dann auch via Twitter bestätigt:

Inzwischen wurde ein Fix zur Verfügung gestellt, das Problem sollte sich also von selbst wieder beheben. Wer seine Mails nach wie vor nicht sehen kann, klickt bitte auf Datei / Office-Konto / Updateoptionen und dann auf „Jetzt aktualisieren“. Nach Installation der Updates und einem Neustart von Outlook sollte das Problem behoben sein.

Kollege Günter Born hat noch einen Workaround dokumentiert. An einer mit Administratorrechten gestarteten Befehlszeile wird das folgende Kommando abgesetzt, dadurch wird ein Downgrade auf die Version vor dem fehlerhaften Update durchgeführt:

„C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\officec2rclient.exe“ /update user updatetoversion=16.0.13901.20462

Wer den Bugfix noch nicht erhalten hat, kann sich damit behelfen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige