Panos Panay zum Surface Duo: Selbstverständlich arbeiten wir an einer großartigen Kamera

Panos Panay zum Surface Duo: Selbstverständlich arbeiten wir an einer großartigen Kamera

Panos Panay und sein Team waren heute in Berlin zu Gast, um über die neuen Surface-Geräte zu sprechen. Im Vordergrund standen dabei Surface Laptop 3, Surface Pro X und Surface Pro 7, die man bald auch kaufen kann. Panos hatte aber auch das Surface Duo dabei, fuchtelte während des Talk-Panels sichtlich stolz damit herum und sprach dann auch über das neue Gerät.

Panay nannte das Surface Duo „eine Art Mobiltelefon“, den Begriff Smartphone umschiffte er weiterhin gekonnt. Nichtsdestotrotz ist das Surface Duo am Ende genau das, denn das ist die Kategorie, in der es seine Käufer finden muss. Wie wir alle wissen, verkauft man ein Smartphone heutzutage in erster Linie über die Kamera, und so ließ die Frage aller Fragen nicht lange auf sich warten.

Panos Panay und das Surface Duo

Die Antwort war überraschend konkret, denn bislang war Panos Panay diesem Thema stets ausgewichen. Seine Bemerkung, die Hardware des Surface Duo sei schon weitgehend fertig, ließ vermuten und befürchten, dass im Hinblick auf die Kamera nicht mehr allzu viel passiert.

„Wir arbeiten an vielen Dingen, und selbstverständlich arbeiten wir auch an einer großartigen Kamera. Es gibt viele Bereiche, die uns wichtig sind, die Kamera gehört definitiv dazu. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir aber einfach noch nicht über alle Details sprechen.“

Diese Aussage macht natürlich Hoffnung. Panay führte weiter aus, er könne und wolle nicht versprechen, dass das Surface Duo die beste Kamera überhaupt bekäme, aber man sei sich bewusst, dass es sich hierbei um ein wichtiges Ausstattungsmerkmal handelt.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Na also .... und wenn jetzt auch noch Windows X (bzw. Win32) Apps im Container laufen, dann ist doch die Welt wieder in Ordnung und ich würde mich auch mit Android irgendwie anfreunden können :-)
    Bin mal gespannt ob die Nutzung zweier Apps gleichzeitig so gut funktioniert wie ich es mir verspreche. Dann Könnte ich Ingress und PGO gleichzeitig spielen :D
    Ist die Kamera heute wirklich das Kriterium für den Kauf eines Smartphones? Für mich war das immer ein NiceToHave und kein muss. Davon abgesehen das ich bei vielen Kunden nicht rein darf wenn ich ein Gerät dabei habe mit dem ich fotografieren kann.
    Auch wenn es kein Consumer Phone ist/wird, ist die Kamera trotzdem sehr wichtig! Allein produktive Anwendungen wie Dokumente scannen usw. benötigen eine gute Kamera. Aber da mache ich mir bei MS eigentlich keine Sorgen, wenn man auf die Lumias zurück blickt, welche zu ihrer Zeit ja auch anderen Phones voraus war. Klar ist die Konkurrenz heute deutlich größer, aber ich denke/hoffe, dass MS nicht auch das gesamte Nokia Know-how über Bord geworfen hat :)
    War nicht mal ein Lumia 1050 in Planung? Vielleicht konnte man ja davon was verwenden. Ich freu mich total auf diese Art Hardware.
    Ich freue mich über diese Nachricht. :) Und irgendwie habe ich es schon geahnt, da die Außenseiten einfach zu viel Platz bieten. Dort wird man garantiert noch eine gute Kamera platzieren. ;)
    Problematisch ist die geringe Bauhöhe des Geräts. Damit fällt ein großer Sensor schon mal weg außer man möchte eine deutliche Erhebung auf der Rückseite haben.
    Hey, sie bauen eine großartige Kamera in das Buisnessgerät ein, nur damit der Datenschutzprofi in der Firma sie wieder abklebt!
    Es wurde auch erwähnt, warum man sich gerade für zwei Bildschirme entschieden hat und nicht für einen biegbaren. Demnach soll es Untersuchungen geben, die belgen, dass der Mensch auf zwei getrennten Bildschirmen Multitasking besser psychologisch verarbeiten und ausführen kann.
    Demnach soll es Untersuchungen geben, die belegen, dass der Mensch auf zwei getrennten Bildschirmen Multitasking besser psychologisch verarbeiten und ausführen kann.

    ... rein zufällig ist die technische Umsetzung auch noch einfacher ... :lol
    Ich schätze, man hat keine haltbare Lösung eines biegsamen Displays gefunden, dass auch die Ansprüche an Haptik und qualitativ hochwertigem Erscheinungsbild erfüllt.
    So macht man halt aus der Not eine Tugend.
    Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass sie versuchen werden, die Kamera auf die Vorderseite zu platzieren. So könnte sie als auch als Selfiekamera dienen. Aber sollte man den Fall bedenken, indem man selber gesehen und gleichzeitig jemand anderen etwas zeigen möchte, dann müsste die Kamera natürlich auf die Rückseite. Aber so, wie das Gerät in der Regel gehalten wird, ist es sicherlich nicht sonderlich ergonomisch. Somit denke ich, dass das erste eher wahrscheinlich ist. Bin dann aber gespannt, wie sie die Kamera relativ ästhetisch und unaufdringlich in die Front integrieren wollen.
    Das mit der Kamera klingt gut. Hatte ich aber auch erwartet. Ohne würde keinen Sinn ergeben.
    Jetzt hängt viel davon ab das MS die eigenen Apps und Anwendungen zeitnah an passt. Nur dann wird's vielleicht von anderen ernst genommen. Wobei das ja nicht alle Apps betrifft. Bei Messengern ist es ja relativ einfach. Ein Display Kontakte und zweites Display der gerade geöffnete Chat. Bin gespannt was auf uns zu kommt.
    Ich hoffe, dass die Kamera ein Prisma (wie bei Huawei) enthalten wird. Nur so lässt sich die Fotoqualität der aktuellen Huaweis erreichen.
    Stefan
    Problematisch ist die geringe Bauhöhe des Geräts. Damit fällt ein großer Sensor schon mal weg außer man möchte eine deutliche Erhebung auf der Rückseite haben.

    Das würde ich pauschal nicht so sagen, siehe Periskop-Modul im Huawei P30 Pro.
    Ich für meinen Teil werde das P30 Pro längerfristig nutzen und lehne mich entspannt zurück, was Microsoft nun mit dem Duo macht.
    Wenn's passt und ich mal wieder unvernünftig werde, könnte ich mir durchaus vorstellen, tatsächlich noch einmal Geld für ein "nicht als Smartphone" benanntes Device hinzulegen.
    Beim Periskop ist aber auch die Gerätedicke der limitierende Faktor; kommt dann noch eine Bildstabilisierung am Sensor zum Einsatz bleibt nicht mehr viel Platz. Sinnvoll ist es eben bei Teleobjektiven da diese ihren Platz brauchen um auf die gewünschte Brennweite zu kommen.
    Wenn man sich die Bilder zum dunklen Surface Duo Prototyp anschaut, dann sieht es mMn so aus als wäre auf der einen Seite ein Mulde zu sehen, wo eine möglicherweise herausstehende Kamera der anderen Seite beim Zusammenklappen ihren Platz findet.
    Auch wenn es kein Consumer Phone ist/wird, ist die Kamera trotzdem sehr wichtig! Allein produktive Anwendungen wie Dokumente scannen usw. benötigen eine gute Kamera. ....

    Denke es wird auch für den Consumer interessant. Gesch. benutze ich schon lange Mittelklassemobiles und da ich in der Fotografie zu Hause bin ist mir die Kamera am Mobile soetwas von egal dass ich für die Sch...quali imMo kein Mobile über 5-600€ nutze. Jedoch sofort tiefer in die Tasche greife wenn das Ding eine brauchbare Fotobearbeitung inkl. HUB zulässt. Für Fernauslösung, Remoteübertragung und verkleinern zum Versenden einer Vorabbegutachtung reichen mittelprächtige Mobiles, hier zum Großteil CATs & Samsungs. Deswegen auch Consumer da es den engagierten Hobby- und Semifotografen auch nervt zwei Geräte mitzunehmen. Nein Mobilekameras ersetzen nach wie vor keine gute Kamera, da können die Medien & User labbern was sie wollen.
    Einfach die Kamera vom Lumia 950 einbauen und gut is ;)

    Genau, und dann noch Windows drauf und gut wäre es für mich...
    ... und ich warte immer noch darauf, dass Microsoft mal ein Phone mit dem "ausgewachsenen" Windows drauf raus bringt.
    So offensiv wie sie damit umgehen, sie hatten die Geräte ja auch mit, denke ich sie wissen genau was man da von ihnen erwartet
    PlaySouls
    Ich freue mich über diese Nachricht. :) Und irgendwie habe ich es schon geahnt, da die Außenseiten einfach zu viel Platz bieten. Dort wird man garantiert noch eine gute Kamera platzieren. ;)

    Für was soll man denn die Kamera auf den Aussenseiten positionieren? Das macht doch beim Surface Duo gar keinen Sinn.
    Ich erinnere: Es handelt sich um ein zweiteiliges Gerät, das vollkommen aufgeklappt werden kann. Dadurch ist ein mehrteiliges System aus Front- und Rückkamera gar nicht notwendig, weil die einzige Kamera über dem rechten Display sowohl Selfikamera als auch Hauptkamera sein kann. Die Kamera-App muss dann nur auf das linke Display wandern, um als Sucher zu dienen, während die Kamera selbst auf das abzulichtende Objekt gerichtet wird.
    Das Surface Duo übt auf mich sowas von keinen Reiz aus. Mir wäre das Gerät zu groß und zu umständlich zu bedienen. Da bleibe ich doch lieber bei iOS und meinem iPhone X und warte auf das iPhone 12. Für mich muss ein Smartphone - und das ist auch das Surface Duo - mit einer einzigen Hand bedienbar sein. Das iPhone X stellt da die Obergrenze des Handhabbaren dar.
    Brauche ich mehr Bildschirm, dann nehme ich ein gutes Tablet oder Notebook. Ich persönlich prognostiziere dem Duo und auch dem Neo keine sehr große Zukunft. Aber vielleicht irre ich mich ja auch und die Menschheit hat auf diese beiden Geräte gewartet. ;)
    Für mich ist eine gute Kamera ein Muss. Ansonsten kaufe ich kein Handy. Hab auch bei Windows Phone/Mobile immer nur die Geräte mit guter Kamera genommen.
    Würde mich wundern, wenn zu dem Preis keine gute Kamera drin wäre. Was allerdings das "Wir arbeiten an einer guten Kamera" bedeuten soll, ist mir nicht ganz klar. Werden die nicht eh alle von Sony, Samsung, oder sonst wem eingekauft?
    Bin mal gespannt ob die Nutzung zweier Apps gleichzeitig so gut funktioniert wie ich es mir verspreche. Dann Könnte ich Ingress und PGO gleichzeitig spielen :D
    Ist die Kamera heute wirklich das Kriterium für den Kauf eines Smartphones? Für mich war das immer ein NiceToHave und kein muss. Davon abgesehen das ich bei vielen Kunden nicht rein darf wenn ich ein Gerät dabei habe mit dem ich fotografieren kann.

    Ein Smartphone ohne Kamera heißt bekanntlich Handy. Oder sehe ich das falsch.
    Ich denke schon. Auch die Handys hatten damals zum Teil Kameras. ;) Smartphones sind eher die Dinger seit dem ersten iPhone, also, die Fusion von Handy und PDA, mit Touch.
    SvenSch
    Bin mal gespannt ob die Nutzung zweier Apps gleichzeitig so gut funktioniert wie ich es mir verspreche. Dann Könnte ich Ingress und PGO gleichzeitig spielen :D
    Ist die Kamera heute wirklich das Kriterium für den Kauf eines Smartphones? Für mich war das immer ein NiceToHave und kein muss. Davon abgesehen das ich bei vielen Kunden nicht rein darf wenn ich ein Gerät dabei habe mit dem ich fotografieren kann.

    Jemand der Ingress und PGO spielt, arbeitet in Bereichen, in denen Fotografieren verboten ist?
    Kamera ist also ein Problem, GPS-Tracking aber nicht?!
    chakko
    Würde mich wundern, wenn zu dem Preis keine gute Kamera drin wäre. Was allerdings das "Wir arbeiten an einer guten Kamera" bedeuten soll, ist mir nicht ganz klar. Werden die nicht eh alle von Sony, Samsung, oder sonst wem eingekauft?

    Jepp. Die meisten Sensoren stammen von Sony oder Samsung.
    Und wie Sony regelmäßig in seinen Telefonen beweist, reicht es nicht, gute Hardware zu haben (denn das sind die Sony-Sensoren), wenn man sie dann mit schlechter Software vermurkst...
    Von daher hat Microsoft sehr wohl was zu tun, damit das Endergebnis eine gute Kamera beinhaltet.
    IntreppIT
    Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass sie versuchen werden, die Kamera auf die Vorderseite zu platzieren. So könnte sie als auch als Selfiekamera dienen. Aber sollte man den Fall bedenken, indem man selber gesehen und gleichzeitig jemand anderen etwas zeigen möchte, dann müsste die Kamera natürlich auf die Rückseite. Aber so, wie das Gerät in der Regel gehalten wird, ist es sicherlich nicht sonderlich ergonomisch. Somit denke ich, dass das erste eher wahrscheinlich ist. Bin dann aber gespannt, wie sie die Kamera relativ ästhetisch und unaufdringlich in die Front integrieren wollen.

    Wenn die Kamera (beispielsweise) auf der rechten Seite über dem Display eingebaut ist, kann man sie bei 180° Öffnung (beide Displays zeigen zum Nutzer) als Kamera für Videotelefonate oder Selbstporträts benutzen. Wenn man die Displayhälfte mit der Kamera um 360° ganz herumklappt, so dass beide Hälften OFFEN aufeinanderliegen, kann man die Kamera ganz normal zum Fotografieren benutzen, solange das Sucherbild auf der zum Nutzer gerichteten Displayseite angezeigt wird.
    Max8080
    Auch wenn es kein Consumer Phone ist/wird, ist die Kamera trotzdem sehr wichtig! Allein produktive Anwendungen wie Dokumente scannen usw. benötigen eine gute Kamera. Aber da mache ich mir bei MS eigentlich keine Sorgen, wenn man auf die Lumias zurück blickt, welche zu ihrer Zeit ja auch anderen Phones voraus war. Klar ist die Konkurrenz heute deutlich größer, aber ich denke/hoffe, dass MS nicht auch das gesamte Nokia Know-how über Bord geworfen hat :)

    Bedauerlicherweise haben sie genau das getan. Als der kurzsichtige gegenwärtige CEO das Aus für Windows Mobile beschloss, mussten fast alle Mitarbeiter der Mobilsparte gehen. Dazu gehörten auch die von Nokia übernommenen Kamera-Spezialisten.
    Also das Know-How ist mal definitiv zur Tür heraus. Einer der zahlreichen schweren Kollateralschäden, die dieser beispiellos ignorante CEO angerichtet hat.
Nach oben