Parallels Desktop 15 für macOS ab sofort erhältlich

Parallels Desktop 15 für macOS ab sofort erhältlich

Ab heute ist Parallels Desktop in der Version 15 erhältlich. Auch Parallels Toolbox 3.5 für Windows und macOS gibt es nun ab sofort – mehr dazu aber in diesem Beitrag. Pünktlich zum Start haben wir für euch die neuesten Features zusammengestellt und stellen euch das Programm nochmal kurz vor. Am Ende gibt’s auch wieder ein Gewinnspiel, worin es dreimal eine Jahreslizenz von Parallels Desktop 15 zu gewinnen gibt.

Mit Parallels Desktop lässt sich auf macOS-Systemen eine virtuelle Maschine mit Windows installieren. Das funktioniert auch mit Boot Camp, jedoch ist der Wechsel zwischen beiden Systemen in Parallels Desktop viel schneller und der Computer muss dazu nicht extra neu starten. Das Ziel von Parallels Desktop ist es, das Beste aus Windows und macOS zu verschmelzen. Dabei ermöglicht es das Programm bspw. auch Windows im Vollbildmodus zu verwenden, oder lediglich Windows-Programme zu öffnen – der Rest des Bildschirms ist aber das gewohnte macOS (Coherence Modus). Doch nicht nur Windows wird dabei unterstützt, auch Android und Linux lassen sich installieren.

 

Neue Funktionen und Verbesserungen

Zuerst einmal werden wir mal auf die neuen Features eingehen, die Parallels Desktop 15 mit sich bringt:

Unterstützung für DirectX11 (sowie 9 und 10)

Statt dem bisher verwendeten Grafikstandard OpenGL verwendet Parallels Desktop 15 nun die Metal-API. Dieses wurde von Apple bereits 2017 in die Apple-Betriebssysteme (macOS, iOS und tvOS) eingeführt, jedoch wurde bisher meist OpenGL für Spiele und 3D-Anwendungen verwendet – so auch von Parallels Desktop. Metal ermöglicht aber nun ab Parallels Desktop 15 vor allem die Unterstützung für DirektX11, 10 und 9 sowie weitere Performance-Verbesserungen. Damit werden nun Programme und Spiele noch besser unterstützt und Nutzer, die auf CAD-/CAM-Programme angewiesen sind und sich von ihrem geliebten macOS nicht trennen möchten, können dadurch aufatmen. Programme wie Autodesk und Lumion, MasterSeries und ArcGIS Pro 2.3  funktionieren dadurch ab sofort problemlos.

Aber auch für die Gamer bringt die DirectX11 Unterstützung die Möglichkeit noch mehr Games auf dem Mac zu spielen. Xbox Spiele werden generell unterstützt und sind voll ausführbar. Übrigens werden gängige Game-Controller (z.B. Xbox Wirelless Controller und DualShock) zum Zocken unterstützt.  Zu den unterstützten Spielen zählen unter anderem:

  • Anno 2205 und 1800
  • Fallout 4
  • Madden NFL 19
  • The Turing Test
  • Space Engineers
  • Age Of Empires Definitive Edition (z.B. auch mit einfacher Ausstattung möglich, sprich die interne Intel Video Card des Macs)
  • FIFA 19 (extra Grafikkarte erforderlich)

 

Coherence Mode

Mit dem Coherence Mode ist es möglich, eine Windows Applikation unter laufendem macOS auszuführen. Dabei wird nicht die VM angezeigt, sondern lediglich das gewählte Programm – eben so, als wäre es eine macOS Applikation. Man könnte es auch Verschmelzung von Windows und macOS nennen. Dieser „Mode“ hat ebenfalls ein paar neue Funktionen spendiert bekommen:

Da einige Nutzer von Parallels Desktop und vor allem Neueinsteiger nicht wissen, was dieser „Coherence Mode“ überhaupt ist, gibt es in Parallels Desktop 15 nun einen Hinweis, sobald man das erste Mal auf Coherence umswitched. Dabei wird auch erklärt, wie man diesen Modus wieder verlassen kann. Erst nach zweimaligem Bestätigen kann der Modus dann genutzt werden.

Ab sofort ist es möglich, eine Datei aus dem Finder heraus über die Windows E-Mail-App zu versenden. Dabei wird das unter Windows festgelegte Standard-E-Mail-Programm im „Coherence Mode“ geöffnet und die Datei automatisch angehängt.

Ebenso wurde die „Verschmelzung“ durch die verbesserte Drag-and-Drop Erfahrung erweitert. Dabei lässt sich bspw. ein Screenshot (wird bei macOS dann immer rechts unten angezeigt) per Drag&Drop in eine unter Windows (bzw. im Coherence Mode) geöffnete PowerPoint-Präsentation einfügen. Das funktioniert aber auch dann, wenn man z.B. ein Foto aus der Fotos-App (macOS) in ein anderes Programm (Windows) einfügen möchte.

 

Sidecar-Unterstützung – Windows auf dem iPad!?

Mit dem im Herbst erscheinenden Update macOS Catalina und iPadOS geht eine neue Funktion in die Betriebssysteme einher, die es ermöglicht, das iPad als externes Display des Macs zu verwenden. Natürlich wird hier auch Parallels Desktop unterstützt. Dabei lässt sich auch der Apple Pencil verwenden, um handschriftliche Notizen zu erstellen oder Windows darüber zu steuern. Ebenso kann die Umstellung von Apple Pencil, Radiergummi und Maus-Steuerung schnell durch die Touch-Bar-Optionen erfolgen, die am Rahmen des Displays angezeigt werden.

 

Weitere Neuerungen

  • Unterstützung für „Sign in with Apple“ in Verbindung mit dem Parallels MyAccount (sobald Catalina öffentlich verfügbar ist)
  • Nutzer sollen durch bessere Erklärungen Features besser verstehen, um dann entscheiden zu können, ob man das überhaupt verwenden möchte
  • Der Ordner Parallels Share, in welchem die Dateien des Macs auch unter Windows angesehen werden können, nennt sich zum besseren Verständnis nun „Mac Files“
  • MacOS Catalina wird bereits als VM unterstützt, aber kämpft noch mit einigen Problemen, die mit Parallels Desktop 15 Update 1 behoben werden (Herbst)
  • Catalina wird auch als Gastbetriebssystem unterstützt, sobald macOS Catalina dann veröffentlicht wurde
  • Bluetooth Low Energy Support (für Logitech Craft, Xbox Controller, IRISPen und IoT-Geräte). Der gemeinsame Bluetooth-Treiber ist die Version 4.0
  • Neue Windows 10 Welcome Page

 

Verbesserungen gegenüber Version 14

Natürlich muss eine neue Version eines Programms oder eines Betriebssystems immer den Vorgänger übertreffen. Dabei werden gerne die Performance-Vergleiche herangezogen. So auch bei Parallels Desktop 14 und 15: Office Anwendungen öffnen nun 80% schneller als beim Vorgänger. Ebenso lassen sich 3D-Grafiken um bis zu 15% schneller öffnen. In Parallels Desktop 15 gibt es nun auch eine reaktionsschnellere Benutzeroberfläche (UI).

 

Parallels Desktop Pro und Business Edtitonen

Sozusagen exklusiv für die Pro und Business Editionen gibt es ebenfalls neue Funktionen. Dabei ist das „Virtual Platform Trusted Module“ (vTPM) von großer Bedeutung. Diese neue virtuelle Hardware ist für Windows erforderlich, damit weitere Sicherheitsfunktionen zugänglich werden. vTPM-Unterstützung ist eine Anforderung in hochsicheren Unternehmensumgebungen und ist für manche Unternehmensanwendungen erforderlich. Beispielsweise können Admins Dank des vTPM BitLocker und eine noch sicherere Version von Windows Hello verwenden. Ebenfalls neu in der Pro und Business Edition ist die Nutzung von physischen Festplatten, die sich aber als virtuelle Festplatten verwenden lassen. Darauf lässt sich dann Windows (oder auch andere Betriebssysteme) installieren, „Booten mit einem Betriebssystem, das auf dieser Festplatte installiert ist“ sowie „Verwenden von nicht nativen Boot Camp-Installationen“

In der Business Edition lassen sich nun auch noch weitere Einstellungen tätigen. Dabei kann die virtuelle Maschine dauerhaft im Windows-Modus bleiben. Das sorgt bspw. dafür, dass Schüler nicht in den Vollbildmodus oder zu Coherence wechseln und die nächste Gruppe dann damit kämpfen muss, wieder zurück zu kommen. Das gleiche gilt auch für den Coherence-Mode und den Full-Screen-Mode. Dieser lässt sich auch jeweils als Standard einschalten.

Die Pro Edtition ist wie der Name schon sagt für die Pro-Nutzer gedacht. Die Business Edition richtet sich eher an öffentliche Einrichtungen oder Hochschulen. Trotzdem kann man als Heimanwender beide Versionen erwerben.

 

Unverbindliche Preisempfehlungen (UVP)

Erhältlich ist Parallels Desktop 15 entweder auf der Homepage von Parallels oder im Einzelhandel und Online-Shops. Das Upgrade auf die neuste Version kann ebenfalls auf der Homepage durchgeführt werden.

 

Gewinnspiel (Werbung)

Wie auch letztes Jahr haben wir wieder ein spannendes Gewinnspiel in Zusammenarbeit mit Parallels Desktop organisiert. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön!

Dabei gibt es insgesamt 3 Jahreslizenzen für Parallels Desktop zu gewinnen. Alles was Ihr dazu machen müsst sind die folgenden Schritte auf unserem Instagram-Channel:

👉 Folge @drwindows auf Instagram

👉 Like den Parallels Desktop 15 Beitrag

👉 Kommentiere diesen Beitrag

View this post on Instagram

Parallels Desktop 15 Wie in unserem Artikel bereits angekündigt findet das Gewinnspiel dieses Mal über Instagram statt. Dabei gibt es insgesamt 3 Jahreslizenzen für Parallels Desktop zu gewinnen. Alles was Ihr dazu machen müsst sind die folgenden Schritte: 👉 Folge @drwindows_de 👉 Like diesen Post 👉 Kommentiere diesen Post #gewinnspiel #drwindows #macOS #windows10 #microsoft #parallelsdesktop ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme läuft bis zum 18.08.2019 – 23:59 Uhr. Die Gewinner werden ein paar Tage darauf in den Kommentaren unter diesem Beitrag markiert und somit benachrichtigt. Erfolgt innerhalb einer Frist von 48 Stunden ab Benachrichtigung keine Rückmeldung, erlischt der Anspruch auf den Gewinn. Der Teilnehmer muss volljährig sein und @drwindows_de auf Instagram folgen. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Instagram. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung ist nicht möglich. Es können nur Teilnahmen aus Deutschland berücksichtigt werden. Pro Person ist nur eine Teilnahme zulässig. Es gibt insgesamt drei Gewinner. Eventuell kommunizierte persönliche Daten werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Für unsere Leser, die kein Instagram verwenden, bieten wir die Möglichkeit an, uns eine Mail an [email protected] zu senden und somit am Gewinnspiel teilzunehmen.

A post shared by Dr. Windows (@drwindows_de) on

 

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme läuft bis zum 18.08.2019 – 23:59 Uhr. Die Gewinner werden einige Tage später in den Kommentaren unter obigen Instagram-Beitrag markiert und somit benachrichtigt. Erfolgt innerhalb einer Frist von 48 Stunden ab Benachrichtigung keine Rückmeldung, erlischt der Anspruch auf den Gewinn. Der Teilnehmer muss volljährig sein und @drwindows auf Instagram folgen. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Instagram. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung ist nicht möglich. Es können nur Teilnahmen aus Deutschland berücksichtigt werden. Pro Person ist nur eine Teilnahme zulässig. Es gibt insgesamt drei Gewinner. Eventuell kommunizierte persönliche Daten werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Für unsere Leser, die kein Instagram verwenden, bieten wir die Möglichkeit an, uns eine Mail an [email protected] zu senden und somit am Gewinnspiel teilzunehmen.

Ungeduldige können von der Parallels Homepage eine kostenlose Testversion herunterladen, die 14 Tage gültig ist. Ebenso kann man dort Parallels Desktop auch zu den obigen Preisen erwerben oder upgraden.

Über den Autor
Manuel Blaschke
  • Manuel Blaschke auf Facebook
  • Manuel Blaschke auf Twitter
  • E-Mail an Manuel Blaschke
Ich bin begeisterter Windows 10 Fan und Nutzer. Ich benutze zwar täglich mein iPhone, habe aber dennoch sehr viele Apps von Microsoft installiert. Ebenso benutze ich hauptsächlich MS-Dienste wie Outlook, OneDrive, Office, etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. @Agredo Bitte lese dir doch vorher die Teilnahmebedingungen durch und folge den beschriebenen Schritten :)
    Hi,
    was darf ich unter dem folgenden Satz verstehen: "Xbox Spiele werden generell unterstützt und sind voll ausführbar."
    Ist da das Streaming der Xbox an Windows 10 Geräte gemeint? Der Satz erweckt den Eindruck man könnte eine virtuelle Xbox aufsetzen oder irgendwie anders Xbox Spiele direkt an dem Mac Spielen.
Nach oben