Am Puls von Microsoft

Passkeys: Microsoft bringt umfassende Unterstützung für private Konten auf den Weg

Passkeys: Microsoft bringt umfassende Unterstützung für private Konten auf den Weg

Manchem mag es in Zeiten von Cloud und Künstlicher Intelligenz ein bisschen vergessen haben, aber auch die passwortlose Anmeldung zählt weiterhin zu den Themen, die Microsoft mit besonderem Interesse vorantreibt. Anlässlich des Weltpassworttages gehen die Redmonder nun den nächsten Schritt und führen die Unterstützung von Passkeys für alle privaten Microsoft-Konten ein.

Die Unterstützung funktioniert neben der hauseigenen Windows-Plattform auch auf den (teils) mobilen Geräten von Google und Apple. Nutzer, die Passkeys für die Anmeldung in ihrem Microsoft-Konto nutzen möchten, können dies neben ihrer PIN auch mit der Gesichtserkennung oder den Fingerabdrücken als biometrischen Merkmalen tun.

Mehr Informationen findet ihr im entsprechenden Blogpost, der nachfolgend als Quelle verlinkt wurde.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige