Patchday Oktober 2019: Sicherheits- und Bugfix-Updates für Windows 10

Patchday Oktober 2019: Sicherheits- und Bugfix-Updates für Windows 10

Der Patchday Oktober 2019 bringt natürlich wieder neue kumulative Updates für Windows 10. Diese enthalten neben den neuesten Sicherheitspatches auch Fehlerbehebungen. Bereits mit dem letzten Update für Windows 10 sollten ja die zuvor aufgetretenen Druckerprobleme behoben worden sein, doch auch danach hatten Nutzer berichtet, dass sie zeitweise nicht drucken können.

Die neuen kumulativen Updates enthalten erneut einen Fix für das Drucksystem. Er betrifft Applikationen und Drucker, die auf die Windows JavaScript engine (jscript.dll) zugreifen. Hoffen wir mal, dass nun tatsächlich Ruhe ist und keine weiteren Probleme mehr auftreten.

Nachfolgend die Links zu den Updates für die drei Windows 10 Versionen, die sich noch im Support befinden.

Für Windows 10 Mobile gibt es heute das drittletzte Update seiner Geschichte: Build 15254.590.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ich hoffe, die Akku-Probleme (z.B. Entladung im ausgeschaltetem Zustand) meines Surface Pro 4 werden behoben. Aktuell ist es ohne Ladekabel quasi nicht nutzbar.
    Drittletztes Update für Windows 10 Mobile. Muss das denn so krass formuliert werden? Läuft jedenfalls an, Alcatel Idol 4 Pro.
    win10m: wer weiß, wer weiß, ich würde mich nicht wundern, wenn es bei einer ganz dollen Sicherheitslücke doch noch einmal etwas gibt.
    So war es z.B. bei XP auch.
    XP kann man aber wohl kaum mit W10M vergleichen... MS ist froh wenn der Support endlich zu ende ist und die alles abschalten können.
    Ich hoffe .418 ist nicht so fehlerhaft wie die .388. Werde ich am WE mal ausprobieren (sofern es kein negatives Feedback gibt, ansonsten bleibe ich bei der .356).
    Win 10 Mobile
    Ey Martin, schreibst du dafür zum Jahresende noch einen zusamenfassenden Abgesang oder verlinkst du alle Beiträge der letzten Jahre? Als speziellen Lesestoff über Weihnachten und zwischen den Jahren. Die paar Hanseln, die ich mit Win10M kannte sind mittlerweile alle schon abgewandert , gezwungenermaßen.
    Win 10 Mobile
    Ey Martin, schreibst du dafür zum Jahresende noch einen zusamenfassenden Abgesang oder verlinkst du alle Beiträge der letzten Jahre? Als speziellen Lesestoff über Weihnachten und zwischen den Jahren. Die paar Hanseln, die ich mit Win10M kannte sind mittlerweile alle schon abgewandert , gezwungenermaßen.

    Oh ja bitte! Ein weihnachtliches Let's Read mit Weihnachtsmütze, was dann anfangen muss mit "Es war einmal...." :) ;)
    Damit nicht ganz Offtopic:
    Kumulatives Update ist durchgelaufen. Brauchte zwar knapp eine Stunde, aber bis jetzt alles ok. Mobile ist gerade dabei :)
    Brauchte zwar knapp eine Stunde

    :eek:
    BTW, wann fixen die denn mal den Defender? Ich dachte diese Sache mit der 100% CPU-Auslastung beim vollständigen Scan wäre mittlerweile behoben.
    versus10000
    Keine 1909 und auch kein Edge Chromium Final

    Lieber Zeit lassen, als Halbgares auswerfen, meiner Meinung nach.
    @chakko: eigentlich finde ich das ganz gut mit den 100% Defender - geht ja doppelt so schnell wie 50% :-) . Aber irgendwie hat entweder dessen Task eine zu hohe Prioritaet oder der W10 Taskscheduler taugt nichts. Kann ja nicht sein das waehrenddessen noch nicht einmal die Anmeldung erfolgreich ausgefuehrt wird.
    @chakko:
    Der kleine braucht bei den Updates etwas länger, aber bin froh, wenn alles gut durchläuft.
    Nachdem herunterladen, dauert es immer etwas, bis er mit dem installieren anfängt, aber habe mich daran gewöhnt.
    Es stand ja schon in den Bewertungen drin, das er bei Updates länger braucht, aber der Geldbeutel ließ kein teures zu uns sonst läuft es zuverlässig.
    Das schlimmste war die Ersteinrichtung. Da habe ich um 17:40 angefangen und es ging bis morgens 6:30 Uhr. Das war schon heftig. Aber so reicht es für meine Bedürfnisse. Brauchte da schnell einen Ersatz wegen Jobcenter. Musste jede Woche da an tanzen und Nachweisen wo ich mich beworben hab.
    Aber bin wie gesagt zu frieden und habe mich an die Updates gewöhnt, also das es länger braucht. :)
    Ich hoffe, dass danach wieder der PDFcreator und mein Drucker danach funktionieren. Das Netzwerkadapter Problem sollten sie auch mal so langsam mal beheben, dass nervt den Adapter über Problemlösung ihn manuell zu aktivieren
    Miine
    @chakko: eigentlich finde ich das ganz gut mit den 100% Defender - geht ja doppelt so schnell wie 50% :-) .

    Sollte man meinen. :D Geht aber trotzdem alles, wie gewohnt, quälend langsam... hab den Scan allerdings gestern abgebrochen. Keine Lust, dass meine CPU über 1 1/2 Stunden auf Maximum brät.
    Mich wundert ja immer, dass solche für mich kritische und weit verbreitete Bugs offensichtlich so eine niedrige Priorität haben, dass erst jede Menge exotische Bugs, die niemand wirklich hat, gefixt werden müssen.
    Dr. Cortana
    da wird´s wohl Nov. bis das 1909 kommt...

    Und? Wen interessiert's? Erstens stecken so gut wie keine Neuerungen drin, Zweitens muss niemand darauf warten, der es sofort haben will. Ab in den Release Preview Ring und los geht's. Den restlichen 99,4 Prozent aller Windows 10 Nutzer ist 1909 so egal, wie es auch alle anderen Windows 10 Updates schon immer waren.
    Nach dem heutigen update (Windows 10 Version 1809: KB4519338 (OS Build 17763.806) bekomme ich nur die version 17763.805 angezeigt !?
    Erfolgreich auf dem Lumia 950 installiert.

    Ich auch, Lumia 950 XL, Wileyfox fehlt noch.
    @chakko: gut "quaelend langsam" mag sein. Ich mach dann grundsaetzlich 1.2 Stunden was anderes (aktuell ca. 400GB an System+Daten). Liegt aber daran das ich nach Updates die den Rechner neu starten dism/sfc-Scans sowie Defender Offline-Scan mit anschliesenden Full-Scan und Backup durchfuehre. Und das - bin ja paranoid - besser wenn nichts anderes laeuft...
    Das mit den 100% spart da enorm Zeit. Nur ist es halt aergerlich wenn das Surface Pro Display ausgeht ich weder sehen kann ob der Full-Scan fertig ist, noch wie gerade die CPU taktet da ich nicht mehr ueber den Anmeldebildschirm hinauskomme.
    Ich stelle fuer das Ganze sogar einen Ventilator an damit der i5 im Pro (Basistakt 2,6) dauerhaft auf ca. 3,2 GHz uebertakten kann. Muss nur die richtige Stelle zum "anpusten" finden. Sonst wuerde es noch laenger dauern :-)
    Martin
    Und? Wen interessiert's? Erstens stecken so gut wie keine Neuerungen drin, Zweitens muss niemand darauf warten, der es sofort haben will. Ab in den Release Preview Ring und los geht's. Den restlichen 99,4 Prozent aller Windows 10 Nutzer ist 1909 so egal, wie es auch alle anderen Windows 10 Updates schon immer waren.

    Das würde ich so nicht unterschreiben... ich denke schon, dass es eine Menge Leute gibt, die neugierig auf die Updates sind.
    Wenn dem nicht so wäre, dann müsste Microsoft doch auch gar nicht diese Bleeding Edge Schiene fahren. Und Apple und Google würden nicht ein neues Betriebssystem pro Jahr nachschieben.
    Hüstel, W10Pro1809 nach Patch: Store down und in Outlook (Office365-160120620194) Kalender- Troubs. War ja schon länger nix. Dafür läuft der MS-Launcher auf Android 9 immer besser. Man kann nicht immer alles haben ;).
Nach oben