Am Puls von Microsoft

Petition: Free Software Foundation will Windows 7 zur freien Software machen

Petition: Free Software Foundation will Windows 7 zur freien Software machen

Mit dem Patchday am 14. Januar 2020 ging für Windows eine kleine Ära zu Ende. Neben dem Aus für Windows 10 Mobile, welches nochmal eine kleine Gnadenfrist von einem weiteren Monat bekam, beendet Microsoft an diesem Tag auch die Unterstützung für das altgediente Windows 7, das für viele Nutzer immer noch eine der besten Windows-Versionen aller Zeiten ist. Fortan können nur noch Unternehmenskunden gegen Bezahlung bis einschließlich 2023 weitere Sicherheitsupdates erhalten, während der Consumer außenvor bleibt und in aller Regel zu Windows 10 wechseln muss, wenn er weiterhin bei Windows bleiben möchte.

Mit einer neuen Petition möchte die Free Software Foundation Microsoft nun dazu bringen, Windows 7 als freie Software zu veröffentlichen und den Quellcode damit vollständig offen zu legen. Mit dem Ende der Unterstützung sei eine 10 Jahre andauernde Vergiftungspraxis zu Ende gegangen, die die Privatsphäre seiner Nutzer verletzt und ihre Sicherheit bedroht habe. Deshalb wäre es eine gute Gelegenheit, die Fehler der Vergangenheit zu korrigieren und Windows 7 als freie Software zu veröffentlichen und der Gemeinschaft zu erlauben, es zu studieren, zu modifizieren und zu teilen. Außerdem wird Microsoft aufgefordert, die Freiheit und den Datenschutz seiner Nutzer endlich zu respektieren und zudem mehr Beweise dafür zu liefern, dass ihnen die Nutzer und ihre Freiheit tatsächlich etwas bedeuten und sie diese nicht nur für zweckmäßiges Marketing verwenden.

Insgesamt 7.777 Unterstützer will die Free Software Foundation für ihr Vorhaben gewinnen und nimmt dabei auch interessanterweise Bezug auf die Offenlegung der Rechner-App von Windows 10, die sie gleichermaßen als Präzedenzfall bezeichnet, nach dem Microsoft ohnehin nichts mehr zu verlieren hat. Dass Microsoft der Forderung der FSF nachkommen wird, ist natürlich nahezu ausgeschlossen. Die entsprechende Petition könnt ihr hier nochmal nachlesen.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige