Phil Spencer: Cloud-Gaming für PC und Konsole steht nach wie vor auf dem Plan

Phil Spencer: Cloud-Gaming für PC und Konsole steht nach wie vor auf dem Plan

Als Microsoft seinerzeit das Gamestreaming unter dem Namen Project xCloud ankündigte, sprachen sie davon, es auf alle Bildschirme zu bringen. Inzwischen ist der neue Dienst seit Mitte September unter dem Namen “ Cloud Gaming with Xbox Game Pass Ultimate“ offiziell gestartet.

Bislang kann aber nur auf einen einzigen Bildschirm gestreamt werden, nämlich den des Android-Smartphones oder -Tablets. Auf iOS wäre man gerne vertreten, das verhindern derzeit allerdings noch die Richtlinien des App Store. Von weiteren Geräten ist derzeit nicht die Rede. Via Twitter ließ Xbox-Chef Phil Spencer jedoch verlauten, dass die ursprüngliche Vision noch immer am Leben ist.

Das Streaming auf PCs und Konsolen stehe noch immer auf dem Plan, ist laut Spencer aber in der Liste „ein bisschen nach unten gerutscht“.

Auch wenn das Streaming auf eine Konsole, die im Grunde selbst genug Leistung hat, auf den ersten Blick unsinnig erscheint, sehe ich viele Vorteile. Der Game Pass wird gerne als ein „Netflix für Spiele“ bezeichnet. Auf Netflix kann ich in einen Film oder eine Serie mal kurz reinzappen, um mir einen ersten Eindruck zu verschaffen, ein Spiel aus dem Game Pass muss ich immer zuerst installieren. Diese Hürde entfällt, wenn man streamen kann. Auf dem PC ist der Vorteil noch größer, per Cloudstreaming kann man aus beinahe jedem PC eine Gaming-Maschine machen.

via: OnMSFT

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Die Xbox cloud streaming App auf alle Fernseher und fertig. Jeden Anbieter ins Boot holen. Fernseher an, Controller raus, App an. Fertig
    Die positiven Nachrichten explodieren ja seit den letzten 12 Monaten schon fast. Man hat ja schon fast Mitleid, wenn man...wie sagt man so schön...über den Tellerrand hinausschaut.... ??
    Danke MS, daß ihr Phil Spencer das Xbox Steuer übergeben habt.... ?
    @niclas Für xCloud setzt Microsoft WLAN im 5GHz Netz vor. Ich bezweifle im Moment, daß das die Mehrheit potenzieller Nutzer auf dem Schirm hätte und es so konfigurieren können. Wenn die Games dann schlecht laufen, glüht die Presse vor negativen News...
    Ich finde es sowieso schon wahnsinnig schade, dass man aus XCloud ein "Gamepass Feature" gemacht hat. Echtes Cloudgaming, bei dem ich auf meine komplette Bibliothek zugreifen kann, ist ein echts Killerfeature...
    Perfekt für Surface Go und Co und auch perfekt für die Konsole und Gaming PC. Bevor man ein Spiel ausprobiert und es dafür herunterladen muss einfach in der Cloud antesten. Wenn es gefällt kann man es ja dann downloaden.
    Ich hoffe es kommt bald.
    Praktisch auch für die GamePass Quests.
    Ich finde es sowieso schon wahnsinnig schade, dass man aus XCloud ein "Gamepass Feature" gemacht hat. Echtes Cloudgaming, bei dem ich auf meine komplette Bibliothek zugreifen kann, ist ein echts Killerfeature...

    Guter Punkt. Aber ich glaube jedes Spiel muss rechtlich und technisch erst für das Cloudgaming geeignet sein. Sind ja auch nicht alle GamePass Spiele dabei.
    @* Predator *: dann soll MS halt einen Stick wie den FireTV rausbringen. "XBox Go" klingt doch dafür ganz passend. Android drauf, WiFi-6-Support, 4K-Streaming, Groove Streaming reaktivieren, BT5.. und ab in den Markt damit für 99€ mit XBox-Controller und Fernbedienung. Ich würde den sofort kaufen und ein Abo abschließen.
    @* Predator *: dann soll MS halt einen Stick wie den FireTV rausbringen. "XBox Go" klingt doch dafür ganz passend. Android drauf, WiFi-6-Support, 4K-Streaming, Groove Streaming reaktivieren, BT5.. und ab in den Markt damit für 99€ mit XBox-Controller und Fernbedienung. Ich würde den sofort kaufen und ein Abo abschließen.

    Gerne. Der Preis dürfte dann aber gerne nur die Hälfte sein. Schließlich ist das Hauptziel den GamePass zu verkaufen.
    @Julian117: Dafür gibt es doch das Konsolenstreaming über die Xbox App. Damit wird die Xbox zu deinem persönlichen Cloudserver.
    Cloud Gaming mit einer röhrenden Lüfterkiste? Nein Danke da lege ich mir lieber eine Andriod Box zu bei meinem wenigen Spielverhalten.
Nach oben