Am Puls von Microsoft

Pocket: Mozilla spendiert der Android-App einen neuen Anstrich

Pocket: Mozilla spendiert der Android-App einen neuen Anstrich

Nicht nur bei Firefox und Thunderbird tut sich in diesem Jahr etwas, auch bei Pocket stehen in diesem Jahr einige Veränderungen an. Mit der Übernahme von Pulse im vergangenen Jahr hatte Mozilla einen wichtigen Grundstein gelegt, um die eigenen Produkte persönlicher zu machen, wovon zuerst Pocket profitieren soll. Zunächst stehen in der Android-App aber andere Updates an.

In diesem Monat rollen die Entwickler diverse Verbesserungen aus, die direkt auf das Feedback der Nutzer eingehen und die Bedienung angenehmer gestalten sollen. Gänzlich neu ist dabei ein neuer “Home”-Tab, wo neben den eigenen gespeicherten Inhalten, die ganz oben gelistet werden, weitere Empfehlungen und Kategorien zum Durchstöbern angezeigt werden. In den nächsten Monaten will Mozilla diese Sektion mit weiteren Funktionen ausbauen.

Aus den Listen sind derweil die neuen Saves geworden. In diesem Bereich haben die Entwickler unter anderem die Filter überarbeitet und leichter zugänglich gemacht. Außerdem sollen das Mehrfacheditieren und das Archivieren einfacher werden. Nähere Informationen liefert der als Quelle verlinkte Blogpost, die App für iOS und iPadOS wird im Laufe des Jahres ebenfalls angepasst.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige