PowerToys: Microsoft veröffentlicht Version 0.37 mit zahlreichen Bugfixes

PowerToys: Microsoft veröffentlicht Version 0.37 mit zahlreichen Bugfixes

Microsoft hat die PowerToys in Version 0.37 freigegeben und bringt damit neue Mindestanforderungen für die Software zu den Nutzern. Für die weitere Verwendung setzen die Entwickler künftig mindestens Version 1903 oder neuer von Windows 10 voraus. Außerdem wurde mit diesem Update das v1 HTML-basierte Einstellungssystem aus den PowerToys entfernt.

Ansonsten wurden mit dieser Version vor allem zahlreiche Bugfixes und Qualitätsverbesserungen in die Anwendung gebracht, die sich quer durch alle Module ziehen. Zusätzlich wurden bei PowerRename diverse Leistungsverbesserungen vorgenommen, die bei einer großen Anzahl von Dateien helfen sollen. Zu den wenigen neuen Funktionen, die in dieses Release integriert wurden, gehören die Integration der Bildschirmauflösung in die FancyZones und die Möglichkeit, Großschreibung bei PowerRename zu verwenden.

Nähere Informationen zum aktuellen Update findet ihr wie immer in den Release Notes.

Artikel im Forum diskutieren (1)

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.
Nach oben